Italien scheint in den vergangenen Monaten bei verschiedenen Entwicklern an Beliebtheit gewonnen zu haben, so füllt sich die Karte der italienischen Destinationen immer weiter. Nachdem David Rosenfeld im vergangenen Jahr bereits den Flughafen Malpensa in Europas Modestadt umgesetzt hat, bringt JetStream Designs nun Mailand Linate. Dank der Nähe zur Innenstadt ist der Flughafen besonders bei Geschäftsreisenden beliebt und bietet im FSX/P3D damit ein neues Ziel für Kurzstreckenflüge in und rund um Italien. Eines ist jedenfalls sicher: Diese exzellente Szenerie setzt die Latte für 2017 bereits sehr hoch – mehr im flusinews.de Add-On Check.

Fakten vorab

Mailand Linate wurde in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts erbaut und während des Zweiten Weltkriegs militärisch genutzt. Heute bietet das Flugfeld eine knapp 2400 Meter lange Startbahn, ebenfalls existiert noch eine nahezu unbenutzte Piste von 600 Metern Länge. Im Jahr 2015 wurden neun Millionen Passagiere befördert, viele davon mit der italienischen Alitalia. Daneben bieten unter anderem Lufthansa, British Airways sowie Air France Verbindungen nach Linate an.

JetStream_Designs_Milan_Linate_Review_Konfigurator

Die Szenerie wird im simMarket für knapp 24 Euro verkauft, danach müssen erst einmal 1,3 Gigabyte auf die Festplatte geschaufelt werden. Zur Installation wird der bekannte simMarket-Installer mit eigener Authentifikation mitgeliefert. Ebenfalls dabei ist ein englisches Handbuch sowie ein Szeneriekonfigurator, für ältere Rechner können hier Features wie 3D-Gras deaktiviert werden. Anflugkarten werden hingegen vergeblich gesucht.

Der Flughafen Mailand Linate

JetStream_Designs_Milano_Linate_Review_22

Das durchaus überschauliche Gebiet des Flughafens ist nahe des Stadtzentrums angesiedelt und verfügt über je ein Passagier- sowie ein Frachtterminal. Für einen internationalen Flughafen ist die Landebahn mit 2400 Metern erstaunlich kurz, das Rollfeld teilt sich in einen nördlichen sowie einen westlichen Apron auf, wobei letzterer nur von Privatfliegern genutzt wird.

Das Passagierterminal sowie die anliegenden Gebäude wurden sehr detailliert modelliert und präsentieren sich mit hochaufgelösten Texturen. Die Jetways lassen sich per Tastenkombination über STRG + J oder via SODE bewegen, die gewünschte Möglichkeit kann im Konfigurator ausgewählt werden. Animierte Fluggastbrücken sind heute leider immer noch kein Standard, sodass sich JetStream Designs mit der Implementierung von gleich zwei verschiedenen Passagierbrücken-Darstellungen einen ordentlichen Pluspunkt sichert. Ansprechende Vorfeldtexturen (im Übrigen wurden hier knackscharfe P3D-native Groundpolygone verwendet) sowie 3D-Gras ergänzen sich zu einem sehr stimmigen Bild, welches bei Tag und bei Nacht überzeugen kann. Animierte Bodenfahrzeuge beleben das Rollfeld zusätzlich, ebenfalls stehen an jeder Ecke unbenutzte Treppen oder Kofferfahrzeuge. Die nächtliche Anflugbefeuerung wirkt spärlich, was allerdings dem realen Vorbild entspricht. Die gesamte Nachtstimmung ist jedoch makellos, die passenden Lande- sowie Rollbahnbeleuchtung entspricht dem italienischen Stil und die volumetrischen Lichtkegel der vorhandenen Flutlichtstrahler rücken den Flughafen auch bei Nacht ins rechte Licht.

Insgesamt spielt die Darstellung des Flughafens in einer ganz hohen Liga, da könnten sich einige Szenerieschmieden eine Scheibe abschneiden. Die Entwickler haben hier auf sehr viele kleine Details geachtet und diese in einer nahezu unschlagbaren Qualität umgesetzt. Ein Flughafen beginnt ja schließlich nicht erst beim Terminaleingang, zuvor gibt es Anfahrtswege mit Schranken, Spurbegrenzungen, dazu zahlreiche parkierte Autos in und außerhalb der Parkhäuser, all dies wurde hervorragend nachgebildet. Ebenfalls gibt es hier die Innenmodellierung des Terminals oder die gutaussehenden Werbetafeln hervorzuheben, kurz: Das Terminal sowie anliegende Gebäude und Zufahrten gehören mit zum Besten, was es jemals im Flugsimulator zu sehen gab.

