In dieser Woche hat Orbx den Flugplatz Compton Abbas für X-Plane 11 veröffentlicht. Das Airfield liegt in Südengland, rund 60 Kilometer westlich von Southampton und besitzt lediglich eine Graslandebahn. Aufgrund der exponierten Lage direkt auf einem Hügel bietet der Flugplatz zudem eine hervorragende Aussicht auf die malerische Landschaft. Wer sich das selbst im Flugsimulator ansehen möchte, der bekommt Compton Abbas für rund 25 bei OrbxDirect. Wie gewohnt erhalten Besitzer der FSX/Prepar3D-Version die Version für X-Plane 40% günstiger. Lange soll es diesen Cross-Plattform-Rabatt allerdings nicht mehr geben. Das hat Aimee Sanjari am heutigen Freitag im Orbx-Forum angekündigt.

- Anzeige -

Demzufolge werde der kürzlich angekündigte Flughafen Innsbruck für X-Plane 11 (Wir berichteten) als letztes Produkt mit dem speziellen Rabatt-Angebot daherkommen. Dabei soll der Rabatt nur noch zwei Wochen nach Release der Szenerie gültig sein. Danach werde die Ermäßigung von allen Produkten entfernt. Wer noch einige Anschaffungen plant und dabei den Nachlass in Höhe von 40% in Anspruch nehmen möchte, sollte also in Kürze seine Kreditkarte zücken.

Als Grund für die veränderte Preispolitik nennt Orbx die hohe Anzahl von Szenerien für X-Plane 11. Genauere Informationen liegen allerdings nicht wirklich vor. Orbx schreibt lediglich, dass man stolz auf die harte Arbeit sowie die Forschung und Entwicklung sei, welche in jedem einzelnen Titel stecke. Außerdem wolle man auch weiterhin ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und die gewohnte Produktqualität bieten.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.