Langsam wird’s erst: die Szenerie ftx Germany South (GES) von Orbx steht vor der Tür (Wir berichteten). Besonders alle virtuellen VFR-Piloten dürften bereits sehnsüchtig auf Deutschlands Süden warten, nachdem Germany North (GEN) bereits im September 2016 veröffentlicht worden ist. Nun hat uns das Entwicklerteam eine Vorab-Version von ftx Germany South für den FSX und Prepar3D geschickt, sodass wir Euch jetzt einige Exklusiv-Bilder des Add-Ons zeigen können. Wie wohl das Rhein-Main-Gebiet, der Odenwald und die Metropolregion Rhein-Neckar aussehen? Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte, deshalb gibt’s aussagekräftige Screenshots jetzt im vollen Artikel!

- Anzeige -

Bevor es mit den Fotos losgeht noch ein kurzer, aber wichtiger Hinweis: Alle Screenshots wurden im Prepar3D v4 mit einer Vorab-Version von ftx Germany South erstellt. Folglich können sich noch einige Details oder etwaige Fehler bis zur fertigen Release-Version ändern. Unter anderem fehlt in Limburg noch die Innenstadt. Die Screenshots sind bis auf unser Logo unbearbeitet, andere Szenerien kommen nicht zum Einsatz. Für die Baumtexturen wird ftx Trees HD verwendet, außerdem findet der Prepar3D Tweak Assistant (PTA) Verwendung.

Rhein-Main-Gebiet in ftx Germany South

Fangen wir mit dem Rhein-Main-Gebiet an. Wir zeigen Bilder von Frankfurt, dem Taunus, Mainz und Wiesbaden.

Rheinland, Koblenz und Bonn

Weiter geht’s den Rhein entlang Richtung Norden. Da es bereits zahlreiche Bilder zu Koblenz gibt, haben wir uns die Stadt am Deutschen Eck nur kurz angesehen und sind gleich weiter nach Bonn, der ehemaligen Bundeshauptstadt.

Odenwald und Rhein-Neckar

Nun wieder in Richtung Süden. Von Weiterstadt bei Darmstadt gelangen über zahlreiche Burgen im Odenwald schließlich nach Mannheim und Heidelberg.

Zum Abschluss nach Würzburg

Weil Heidelberg so schön war, schauen wir uns mit Würzburg noch eine weitere Universitätsstadt an. Hier hat Orbx fotoreale Bodentexturen eingesetzt. Der Dom, die Würzburger Residenz sowie die Festung Marienberg sind als 3D-Modelle enthalten. Doch seht selbst:

Damit wären wir auch schon am Ende mit unseren exklusiven Vorschaubildern. Nun sind wir auf Eure Meinungen gespannt – was meint ihr zu den Screenshots? Und welche Gegenden würden Euch noch interessieren? Möglicherweise veröffentlichen wir dann noch einen zweiten Teil mit weiteren Fotos!

Frank Kuhn für flusinews.de

Meinung dazu? – Direkt zu den Kommentaren springen.

Testsystem

Computer-Art: Desktop-PC
Hersteller, Produktbezeichnung: Eigenbau
Betriebssystem: Windows 10 Home, 64bit
verwendete Flusi Version: Prepar3D v 4.0

Mainboard: ASRock Z170 Gaming K4
Prozessor: Intel Core i7-6700k @4×4,2GHZ
Arbeitsspeicher: 16GB DDR-4 (2x 8GB)
Grafik: NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
Festplatte (OS): Intenso SSD Sata III
Festplatte (P3D): Crucial_CT500MX200SSD1

 

 

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Bisher 14 Kommentare

  1. Sieht schon ziemlich toll aus. Für VFR allemal eine Bereicherung und selbst für IFR eine nette Aufhübschung. Ich als Frankfurter erkenne meine Stadt ganz klar wieder. Schade nur, dass nicht mehr 3D-Objekte nach-modelliert wurden, wie es zum Beispiel in der Stadtszenerie von Samscene der Fall ist (welche bei weitem auch nicht perfekt ist). In den oben gezeigten Bilder ist aber alles an seinem Ort und es wurden auch die neusten Wolkenkratzer, Gebäude und Brücken modelliert. Auch der Hauptbahnhof ist als solcher klar zu erkennen. Besonders gut finde ich auch die Umsetzung des Taunus und des Feldbergs mit der UKW Sendeantenne und dem alten Fernsehturm (auch wenn der Aussichtsturm und andere Details wie Straßen und Parkplatz fehlen) – für VFR aber allemal als Referenz ausreichend. Mich würde auch primär mal interessieren wie es mit der Anbindung vom Hauseigenen Innsbruck (LOWI) an den Südteil Deutschlands aussieht. Besonders in Kombination mit dieser Szenerie wäre ein fließender Übergang, ohne Qualitätsverlust beim Alpenüberflug schön. Es wäre daher interessant zu sehen wie weit südlich sich diese Szenerie vom München FIR ausstreckt.

  2. Sieht nett aus – und, wenn man sich vor Augen hält wie riesig die Szenerie ist, eine tolle Sache!
    Trotzdem empfehle ich diese Bilder mal – mit gleichen Perspektiven – mit denen von X-Plane 11 zu vergleichen. Ich hatte ernsthaft die Befürchtung das ich mich über meinen Umstieg auf X-Plane ärgern würde sowie die ersten Screenshots öffentlich werden, aber der „Wow-Effekt“ blieb aus bei mir….

