Orbx released BroomeJetzt geht der Urlaub aber auch wirklich los. Ende April berichteten wir noch über erste Preview-Bilder, jetzt wurde der Flughafen Broome International (YBRM), erstellt vom Orbx-Entwickler Jarrad Marshall, auch endlich veröffentlicht. Australienpiloten dürfen sich freuen, denn die Stadt Broome gilt als eine der beliebtesten Urlaubsdestinationen des Landes – kein Wunder, denn dort sieht es nun wirklich traumhaft aus, fast wie im Paradis. Die detaillierte FSX-Umsetzung, welche die entsprechende Orbx-Geländeszenerie – in diesem Fall FTX AU Green oder das Komplettpaket FTX Australia SP4 – voraussetzt, enthält unter anderem hochaufgelöste Bodentexturen für Flughafen und Stadtgebiet, statische Flugzeuge, extra erstellte Vegetation, AI-Schiffe wie auch die Umsetzung der Stadt. Rund 26 Euronen kostet der Spaß, wie immer als Download-Version im FlightSimStore zu haben.

- Anzeige -

Da passt auch sicher die neue, kostenlose Version 4.0 des AU Traffics prima dazu, denn so kommt ordentlich Leben in die Bude. Übrigens: Es sind neue Bilder von Queenstown aufgetaucht (Wir berichteten).

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Meinung dazu? Schreibe hier einen Kommentar...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Im Kommentarbereich gelten die Regeln für ein freundliches Miteinander. Die Redaktion behält sich das Recht vor, einzelne Kommentare zu moderieren oder zu kürzen. Sachliche Diskussionen – gerne auch kontrovers – sind ausdrücklich erwünscht. Diskriminierungen, Verleumdungen, Drohungen oder Beleidigungen werden jedoch nicht geduldet und von uns gelöscht. Außerdem behält sich flusinews.de vor, Kommentare ohne Bezug zum Thema des Artikels zu entfernen. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Darüber hinaus führt die Redaktion auch keine Korrespondenz zu ihren Entscheidungen.