Das NL2000-Team dürfte wohl eines der ambitioniertesten Freeware-Projekte der Flusi-Welt stemmen. Dass hier niemand auf der faulen Haut sitzt, zeigt das aktuelle Update auf die Version 4.07. So wurden der Venlo Trafficport (EHVO), die Segelflugplätze Venlo und Castricum sowie zahlreiche Heliports und 3D-Objekte hinzugefügt beziehungsweise aktualisiert. Auch mehrere Flughäfen können sich über eine Verbesserung freuen, darunter sind Groningen, Eindhoven, Midden Zeeland und Deelen. Herunterladen könnt ihr die Pakete unter obigem Link.

- Anzeige -

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Bisher 2 Kommentare

  1. Ralf F. aus B. Antworten

    Leider ist nicht erkennbar, ob der Installer bereits für P3D V3 geeignet ist. Im Forum wird darüber auf Niederländisch geschrieben, aber soweit ich das verstehe, soll man noch Geduld haben.
    Gestern ging die jährliche Veranstaltung in Lelystadt zu Ende. Da hätte man sicher mit jemandem von NL2000 sprechen können. Gibt es weitere Informationen von jemandem, der vor Ort war?

    • Abend,
      richtig, die Installer sind noch nicht P3D v3 kompatibel, man kann allerdings versuchen, die Einträge rüberzukopieren.

      In Lelystadt war zumindest von flusinews.de niemand, wir sind dafür nächstes Wochenende in Hergilswil auf dem ILS Weekend.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachte unsere Regeln für den Kommentarbereich, bevor Du einen Text verfasst. Reine Meinungsbeiträge, welche nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben, löschen wir. Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen hingegen sind erlaubt.