  3. Tolle Bilder – vielen Dank dafür!

    Schade das ihr von Bonn nicht weiter nach Köln geflogen seid. Gerade EDDK, der Chemiepark Wesseling / Leverkusen und Köln mit dem Braunkohlerevier hätte mich interessiert. Vielleicht könnt ihr ja noch eine Fotoserie machen und in EDKB starten, den Rhein hoch und in EDKL landen.

    Was mich auch noch interessieren würde wären Bilder von Dresden, Stuttgart, Nürnberg und Bamberg.

  4. Tolle Impressionen – sehr interessant wären zudem Screenshots aus der Region Saarland/ Rheinland Pfalz. Auf diesem Wege ein großes Lob an die Redaktion – weiter so!!!

  5. Naja, für VFR Flüge geeignet??? Der „WOW-Effekt“ bleibt auch bei mir aus.
    Ich z.B. finde Frankfurt und Umgebung grausam und auf allen Bildern immer wieder diese grässlichen Brücken. Das einzige Bild, das mir zusagt ist Würzburg, der Blick vom Main hoch zur Festung, der hat schon was.
    Die ganzen FTX Szenerien die ich bis jetzt habe, kommen m.M. an X-Plane11 überhaupt nicht heran(ich selbst benutze P3D) und habe mir überlegt Germany South zu kaufen aber für dieses Geld werde ich mir lieber X-Plane zulegen.

  6. Als Jammer-Ossi muss ich jetzt einmal jammern. Wenn ich nichts übersehen habe, ist sowohl hier als auch in den mehreren Threads bei ORBX der Osten komplett ausgespart. Vielleicht ist ja meine Heimatstadt Jena (übrigens auch Universitätsstadt) marginal, aber Dresden sollte doch – hoffentlich – ein Highlight sein.

  7. Sorry, aber was genau erwartest du? Dass alle Brücken , Straßen und Gebäude 1:1 nachmodelliert werden? Soweit ich es sehe ist das wichtigste dort wo es sein soll (Ja, auch die Brücken und neuen Wolkenkratzer/Gebäude). Es gibt da ein Stadt-Addon für Frankfurt mit Fototapete von Samscene, wo zwar vereinzelnd einiges mehr an Details zu erkennen ist aber dennoch nicht alles am rechten Ort und genau ist. Zudem sticht sowas beim Überflug eher heraus – bei FTX hast du einen deutschlandweit fließenden Übergang. Was solche Details betrifft war es doch mit FTX England und Norwegen nicht viel anders. Für England kommen erst jetzt weitere POI’s und Korrekturen mit dem SP6 nach. Ich denke viele Vergessen hier einfach die Limitationen der P3D/FSX Platform und dass es sich hierbei um einen Simulator handelt. Vom X-Plane muss ich noch vergleichbares sehen, denn bis jetzt gibt es bis auf OrthoXP nicht unbedingt Quantensprünge zu bestaunen, was die visuelle Darstellung von Städten und Gelände betrifft.

  8. also wenn ich an die performance denke von north wird mir schlecht ( Prepar3d v 3), also bin gespannt wie es mit der 4er version ausschaut bzw. mit einer PMDG 737 und big airport

  9. Danke für die Bilder, bei mir bleibt auch der„Wow-Effekt“ aus. Habe auch XP11 und zusammen mit Ortho4XP find ich, sieht es besser aus als FTX GS. Ist meine Meinung.

    • Also ich habe Teile von Deutschland mit Ortho4XP erzeugt und dazu W2XP-Gebäude installiert. Es gibt Orte, die sehen wirklich toll aus, z.B. meine Heimatstadt Jena. Da gibt es auch genügend Leute, die OSM füttern. Aber schon 30 km nördlich in meiner Geburtsstadt Naumburg (nur noch Rentner) ist der Gesamteindruck deutlich schwächer als der von Germany North. Und über POIs reden wir da noch nicht. Ich weiß, die gibt es über Simheaven auch, wenn man Glück hat. Ich habe aber keins, für meine Region gibt es die zweifellos guten von Günther Kremp (noch?) nicht.

      Dazu kommt, dass das Spielen mit Ortho4XP auch nicht jedermanns Sache ist und auch nicht überall gleich gute Ergebnisse liefert. Zeit ist Geld, und da hat man bei einigen Fehlversuchen und insbesondere, wenn man die Bilder noch nachbearbeitet, die Kosten der GES auch schnell verbraten. Hier bekommt man ein Komplettpaket, in dem alles aufeinander abgestimmt ist. Mängel des Landklassenzugangs will ich nicht wegreden, aber er hat auch Vorzüge, und z.B. die in GEN verbauten POIs (zu GES kann ich noch nichts sagen) finde ich wirklich hübsch.

      Ist meine Meinung 🙂

  10. Südlich des Mains gibt es auch keinen Osten mehr. Dresden und das Elbsandsteingebirge haben eine separate Zusatzszenerie verdient. Und die Ecke Erfurt-Halle-Gera?
    Wer wohnt denn dort noch außer alte und lichtscheue Haderer? 😉
    Die sind doch froh, wenn sie was zum jammern haben. Dann lass sie jammern.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.