Die Umgebung

JetStream_Designs_Milano_Linate_Review_39

Mailand Linate liegt am künstlichen See Idroscalo. Dieser wurde einige Jahre vor dem Flughafen angelegt und diente damals als Landeplatz für Wasserflugzeuge. Heute wird er als Erholungsgebiet sowie als Austragungsort verschiedener Ruderwettbewerbe genutzt.

Die Szenerie deckt nur einen geringen Umkreis mit einem Luftbild ab, die Grenze zu FTX Global ist sichtbar, ohne aber störend aufzufallen. Einige Ortschaften rund um den Flughafen verfügen über ein dichtes, merklich handplatziertes Autogen. Insgesamt kann die Umgebung sehr überzeugen, der kleine bearbeitete Bereich wurde mit vielen Details versehen, ohne damit die Performance zu beeinträchtigen. Allerdings ist es schade, dass der angrenzende Güterbahnhof nicht modelliert wurde. Dieser existiert bis auf wenige kleine Häuser nur als Luftbild.

JetStream_Designs_Milano_Linate_Review_35

Im Konfigurator lässt sich dazu noch die Saison des Luftbilds auswählen, da geht es vom grünen Frühling/Sommer zum etwas dunkleren Herbst bis zum Winter – mit oder ohne Schnee!

Die Performance

JetStream_Designs_Milano_Linate_Review_13

Ein großer Vorteil kleinerer Flughäfen ist die dementsprechend gute Performance, ebenso in Mailand Linate. Selbst Anflüge mit framelastigem Gerät sind sehr flüssig, damit sollte die Szenerie trotz vieler Details und scharfer Texturen selbst auf schwächeren Rechnern gut fliegbar sein. Alternativ lassen sich im Konfigurator mögliche Framefresser deaktivieren.

Das Fazit

JetStream_Designs_Milano_Linate_Review_05

Mit Mailand Linate bringt JetStream Designs einen richtigen Szeneriekracher. Dank vielen Features wie 3D-Gras, animierten Jetways oder volumetrischer Nachtbeleuchtung kann der Flughafen im Simulator richtig überzeugen, noch dazu bietet sich trotz hoch aufgelöster und sehr detaillierter Gebäuden eine traumhafte Performance. Im Blick auf die vielleicht etwas mager geratene Umsetzung der Umgebung ist die Szenerie vielleicht nicht perfekt, aber auf jeden Fall sehr nahe dran.

Entwickler:  JetStream Designs
Lizenz: Payware
Getestete Version: 1.0
Preis: 23,80€ (inklusive MwSt.)
Erscheinungsjahr: 2017
FS-Version(en): FSX, Prepar3D v3
Produktseite: simMarket

Pro

  • sehr scharfe Gebäudetexturen
  • überzeugende Nachtbeleuchtung
  • hohe Performance
  • umfangreicher Konfigurator
  • exakte Nachbildung von Parkhäusern, Anfahrtsstrassen usw.

Contra

  • kleiner Umkreis der umgesetzten Umgebung
  • keine Charts mitgeliefert

Zusammenfassung
5

Kurzfassung

JetStream Designs liefert mit Milano Linate eine fast perfekte Szenerie ab, die in so ziemlich jedem Aspekt restlos überzeugen kann – das hier ist wirklich ganz großes Kino!

Sending
Leserbewertung
4.15 (13 Bewertungen)

Auszeichnungen

– keine

Ricaro Linsi für flusinews.de

Meinung dazu? – Direkt zu den Kommentaren springen.

Testsystem

Computer-Art: Desktop-PC
Hersteller, Produktbezeichnung: n/a (Eigenbau)
Betriebssystem: Windows 10 Pro
Prozessor: i5 6600K @ 4.2 GHz
Arbeitsspeicher: 16GB 2400-MHz
Grafik: nVidia GTX 980 Ti Strix
Festplatte: SATA-III 2TB HDD

Weitere HD-Bilder

Autor

Ich bin Ricardo und 2016 Teil des flusinews.de-Teams geworden. Aktuell absolviere ich eine Ausbildung zum Betriebsinformatiker und ergänze mein Aviatikinteresse zusätzlich mit der meiner Arbeit hier als Redakteur. Du möchtest mehr über mich erfahren? Über das Kontaktformular erreichst du mich persönlich.

Meinung dazu? Schreibe hier einen Kommentar...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.