Jeder Segelflieger kennt ihn, jeder Motorflieger sollte ihn kennen – den Flugplatz Wasserkuppe in der Rhön und ca. 20km südlich von Fulda. Kaum ein Flugplatz in Deutschland ist so geschichtsträchtig wie obiger, starteten von dort doch die ersten Segelflieger weltweit!

- Anzeige -

Hoffen wir doch, dass sich Aerosoft/Limesim umso mehr Mühe gegeben hat, diesen doch so wichtigen Flugplatz ordentlich umzusetzen. Dies werden wir im folgenden Review untersuchen.

 

Der Flugplatz in Real

Der Flugplatz Wasserkuppe (ICAO: EDER/ IATA: -) liegt am Nordhang der hessischen Rhön, nahe der Stadt Fulda. Aufgrund der Tatsache, dass EDER auf einer Höhe von etwa 950,20 Metern liegt, ist er in Fliegerkreisen unter anderem für seinen interessanten, aber aufgrund der Dichtehöhe auch anspruchsvollen Anflug bekannt. Er ist der höchste Flugplatz Deutschlands und mit knapp 18.000 Starts pro Jahr auch der am höchsten frequentierte Deutschlands.
EDER besitzt 5 Pisten in verschiedenen Ausrichtungen, mit Längen zwischen 600 und 800 Metern (06/24-670M; 06/24-800M; 15/33-600M; 08/26-500M; 03-500M), welche jedoch zum Teil aus Gras, mit der Piste 06/24 aber auch aus Asphalt bestehen. Eine Besonderheit der Wasserkuppe bildet die Bahn 06/24. Aufgrund des hohen Gefälles und der damit verbundenen Gefahr, nach dem Aufsetzen über die Bahn hinauszuschießen und den Hang herabzustürzen, ist eine Landung auf der Bahn nur in Richtung 240 Grad und für auf dem Platz stationierte Luftfahrzeuge gestattet.

Wasserkuppe X Review Bild 01

Der Entwickler

LimeSim ist kein unbeschriebenes Blatt in der Flugsimulator-Szene. Mit qualitativen Addons, wie beispielsweise Antarctica X oder ihren US Cities Series sind sie für ihre schönen Szenerien bekannt. Vertreten durch Sascha Normann arbeitet LimeSim aktuell an US Cities Los Angeles. Mit „Wasserkuppe“ hat LimeSim ihre erste komplette Freeware Szenerie veröffentlich.

Wasserkuppe X Review Bild 02

Wasserkuppe X Review Bild 19

Download und Installation

Aerosoft/LimeSim Wasserkuppe lässt sich ganz einfach über die Aerosoft-Seite herunterladen. Der 29 Megabyte große Installer führt den Benutzer durch die sehr unkomplizierte Installation, die sich durch drücken des „Weiter“-Buttons von alleine durchführen lässt.
Desweiteren ist die Szenerie direkt aktiviert, da die Files in den Addon-Scenery Ordner kopiert werden. Leider findet sich im Ordner des Addons, welcher unter German Airfields 7 zu finden ist, nur eine Beschreibung mit den empfohlenen Einstellung, jedoch kein Kartenmaterial. Dies ist sehr schade, da besonders der Anflug auf die Wasserkuppe ohne grundlegende Vorbereitung durch Navigationsmaterial quasi nicht sicher durchzuführen ist. Auch im Internet konnte ich kein Kartenmaterial der Wasserkuppe finden, weshalb eine kostenlose Vorbereitung hier leider ausbleibt.

Wasserkuppe X Review Bild 03

Wasserkuppe X Review Bild 18

Der Flugplatz, Gebäude und Objekte

Da der Flugplatz auf einer Erhöhung liegt, sind die Flugplatzgebäude höher gelegen als die Asphaltbahn. Hier erlebe ich aber auch schon die erste unangenehme Überraschung. Laut Informationen sollen sich auf dem Flugplatz 5 Bahnen befinden, hier sehe ich aber einzig und allein die Asphaltbahn – von Graspisten keine Spur.

Wasserkuppe X Review Bild 04

Wasserkuppe X Review Bild 17

Direkt an der Asphaltbahn findet sich ein brauner Hangar, wahrscheinlich für Segelflugzeuge. Rollt man ein wenig näher an den Hangar heran, merkt man sofort, dass dieser total unscharf ist. Darüber hinaus hat man einfach ein Bild einer Flugzeughalle genommen und in die geöffneten Tore eingefügt, was sehr unschön aussieht. Weiter geht es zur Südseite des Platzes und seinen Gebäuden. Leider sind, wie schon die Halle, alle Gebäude so unscharf beschriftet, dass man Werbungen, die auf die Gebäude gedruckt sind, nicht lesen kann. Es fällt auf, dass kein Gebäude in der Szenerie scharf erscheint, was diese Szenerie definitiv abwertet.

