Nach über einem Jahr Entwicklungszeit (Wir berichteten) ist Lissabon jetzt fast fertig: Auf Facebook kündigt Mateusz von den MK-Studios die geplante Veröffentlichung am 14. September 2018 an. Mit dabei gibt es eine grosse Auswahl an Vorschau-Bildern sowie eine komplette Feature-Liste. Mehr Informationen sowie einen Tipp, wohin es die MK-Studios als nächstes zieht, findet ihr im ganzen Artikel!

- Anzeige -

Das Add-On wird vorerst ausschliesslich für Prepar3D v4 erscheinen. Mit dabei: Eine detaillierte Umsetzung aller Flughafengebäude inklusive Inneneinrichtung, animierte Jetways (SODE), zahlreiche POIs in der ganzen Stadt und aufwendig gestaltete Bodentexturen. Alle weiteren Features findet ihr in der Liste unten. Ganz heiss: In einigen Monaten soll auch eine Version für X-Plane 11 erscheinen! Ausserdem spricht der Facebook-Post noch eine gute Performance an. Lissabon soll geplant am 14. September erhältlich sein.

Alle Funktionen von MK-Studios‘ Lissabon:

  • Sehr detaillierte Gebäude, optimiert für Prepar3D v4
  • Inneneinrichtung in den Terminals, inklusive dargestellten Personen
  • SODE-Jetways
  • SODE-Windsäcke
  • Bodentexturen basierend auf Fotografieren, mit Bump- und Specularmaps
  • Layout nach aktuellstem Stand
  • Optimierte dynamische Beleuchtung
  • „Condition based runway lightning“, die Beleuchtung der Rollbahnen ist wetter- und uhrzeitabhängig
  • Docking Guidance System an den Standplätzen, angepasst an GSX
  • Interaktive Beleuchtung an den Haltepunkten
  • Realistische Regen- und Pfützen-Effekte
  • Fotorealistische Abdeckung für die ganze Stadt (50cm/Pixel)
  • 36 POIs und modellierte Brücken
  • Angepasstes Mesh für die Stadt
  • Szenerie-Konfigurator
  • 3D-Beleuchtung für die ganze Stadt

Nächstes Projekt:

Mit einem letzten Screenshot wollen euch die MK-Studios bereits einen Tipp geben, welches Projekt als nächstes ansteht. Wer glaubt, die Lösung zu wissen, darf gerne einen Kommentar hinterlassen.

MK-Studios Lissabon 40
Zum Abendessen gibts heute wohl Irish Stew und Guinness. 🙂
Autor

Ich bin Ricardo und 2016 Teil des flusinews.de-Teams geworden. Aktuell absolviere ich eine Ausbildung zum Betriebsinformatiker und ergänze mein Aviatikinteresse zusätzlich mit meiner Arbeit hier als Redakteur. Du möchtest mehr über mich erfahren? Über das Kontaktformular erreichst du mich persönlich.

Bisher 4 Kommentare

  1. Die EI-DVN ist in Dublin stationiert, so wie ich das Flightradar24 entnehme. Das muss aber nicht heißen, dass auch wirklich Dublin kommt.

  2. Zu Lissabon . Tut mir leid, aber das Luftbild der Stadt sieht einfach nur grottig aus und ist unterstes Niveau. Sicher erkennt ein Einheimischer oder auch Urlauber die POI s , die Stadt aber bestimmt nicht wirklich.

    Zum Platz, mal abwarten. Ich habe selber schon ne Weile mit Lichtstrahlen in der Luft rum experimentiert und es lieber bisher weggelassen. Es sieht immer wie gewollt und nicht gekonnt aus. Das sieht schon in BER alles andere als realistisch aus , aber hier einfach lächerlich, wenn an einem 6-Lampen-Senkrecht-Strahler irgendwo in der Mitte so ein Ding hängt. Weniger ist manchmal mehr.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachte unsere Regeln für den Kommentarbereich, bevor Du einen Text verfasst. Reine Meinungsbeiträge, welche nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben, löschen wir. Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen hingegen sind erlaubt.