Bereits am Mittwoch veröffentlichte Mathijs Kok im Aerosoft-Forum ein Update zum aktuellen Status des Airbus A330 und der A320-Serie (Review lesen). Gleichzeitig räumt er ein, dass sein Beitrag wohl „fast niemanden glücklich machen wird“. Und so ist das Thema im Forum des Paderborner Publishers mittlerweile auch geschlossen.

- Anzeige -

Zuvor hatte Calum Martin von FSElite.net zahlreiche Fragen gestellt, auch zu internen Entscheidungsprozessen Aerosofts. Mathijs Kok schrieb, die Fragen seien suggestiv und gingen Calum Martin nichts an. Es sei nicht in Ordnung, interne Entscheidungsprozesse im Aerosoft-Forum zu diskutieren und dies mit unbegründeten Gerüchten und Anschuldigungen zu vermischen.

Fokus liegt auf dem Airbus A330

Das Status-Update beschäftigt sich weniger mit den kommenden Funktionen des Airbus A330, sondern eher mit der Arbeitsweise des Entwicklerteams. So gebe es aktuell keine neuen Bilder, weil 3D-Designer Stefan Hoffmann derzeit an einem wichtigen kommerziellen Projekt für Aerosoft arbeitet.

Die Programmierer hingegen fokussierten sich jetzt vollständig auf den Airbus A330, nachdem sie zuvor in erster Linie an der A320-Serie gearbeitet hatten. Baylan Cannol, Frank Wiesmann und Robert Miroszewski implementierten sämtliche Verbesserungen und neue Funktionen der Systeme nun direkt in den A330. Weil ungefähr 95 Prozent des Codes der Produktlinien identisch seien, sollen die Änderungen danach automatisch für die A320-Serie exportiert werden. Diese Verbesserungen möchte Aerosoft dann schnellstmöglich den Kunden zu Verfügung stellen. Damit ist die Idee eines Service Pack 1 vom Tisch. Stattdessen soll es mehrere, kleinere Updates geben.

Mathijs Kok stellt Problemlösungen in Aussicht

Mathijs Kok hofft, dass einige der großen Probleme, insbesondere im Bereich des vertikalen Flugpfads, in Kürze gelöst werden können. „Wir bekommen langsam eine bessere Vorstellung von den Ursachen und arbeiten hart daran, Wege zu finden, sie zu lösen“, schreibt er. „Wir können jetzt die meisten dieser Probleme reproduzieren, so dass wir sie endlich ernst nehmen können.“ Aerosoft arbeite unter Hochdruck an entsprechenden Lösungen, ohne die Fehler auf den A330-Entwicklungspfad zu verlagern.

Wie bereits zu Beginn erwähnt, räumt der Produktmanager ein, dass sein Beitrag wohl kaum jemanden glücklich machen wird. „Ich gebe kein Release-Datum für den A330 heraus, und die Lösungen von Problemen scheint sich weiter nach vorne zu verschieben“, schreibt Mathijs Kok. Wenn man bedenkt, dass die Release- und Informationspolitik von Aerosoft öfter in der Kritik steht, ist das erstaunlich selbstreflektiert.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Bisher 8 Kommentare

  1. Aerosoft ist ein Sauhaufen!
    Mit welcher Arroganz und Überheblichkeit man hier an seine Projekte angeht, kein großes Unternehmen könnte sich so etwas erlauben.
    Man denke Mal an das wirklich grauenhafte Autoflight der „Airbus Professional“- Flugzeuge, Descent Raten von bis zu 7000 FPM. Kommentar von Aerosoft: „Das ist so realistisch“ oder „Es liegt an dir, du hast P3D falsch installiert“. Was eine Frechheit. Und ist bis heute nicht gefixt… Selbstreflektiert ist da garnichts.
    Hätte sich FSLabs mit seiner Malware nicht so in den Sand gesetzt, hatte Aerosoft im Airbus-Bereich kein Wörtchen mehr mitzureden. Die FSLabs A319 ist das fortgeschrittenste Flugzeug auf dem Markt, selbst, wenn man nur die Normal Procedures simuliert. Nur in Sachen Preis und Performance ist Aerosoft vorne.
    Ich sehe jedenfalls schwarz für den A330. Da bleibe ich lieber bei Jardesign. Der fliegt wenigstens, und fällt nicht wie ein Stein vom Himmel, weil es ja sooo „realistisch“ ist.

