Ende Oktober berichteten wir über die baldige Veröffentlichung des Flughafens Erfurt für Prepar3D v4. Nachdem sich seitdem leider nicht sonderlich viel getan hat, ist die Add-On Szenerie von Frank Seifert jetzt bei Aerosoft erhältlich. Rund 18 Euro kostet der Flughafen in Thüringen, Vorbesitzer von Erfurt X für den FSX bekommen 30 Prozent Rabatt.

- Anzeige -

Laut Produktbeschreibung kommt Erfurt mit einer detailreichen Nachbildung des Flughafengeländes und der Gemeinde Bindersleben daher. Dazu kommen eine 3D-Anflugbefeuerung, animierter Bodenverkehr und fotoreale Texturen an den Gebäuden. Nicht zuletzt verspricht Aerosoft auch volle Kompatibilität zu allen gängigen AI-Traffic-Lösungen.

Nachtrag vom 1. April 2019: Oliver Pabst schreibt im Aerosoft-Forum, dass die Szenerie vorerst vom Markt genommen wurde. Grund dafür sind schlechte Bildwiederholungsraten und weitere Themen, heißt es.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Bisher 2 Kommentare

  1. So sehr ich auch schätze, dass immer mehr alte Aerosoft-Flughäfen als P3D-native Versionen (wenn auch teilweise von anderen Add-On-Schmieden) veröffentlicht werden: Aber wenn ich mir die Screenshots im Aerosoft-Shop ansehe, wirkt diese Version zumindest optisch nicht viel besser als gängige P3D-Konvertierungen alter FSX-Szenerien (wie etwa Aerosofts Professional-Versionen von Hamburg und Stuttgart).

    Der Mangel an Nahaufnahmen der Gebäude lässt mich fürchten, dass es sich da nicht um besonders hoch aufgelöste Texturen handelt, richtig? Auch die Apron-Texturen sehen mir recht unscharf aus.

    Vielleicht täusche ich mich auch, und vielleicht kann ja ein kleines Review diese Fragen klären, liebes Flusinews-Team?

    • Frank Kuhn Antworten

      Moin,
      das hatten wir nach interner Beratung tatsächlich vor, allerdings ist das Produkt ja jetzt erstmal vom Markt. Von daher müssen wir jetzt mal abwarten, wie es weiter geht…

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.