Heute haben TFDi Design mit PACX ein neues Tool für Prepar3D und X-Plane 11 angekündigt, das unter anderem AI-Passagiere in den Flugsimulator bringen soll. Der Hintergrund ist, dass der Simulation die Tristesse genommen werden soll, die man als virtueller Pilot sehr schnell empfindet. Stattdessen soll ein interaktives und lebendiges Fluggefühl mit Passagieren und Crew simuliert werden.

- Anzeige -

PACX: AI Passagiere und Dynamische Durchsagen

Hierfür soll jeder Flug einen komplett neuen Mix an Passagier-Typen bringen, mit unterschiedlichen Befindlichkeiten und Erwartungen was vollkommen neue Situationen schafft und anders zu behandeln ist. Hierfür soll eine Passagier AI-System erstellt werden, die jeden Passagier an Bord des Flugzeugs einzeln simuliert. So kann es zum Beispiel vorkommen, dass manche Passagiere an Bord gerade auf Geschäftsreise sind und ihr Ziel unbedingt pünktlich erreichen wollen, während andere gerade in den Urlaub fliegen und Wert auf einen entspannten Flug ohne viel Stress legen.

Dazu wird es dynamische Durschsagen der Crew geben, die auf jeden Flug individualisiert sind. So wird ein morgendlicher Flug mit der Nummer 4553 nach Los Angeles zum Beispiel die Durchsage “Good morning ladies and gentlemen, welcome aboard flight 4553 with service to Los Angeles” erhalten. Dazu wird man als Pilot die Möglichkeit haben, über ein Kommunikations-Panel individuelle Durchsagen an die Passagiere zu machen, zum Beispiel bezüglich schlechten Wetters entlang der Route.

Alle weiteren Informationen hierzu gibt es in einem umfangreichen Ankündigungs-Post direkt im TFDi-Blog. Wir bleiben auch hier für euch dran.

Autor

Hallo, ich bin Sascha und habe flusinews.de im April 2010 gegründet. Damals noch im Alleingang habe ich die Seite über ein Jahr als One-Man-Show gefeiert. Aber da zwei geile Jungs besser sind als nur einer, kam dann auch schon Frank mit dazu. Heute sind wir... Deutlich mehr.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.