A2A Simulations arbeitet an einer Beecraft V35 Bonanza für den FSX und Prepar3D. Das hat Scott Gentile, Chef des Entwicklerstudios, heute in einem Youtube-Video bekanntgegeben. Das Video haben wir im vollen Artikel für Euch eingebunden. Die Bonanza-Ausführung mit der V-förmigen Leitwerk wird gerne auch als „Doctor-Killer“ bezeichnet. Grund für diesen ungewöhnlichen Namen ist die Tatsache, dass es eine ganze Reihe an tödlichen Flugunfällen gab, bei denen erfahrene Ärzte als Privatpiloten hinter dem Steuerhorn saßen und ihre Flugkünste offenkundig ein wenig überschätzten. Das Leitwerk ist Höhen- und Seitenruder zugleich, deshalb bezeichnet man es auch als „Ruddervator“ (Kofferwort aus Rudder und Elevator).

- Anzeige -

A2A Simulations Beechcraft V35 Bonanza V-Tail Previews
Screenshot der Bonanza von A2A Simulations aus dem Youtube-Video

Wann genau mit der Veröffentlichung der Bonanza zu rechnen ist, verrät Scott Gentile leider noch nicht – derzeit befinde sich die Maschine im Apha-Test.  Es gibt jedoch ein paar weitere, spannenden Informartionen. A2A Simulations arbeitet demnach an einer neuen AccuSim-Engine. Darüber hinaus sollen bald auch die älteren Flugzeuge für Prepar3D v4 erscheinen und es sind neue, „intelligente“ Installer für alle Produkte in Arbeit. Außerdem wird es in Zukunft einen neuen A2A-Shop geben, in dem treue Kunden Bonuspunkte sammeln können.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Bisher immerhin 1 Kommentar. Besser als nichts.

  1. Danke Frank; mit dieser Nachricht hast du mir eine grosse Freude gemacht – echt !!!!

    Denn seit Wochen guck ich regelmässig was A2A eigentlich so treibt, und langsam – weil von ihnen über Aktuelles schon lange nichts zu lesen war – begann ich mir über die Weiterexistenz dieses Ladens Sorgen zu machen. Aber gut, man weiss ja das A2A mit öffentlichen Nachrichten eher spärlich umgeht.

    Sehr interessant war in diesem Video (s.o.) von Scott auch zu hören, dass ein Bonanza V-Leitwerk Pilot mit einem Warbird Piloten mehr gemeinsam hat, als mit einem Comanche Piloten – dies war selbst für das Forschungsteam von A2A eine Überraschung und soll sich im Laufen der Entwicklung heraus gestellt haben – S. Gentile und seinem Team glaube ich das allemal!!

    Denn A2A steht auch dafür, dass sie ihre Addons auf Grund eigener Erfahrung – von der Praxis also – hin zum Simulator entwickeln. Und nicht von einer gedachten Praxis – gemeint also Simulation auf Grund reiner Datenlage – hinein in eine (mögliche) Praxis.

    Mr. Gentile: Meine Kreditkarte steht bereit 🙂

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachte unsere Regeln für den Kommentarbereich, bevor Du einen Text verfasst. Reine Meinungsbeiträge, welche nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben, löschen wir. Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen hingegen sind erlaubt.