Wir haben mit Palm Springs die neuste Orbx-Szenerie unter die Lupe genommen und sind begeistert: Die Wüstenstadt in Kalifornien wurde wirklich äußerst stimmig im Flugsimulator nachgebildet. Entwickler Jarrad Marshall hat sich nicht nur dem Flughafen selbst angenommen, sondern auch die Stadt in einem außerordentlichen Detailgrad umgesetzt – da ist der flusinews.de „Hot Tipp“ sicher! Mehr findet ihr in unserem Add-On Check.

- Anzeige -

Fakten vorab

Über den in Australien beheimateten FlightSimStore kann die FSX/Prepar3D-Umsetzung des rund 160km östlich von Los Angeles gelegenen Flughafens Palm Springs (KPSP) für $32,95 Australische Dollar (ca. 26€) als Download-Produkt erworben werden. Voraussetzung ist ftx Global Base. Nach dem Kauf muss eine 1,1GB große Zip-Datei den Weg auf die heimische Festplatte finden. Für die Online-Aktivierung (auch manuell möglich) werden die Bestellnummer, das Bestelldatum sowie die Seriennummer eingegeben, dann startet die Installation. Nach dieser sollten unbedingt noch die neusten Orbx-Libraries installiert werden.

Orbx Palm Springs Add-On Check Bild 01
Über das Control-Panel können viele Features deaktiviert werden.

Über das „KPSP Control Panel“ lassen sich darüber hinaus zahlreiche Details ein- oder ausblenden, um die Szenerie den Wünschen des Nutzers anzupassen oder die Ablaufgeschwindigkeit zu verbessern. Zur Auswahl stehen hier unter anderem Fahrzeuge, animierte Personen, Vegetation, statische Flugzeuge, Landmarken sowie erweitertes Autogen. Außerdem ist es möglich, die Intensität der Run- und Taxiway-Beleuchtung einzustellen.

Schließlich ist noch ein 21 Seiten starkes PDF-Handbuch im Lieferumfang mit enthalten, welches über das Produkt, die Installation und empfohlene Einstellungen aufklärt.

Der Flughafen

Orbx Palm Springs Add-On Check Bild 11

Startet man auf einer Parkposition von Palm Springs, so wird sehr schnell klar, dass Jarrad Marshall sich hier wieder einmal verausgabt hat. So können die Bodentexturen mit ihrer hohen Auflösung punkten, der Wüstensand lässt sich regelrecht spüren. Beschriftungen auf dem Vorfeld sind ebenfalls sehr gut zu erkennen, auch Gullydeckel sowie die feinen Strukturen, Reifenabrieb, Schmutz und Ausbesserungen kommen gut zur Geltung. Allerdings lässt die Schärfe abseits des Rollfeldes sowie der Run- und Taxiways merklich nach (Flughafen: 30cm/Pixel – Rest: 1m/Pixel), sodass die Übergänge am Flughafen-Gelände relativ markant sind – das ist aber nicht weiter schlimm und fällt im Alltagsbetrieb kaum auf.

Alle Gebäude sind ebenfalls mit scharfen Texturen ausgestattet, wobei hier und da eine höhere Auflösung sicherlich nicht geschadet hätte, jedoch geht dies bereits eher in den Bereich der Erbsenzählerei. Auf dem gesamten Gelände lassen sich Objekte, animierte PeopleFlow-Menschen, Fahrzeuge, Absperrkegel, Hydranten, statische Flugzeuge von Frontier oder Air Allegiance und vieles mehr vorfinden. Die Vegetation wurde extra neu erstellt und somit den örtlichen Gegebenheiten angepasst, ja sogar die Rolltreppen wurden animiert!

Außerdem führt die Flughafenfeuerwehr mehrmals täglich eine Lösch-Übung durch – so etwas habe ich noch nicht im Flugsimulator gesehen. Erwähnenswert sind auch die Bänke, der Kinderspielplatz, Ampeln, der Brunnen auf dem Parkplatz sowie die Tische und Stühle vor den Cafés am Airport, welche für ein authentisches Gesamtbild sorgen. Für den rechten Weg auf dem Flughafen sorgen exzellent dargestellte Beschilderung, 3D-Lampen neben den Taxiways als auch die dreidimensional modellierten „Wig-Wags“ am Holding-Point.

Ein weiteres Highlight wäre das Palm Springs Air Museum, welches unter anderem mit Exponaten wie einer alten C-47 oder einer Bell AH-1 Cobra locken kann. Bei Nacht oder Dämmerung präsentiert sich der Flughafen Palm Springs stets hell erleuchtet, sodass hier niemand im Dunkeln tappen muss – die Nachttexturen sind sehr gelungen. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass wirklich viel Wert auf extraordinäre Detailtreue gelegt wurde.

 

Die Umgebung

Orbx Palm Springs Add-On Check Bild 23

Bei der Umsetzung der Stadt Palm Springs ist Jarrad ebenso penibel wie beim eigentlichen Flughafen – im Grunde bekommt der Kunde also nicht nur einen Airport, sondern auch eine nicht weniger detaillierte Stadt-Szenerie mit dazu. Der fotoreale Untergrund ist mit 1m/Pixel für eine Flächenszenerie ordentlich aufgelöst, die Übergänge zu ftx Global sind angenehm weich. Außerdem wurden die am Rand der Abdeckung liegenden Flugplätze Bermuda Dunes und Banning Municipal an die Fotoszenerie angepasst, sodass sich diese perfekt in das Gesamtbild einfügen.

