Nachdem Flight Sim Labs in der vergangenen Woche nach einer Auseinandersetzung mit den Moderatoren der Internetplattform Reddit in der Kritik stand (Wir berichteten ausführlich), ist der Konflikt nun vollständig eskaliert. Offenbar wurde die Internetseite von FSLabs Ziel eines Hacker-Angriffs, im Verlauf dessen auch Kundendaten erbeutet werden konnten. Dies geht aus einem Bekennerschreiben hervor, das auf der Website von Flight Sim Labs einsehbar war, mittlerweile jedoch wieder gelöscht ist. Wir haben es im vollen Artikel eingebunden.

- Anzeige -

Lefteris Kalamaras von FSLabs bestätigte den Angriff und gab bekannt, dass die Attacke untersucht werde. Es seien jedoch keine Kreditkartendaten erbeutet worden, weil diese von eSellerate verwaltet würden und Flight Sim Labs selbst gar keinen Zugriff darauf habe. Ob andere Kundendaten kompromittiert sind, könne man hingegen noch nicht sagen. Dennoch wird allen Kunden geraten, so schnell wie möglich das Passwort für das FSLabs-Forum zu ändern. Auf eine Nachfrage seitens flusinews.de, ob Flight Sim Labs Strafanzeige stellen werde, liegt bis dato noch keine Antwort vor.

Bekennerschreiben verweist auf vorherige Skandale

Im Originalwortlaut des Bekennerschreibens heißt es: „Als Konsequenz aus Ihrem [FSLabs‘, Anmerkung d. Red.] Umgang mit den Kunden und dem Internet sind Ihre Kunden- und Unternehmensdaten jetzt kompromittiert. Eine öffentliche Entschuldigung für Ihr Fehlverhalten, ohne Schuldzuweisungen oder PR-Gehabe, würde einen großen Beitrag dazu leisten, dass die Kopie der Produktseriennummern zusammen mit den zugehörigen Kundendaten zerstört wird.“ Die Nachricht ist mit dem Pseudonym „RandomRedditor“ unterzeichnet. Der Angriff bezieht sich also höchstwahrscheinlich auf die Auseinandersetzung mit Reddit und wohl kann auch als eine Art „Racheakt“ für den Schadsoftware-Skandal im Februar angesehen werden.

Flight Sim Labs Hack Bekennerschreiben
Das Bekennerschreiben, wie es auf der Internetseite von Flight Sim Labs angezeigt wurde. Quelle: Reddit.

Reddit-Moderatoren distanzieren sich

Unterdessen distanzieren sich die Reddit-Moderatoren von dem Hackerangriff. Im im r/flightsim-Subreddit heißt es: „Wir wollen etwas ganz klarstellen: Wir dulden die heutigen Ereignisse in keiner Weise, in keiner Form. Die gegen Flight Sim Labs ergriffenen Maßnahmen sind einfach verwerflich, und wir verurteilen sie in vollem Umfang. Das ist genau die Art von Toxizität, gegen die wir uns immer ausgesprochen haben und an der wir uns nicht beteiligen wollen.“ Im Zuge des Angriffes werde der r/flightsim-Subreddit äußerst genau beobachtet. Sollte irgendjemand die erbeuteten Nutzerdaten veröffentlichen, so werde der entsprechende Beitrag sofort gelöscht und der Benutzer gesperrt.


Artikelbild: Ilya Pavlov auf Unsplash

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachte unsere Regeln für den Kommentarbereich, bevor Du einen Text verfasst. Reine Meinungsbeiträge, welche nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben oder nicht sachlich begründet sind, löschen wir. Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen hingegen sind erlaubt.