Wasserkuppe X Review Bild 05

Wasserkuppe X Review Bild 16

Zwischen den Gebäuden befindet sich eine Art Zaun, welcher in der Szenerie jedoch ständig flimmert und in den Boden versinkt. Dies sieht sehr unrealistisch aus und stört auch ein wenig beim Überflug. Wenn man sich die Gebäude ansieht, schaut es so aus, als wären einfach Fotos auf die Gebäude geklebt worden, positiv hervorheben möchte ich jedoch die Masse an Gebäuden, kann jedoch aufgrund fehlender Karte nicht bestimmen, ob die Anzahl an Gebäuden stimmt.

Wasserkuppe X Review Bild 06

Wasserkuppe X Review Bild 15

Bodentexturen

Auf der Aerosoft-Seite wird versprochen, dass der Slope, also die Tatsache, dass die Bahn nicht eben ist, simuliert wird. Dies kann ich bestätigen. Die Erhebung der Bahn sieht sehr realistisch aus und macht den Anflug noch anspruchsvoller. Anscheinend hatte dies jedoch seinen Preis, da die Bodentexturen der Runway ungenügend umgesetzt wurden. Der Boden mitsamt der Centerline-Markierung sieht sehr verschwommen und verwischt aus, was leider sehr unschön aussieht. Außerdem verwischen und verschwinden die Texturen der Bahn sogar, wenn man am Anfang der Bahn steht und in die Ferne schaut.

Wasserkuppe X Review Bild 07

Wasserkuppe X Review Bild 14

Wenn man sich die Gräser anguckt, die auch gegenüber den Standardtexturen verändert wurden, sieht man, dass diese total verschwommen sind. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass man keine Graspisten findet, da das Gras ein einziger Texturmatsch ist. Zwischen Bahn und Gebäuden befindet sich eine Straße, die auch erstellt wurde. Leider kann man auch dort nicht wirklich viel erkennen, da diese auch total verschwommen ist. Was mir noch aufgefallen ist, sind Farbflecken vor den Gebäuden, wo ich nicht wirklich weiß wofür diese vorhanden sind.

Wasserkuppe X Review Bild 08

Wasserkuppe X Review Bild 13

Dynamische und Statische Objekte

In EDER von Limesim findet man sehr viele statische, aber auch interessante dynamische Objekte. Auf den Rollwegen stehen statische Flugzeuge, was jedoch ein wenig unglücklich ist, da diese die Rollwege natürlich blockieren. Hier hätte man sich weitaus intelligentere Plätze aussuchen können. Nebst den Flugzeugen hat der Entwickler auf der Flugplatzstraße als auch auf dem Parkplatz Autos eingefügt. Wirft man einen Blick in den Himmel, entdeckt man animierte Vögel und Segelflugzeuge die herumfliegen, auf der Suche nach Thermik und in der Ferne auch Heißluftballons, die dem Flugplatz einen angenehmen Flair verleihen.

Wasserkuppe X Review Bild 09

Wasserkuppe X Review Bild 12

Saisonale Texturen

Leider muss man hier auch auf jegliche Saisonale Texturen verzichten. Im Winter ist der Bereich um die Gebäude herum weiß mit Schnee bedeckt, der Bereich um die Piste jedoch kein bisschen mit Schnee bedeckt, was natürlich völlig unrealistisch ausschaut. Über zumindest ein paar Wintertexturen hätte sich manch ein Nutzer sicher gefreut, der im Winter mal mit seinem Motorflieger auf der Wasserkuppe eine Pause einlegen möchte.

Wasserkuppe X Review Bild 10

Wasserkuppe X Review Bild 11

Der Flugplatz bei Nacht

Wenn auf der Wasserkuppe Nacht einkehrt muss man nicht komplett auf eine Nachtbeleuchtung in der Szenerie von LimeSim verzichten. Die Gebäude sind großteils beleuchtet, vor allem die große Radarkuppel, die von unten beleuchtet wird. Jedoch befinden sich auch wieder Stellen, die beleuchtet sind, wo sich aber kein Gebäude oder auch keine Lampe befindet. Ich weiß nicht, warum der Entwickler dies eingebaut hat, da es einfach nur schlecht aussieht. Die Nachtbeleuchtung der Gebäude hingegen gefällt mir sehr gut, da sie fast immer farblich passt und sehr realistisch gestaltet ist. Da das Gebiet sehr ländlich ist, entsteht auch in real der Eindruck, dass es dort dunkler wäre als in einer Großstadt, was der Entwickler beachtet hat und so den Flugplatz nicht überbeleuchtet hat. Auf eine Beleuchtung der Piste(n) muss man leider verzichten, ich kann aber auch nicht sagen wie diese in Real beleuchtet sind.