Doch damit nicht genug: Extra erstelle Autogen-Objekte, also Häuser und Bäume, sind exakt auf der Fototapete platziert worden – wo ein Haus auf der Fototapete, da ein passendes Autogen-Haus. Die Häuserdichte ist wirklich beeindruckend, gepaart mit den der Gegend angepassten Bäumen ergibt sich hier ein äußerst stimmiges Gesamtbild. Jedoch bleibt es nicht bei einfachem Autogen. So sind markante Gebäude von Palm Springs als 3D-Objekte enthalten. Zu nennen sind da: Die riesigen San Gorgonio Pass Wind Farmen, der Palm Springs Wasserfreizeitpark, das Morongo Casino, Hotels mit Springbrunnen, Golfplätze, das Indian Wells Tennis Centre, das städtische Krankenhaus oder das Rathaus. Ein Highlight stellt die Seilbahn dar, welche 1.795m in die Höhe zum San Jacinto Peak führt. Für Bewegung sorgen animierte Hubschrauber und Züge. Besonders eindrucksvoll ist die Stadt, wenn die Straßenbeleuchtung angeschaltet ist – hier ist wirklich jede Straßenlaterne zu sehen, ein umwerfendes Schauspiel. Man könnte fast meinen, dies sei real.

Die Performance

Orbx Palm Springs Add-On Check Bild 39

Die Performance der Szenerie ist trotz der Komplexität sehr gut. Auch auf meinem moderaten System läuft die Szenerie bei maximalen Detaileinstellungen überaus flüssig ab; abgesehen von dem ein oder anderen „Stotterer“, ab und zu. Eine bessere Performance kann durch das Reduzieren der Einstellungen erzielt werden. Wenn der FSX allerdings auch mit zusätzlichen Add-Ons gut läuft, dürfte Palm Springs kein Problem sein.

Das Fazit

Orbx Palm Springs Add-On Check Bild 40

Mit Palm Springs hat Jarrad Marshall wieder einmal ein fundamentales Werk abgeliefert, was auf allen Linien zu überzeugen weiß: Eindrucksvolles Szeneriedesign in Kombination mit stimmigen Texturen, den fast schon legendären Flow-Techniken und einer exzellenten Umsetzung der gesamten Umgebung – viel mehr kann für diesen Preis eigentlich nicht geboten werden und in jedem Fall handelt es sich hier um eine der Orbx-Szenerien, bei welchen der Kunde sehr viel für sein Geld bekommt. Egal ob GA-Flugzeuge, Passagierjets oder Helikopter am liebsten geflogen werden – Palm Springs ist eine Szenerie für jedermann und ein Blick auf die Produktseite lohnt sich definitiv. In diesem Sinne: Alles Gute Jarrad zur zehnten Orbx-Szenerie!

Entwickler:

Lizenz:

Preis:

Erscheinungsjahr:

FS-Versionen:

Produktseite:

Orbx (Jarrad Marshall)

Payware

AUD$32.95 (ca. 26€)

2014

FSX // Prepar3D // Prepar3D v2

FlightSimStore // OrbxDirect

Pro

  • detaillierte Flughafen-Szenerie
  • ansprechende und stimmige Texturen
  • grandiose Nachtbeleuchtung
  • viele Animationen, Objekte und Extras
  • gesamte Stadt mit dichtem Autogen enthalten
  • spezielle Vegetation
  • zahlreiche 3D-Landmarks ergänzen das Stadtbild

Contra

  • Texturen stellenweise etwas unscharf
  • ftx Global wird vorausgesetzt (Orbx Kunden berichten jedoch, dass es auch ohne geht)

Auszeichnungen

Frank Kuhn für flusinews.de

Testsystem

Computer-Art: Desktop-PC

Hersteller, Produktbezeichnung: HP, Pavillion Slimline
Betriebssystem: Windows Vista Home Premium 64 Bit, Direct X9/X10
verwendete Flusi Version: FSX Gold

Prozessor: Core 2 Duo E7400 2x 2.80GHz
Arbeitsspeicher: 8 GB
Grafik: NVidia GeForce GT 220
Festplatte: 640GB SATA 3,0 GB/Sekunde

 

Meinung dazu? – Direkt zu den Kommentaren springen.

Weitere Bilder

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Bisher 2 Kommentare

  1. Danke Frank, sehr guter und unerwartet detailreicher Bericht.
    Die Szenerie hat mich schon seit der allerersten Ankündigung sehr stark gereizt – obwohl es weit außerhalb meine Revieres liegt. Dein Bericht bestätigt alle meine Erwartungen und das werde ich deshalb kaufen.

    • Vielen Dank, Werner. Da scheint unser neues Format „Add-On Check“ ja voll ins Schwarze getroffen zu haben, wenn dir der Bericht so gut gefällt 🙂

      Viele Grüße
      Frank

  2. Pingback: Review - Orbx Palm Springs International Airport - simFlight.NL

Meinung dazu? Schreibe hier einen Kommentar...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.