    Dann noch der Mist mit den „Professional“ Szenerien.
    Einmal mit den Pinsel rüber und Vollpreis verlangen.
    Komplett auf P3DV4 ausgelegte Neuentwicklungen (Die gerade in Hinsicht auf Performance dringend nötig wären) sind ja zu viel Arbeit.
    Um sich Mühe zu geben, müsste man sich ja Mühe geben.

    Der furchtbare Ton im Forum gibt sein übrigens dazu. Nein, Danke!

  2. Grundsätzlich ist an der vorausgehenden Kritik nicht viel falsch. Jedoch habe ich für mich andere Konsequenzen gezogen, z.B. indem ich zu X-Plane gewechselt bin und mir dort wirklich gute „Flieger“ von Flight Factor, Less und
    Jar Design gegönnt habe. Der Art und Weise von Aerosoft habe ich schon lange den Rücken gekehrt….. und siehe da, gute Flugsimulation geht auch ohne Aerosoft (und deren Gewurschtel).

  3. Ja das VNav Problem und viele andere Kleinigkeiten… Aber für mich sind das super Nachrichten. Endlich gehen sie das Thema mal an, dann ist der Airbus schon ok…

  4. Und mal ehrlich Humpix: Wie lange willst Du noch darauf warten? Sogar der reale Airbus ist mittlerweile bei Version A330neo angelangt.

    • Daniel Reber

      Und es gibt ja nichtmal die die zwei anderen Triebwerkstypen geschweige denn den -200er, der für mich persönlich schon sehr sehr sehr wichtig wäre.

  5. Also mich nervt das ganze mit dem A330 ungemein. Ich werde mir den Airbus zu 95% kaufen, auch wenn ich ihn später durch den FSL A330, welcher, wie ich denke, das Flugzeug sein wird, welches viel mehr Treibstoff mitführen kann als die A320 Familie, ersetzen werde. Aber wenn der A330 nicht dieses Jahr kommt, dann sehe ich für das darauffolgende Flugzeug noch schwärzer. Warum? Ich weiß es ganz genau, welches es ist. Darf und will es natürlich nicht öffentlich machen. Das ist der Job von Mathijs, aber wenn der A330 nicht endlich kommt, dann sitze ich wahrscheinlich vor Release des anderen Flugzeuges im Cockpit des echten und das ist höchst unwahrscheinlich. Hansluft

  6. Aerosoft is something else, that A320 they came up with…. not realistic at its best. cant even hold proper glide when shutting both engines and the APU not able to run… that A330, honestly is gonna be something far from realistic… and those years wasted, wtf… Its gonna be years before a realistic A330 will be available

  7. Ganz ehrlich, mich erstaunt das kein Bisschen. Aerosoft hätte schon vor Jahren mal einen Kommunikationsexperten anstellen sollen oder zumindest ihre lustigen Mods und Devs in einen Komm-Kurs schicken sollen, denn das, was die im Forum immer wieder abziehen, sucht tatsächlich seinesgleichen. Ich kenne auch keinen anderen Hersteller, bei welchem im Forum immer und immer wieder solche Diskussionen entstehen, die mitunter auf die persönliche Ebene abschweifen. Warum wohl? Vielleicht sollte Aerosoft tatsächlich auch ein einziges Mal die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass sie zumindest eine gewisse Teilschuld an dem eigenartigen Verhalten in ihrem Forum tragen. Die Floskel oben, dass Aerosoft immer erst den Fehler beim Kunden vermutet, kommt nicht von ungefähr, genau so ist es in vielen Threads im Supportbereich. Aerosoft ist schlicht ein Weltmeister darin, die Schuld erst mal anderen in die Schuhe zu schieben und sie kriegen das mit der Kommunikation offensichtlich einfach wiederholt nicht auf die Reihe. Wäre ich nicht wirklich ein bekennender Fan ihrer Produktphilosophie, welche mich als Feierabendpiloten schlicht am Besten von allen Addon-Hersteller bedient, würde ich der Firma keinen Cent mehr zukommen lassen.

Meinung dazu? Schreibe hier einen Kommentar...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.