Wasserkuppe X Review Bild 20

Wasserkuppe X Review Bild 21

Wasserkuppe X Review Bild 22

 

Performance

Mit dem Segelflugzeug „Discus Glider X“ von Aerosoft habe auf höchsten Grafikeinstellungen ca. 70 FPS. Somit „frisst“ der Flugplatz nicht mehr Bilder pro Sekunde als herkömmliche Standardszenerien und ist daher auch für tendenziell langsamere Computer geeignet, was bei der nicht so hohen Qualität der Gebäude aber auch nicht verwunderlich ist.

Wasserkuppe X Review Bild 23

Wasserkuppe X Review Bild 24

Wasserkuppe X Review Bild 25

Fazit

Leider fällt mein Review dieser Szenerie nicht durchweg positiv aus. Auch wenn sie eine Freeware ist, hätte ich von einem Entwickler, der sonst qualitativ sehr hochwertige Addons herstellt, mehr erwartet. Die Gebäude erscheinen zum Teil sehr verpixelt, genauso wie die Bahn oder die Straße. Sehr lästig finde ich aber die Tatsache, dass einfach Lichter und Farbflecken erscheinen, wo gar keine hingehören. Hier hätte man sich vielleicht ein wenig mehr Zeit nehmen können, wie beispielsweise bei der Nachtbeleuchtung, die mir sehr gut gefällt. Natürlich ist die Szenerie um Meilen besser als die Standard Szenerie des FSX und bietet sicher eine Gelegenheit für einen kleinen Abstecher in die Rhön, aber leider gibt es doch relativ viele Kritikpunkte. Dennoch ist dieses Add-On zu empfehlen, schließlich ist es Freeware und somit kostenfrei verfügbar.

Alle Details auf einen Blick

Entwickler: Aerosoft/LimeSim

Download-Größe: ca. 30MB

FS-Version(en): FSX

Erscheinungs-Datum: 13. Juli 2010

Download

Testsystem

Computer-Art: PC
Hersteller/Gerätebezeichnung: Ankermann
Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 64-Bit

Prozessor:  i72600K (@3,4 GHz)
Arbeitsspeicher: 16 GB
Grafik: GTX560
Festplatte: 1 TB SATA III

Bernd N. für flusinews.de

Autor

Bisher 4 Kommentare

  1. Komisch, dass man weder auf der Aerosoft Homepage noch im Forum etwas darüber findet. Aber manches wundert mich sowieso nicht mehr.
    Aber vielleicht hab ich’s auch übersehen . . .

  2. Hallo Frank,

    vielen Dank für Deine Info!
    Ich hatte die Aerosoft HP und das Forum in den letzten Monaten intensiv beobachtet auf der Suche nach neuen Flächenszenerien. Die Wasserkuppe hätte mir dabei auffallen müssen.
    Aber das Datum Eures Berichtes erklärt alles. Sorry – mein Fehler.

    So oder so – Durch Eure tolle Homepage ist man immer am besten informiert und findet nicht nur die top-aktuellen News, sondern auch alte Schätzchen.
    Vielen Dank dafür!
    Jochen

    • Achso, Du hattest den Bericht für einen aktuellen Artikel gehalten, ich verstehe. 😉

      Vielen Dank für das Lob, das freut uns immer sehr. 🙂

Meinung dazu? Schreibe hier einen Kommentar...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Im Kommentarbereich gelten die Regeln für ein freundliches Miteinander. Die Redaktion behält sich das Recht vor, einzelne Kommentare zu moderieren oder zu kürzen. Sachliche Diskussionen – gerne auch kontrovers – sind ausdrücklich erwünscht. Diskriminierungen, Verleumdungen, Drohungen oder Beleidigungen werden jedoch nicht geduldet und von uns gelöscht. Außerdem behält sich flusinews.de vor, Kommentare ohne Bezug zum Thema des Artikels zu entfernen. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Darüber hinaus führt die Redaktion auch keine Korrespondenz zu ihren Entscheidungen.