Autor

Justin Zimmermann

Durchstöbern

Nachdem das Entwicklerstudio Heatblur Simulations kürzlich ein Entwicklungsupdate zur AJS-37 Viggen veröffentlicht hat (Wir berichteten), folgten nun neue Daten zum parallel laufenden Projekt, der Grumman F-14 Tomcat für den Digital Combat Simulator. Wie das Entwicklerteam im Forum von Eagle Dynamics ankündigt, wird der Abfangjäger in seiner DCS-Version noch einige kostenlose Gimmicks mitbringen. Dazu zählen zwei neue Kampagnen, jeweils eine für den Kaukasus und den Persischen Golf sowie zwei AI-Flugzeuge: die Grumman A-6E und die KA-6, eine Tanker-Version der A-6.

Es gibt ebenso neue Informationen zu Jester AI, dem virtuellen Copiloten. Neben einem menschlichem Verhalten und der Möglichkeit, dass dem künstlichen Jester auch Fehler unterlaufen können, wurde das gesamte Layout überarbeitet sowie neue Spracheinlagen eingefügt. Auf der Agenda für die kommenden Wochen steht die Fertigstellung der Texturen für innen und außen.

Auch nach der Konvertierung von Schwerin-Parchim (Wir berichteten) geht es weiter: Riesa-Göhlis (EDAU/IES) ist ab sofort für X-Plane 11 erhältlich. Wie gewohnt wurde die Szenerie von Simmershome durch Anna Agnieszka Schwalm (FlyAgi) und Dietmar Hanne (DIDL) zu einer X-Plane 11-kompatiblen Szenerie umgewandelt.Wie im flusiboard.de beschrieben kommt die Szenerie mit realistischen Texturen, eigens modellierten Gebäuden als auch einem hochwertigen Luftbild vom gesamten Flugfeld sowie dem Umfeld daher. Nach einer kostenlosen Anmeldung bei Simmershome.de lässt sich die Szenerie hier kostenfrei beziehen.

Die bekannte AJS-37 Viggen für DCS aus dem Hause Heatblur Simulations (Review lesen) wird derzeit durch das Entwicklerstudio visuell aufgefrischt und gewinnt binnen der folgenden Updates die ein oder andere Verbesserung dazu. Wie im Forum von Eagle Dynamics angekündigt, stehen unter anderem neue hochauflösende Texturen, komplett neue sowie verbesserte Nachbrenner-Effekte als auch überarbeitete Lichteffekte in den Startlöchern. Des Weiteren wurde die bisherig nur simulierte RAT (Ram-Air-Turbine) nun auch modelliert und in das virtuelle Flugzeugmodell integriert. Neben der Möglichkeit, eigens erstelle Funkrufnamen jetzt auf dem Kniebrett anzeigen zu lassen und in der Flugplanung auch die verschiedenen Gegebenheiten des Terrains einzuberechnen, kommen laut Heatblur Simulations allerdings auch Bugfixes in den nächsten Updates keineswegs zu kurz.

Wer schon immer einmal die vielen Millionenstädte der chinesischen Volksrepublik im Flugsimulator erkunden wollte, dem steht es jetzt frei, ebenso den in China zentral gelegenen Flughafen Xi’an-Xianyang (XIY/ZLXY) in Prepar3D v4 anzufliegen. Denn neben den jüngsten Erscheinungen wie Shanghai und Peking (Wir berichteten) reiht sich der Flughafen von Xi’an in das Portfolio von WF Scenery Studio ein. Für knapp 29 Euro lässt sich die Szenerie im simMarket erwerben, welche mit Features wie beispielsweise einer sich automatisch den Jahreszeiten anpassenden Umgebung und Texturengestaltung, dynamischer Nachtbeleuchtung oder einem modellierten Terminal-Interior daherkommt. Auch die Gates lassen sich mithilfe von SODE an jegliche Flugzeugtüren andocken.

Und wie auf der Facebook-Seite von WF Scenery Studio berichtet wurde, ist auch eine Portierung für Prepar3D v3 und den FSX in der Mache.

Wie bereits kürzlich angekündigt (Wir berichteten) hat sich Matt von UK2000 dem walisischen Flughafen Cardiff (CWL/EGFF) angenommen und veröffentlichte die von ihm konvertierte Szenerie für X-Plane 11Für rund 19 Euro (17 Pfund) kann man nun die Szenerie im Store von UK2000 erwerben. Für den Preis werden werden eigens detailliert ausgearbeitete Flughafengebäude und dazugehörige hochauflösende Texturen, exzellente Nachtbeleuchtung und viele kleine Details versprochen. Ebenso werden viele verschiedene Flughafenfahrzeuge mitgeliefert, welche von aufmerksamen Piloten entdeckt werden können. Auch eine realistische 3D-Anflugbefeuerung knüpft sich den Eigenschaften und Versprechungen der Szenerie an. Beworben wird der Hauptstadtflughafen außerdem mit guten Frameraten und soll damit ein absolut immersives und tadelloses Erlebnis im Simulator ermöglichen.