Völlig unerwartet ist die Katze aus dem Sack: Wie Adam Breed von Lockheed Martin gegenüber dem Portal FSElite.net bestätigte, erscheint Prepar3D v4.4 bereits morgen. Im ganzen Artikel berichten wir euch, was die neue Version alles mitbringt. Unbedingt weiterlesen!

Die wichtigste Neuerung dürfte die erstmalige Nutzung von PBR (Physical Based Rendering) darstellen. Diese Technik, über welche X-Plane 11 bereits seit Release verfügt, erlaubt der Beleuchtungs-Engine, dass Materialen unterschiedlich auf vorhandenes Licht reagieren. Eine metallische Fläche reflektiert dadurch beispielsweise deutlich stärker als Ziegelsteine. Zusätzlich bietet das Update eine verbesserte Darstellung des Wassers, verbesserte Speedtrees, eine erhöhte Autogen-Reichweite und die Funktion, Add-Ons jetzt im laufenden Betrieb zu aktivieren oder zu deaktivieren. 

Prepar3D v4.4 soll am 28. November 2018 erscheinen, für alle Besitzer von Prepar3D v4 ist das Update wie gewohnt kostenlos. 

Autor

Ich bin Ricardo und 2016 Teil des flusinews.de-Teams geworden. Aktuell absolviere ich eine Ausbildung zum Betriebsinformatiker und ergänze mein Aviatikinteresse zusätzlich mit der meiner Arbeit hier als Redakteur. Du möchtest mehr über mich erfahren? Über das Kontaktformular erreichst du mich persönlich.

Meinung dazu? Schreibe hier einen Kommentar...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.