Autor

Sascha Schreck

Durchstöbern

Mit Resentium Global Earth ist vergangene Woche ein weiteres Payware-Paket erschienen, das verspricht, X-Plane 11 aufzuhübschen. Vielen Dank an unseren Leser Frank Herter für den Hinweis. Genauer gesagt liefert Global Earth laut Produktbeschreibung „ungekachelte“ Austauschtexturen der Erdoberfläche und ein verbessertes Autogen. Zudem sollen auch die Wälder durch bessere Texturen der Bäume sowie einer realistischeren Dichte verbessert worden sein. Preview-Screenshots können hier angesehen werden. Erhältlich ist das Ganze für 45 US-Dollar hier im X-Plane.org Store. Interessant ist auch die Tatsache, dass das Produkt zuerst für rund 90 US-Dollar erschien.

Mit dem New Zealand Helicopter Training Ground (NZHTG) v3 für X-Plane 11 ist heute eine überarbeitete Version der Freeware-Szenerie für Hubschraubertraining veröffentlicht worden. Hierbei handelt es sich um ein fiktives Gelände in Neuseeland, das mit verschiedenen Landeplattformen zu spannenden Manövern einlädt. Zudem liegt auf See eine Fregatte, die ebenfalls angeflogen werden kann. Zu haben ist die Szenerie hier bei X-Plane.org.

Gestern haben die Entwickler des Bürener Publishers Aerosoft ihre Szenerie des Flughafen Manchester (EGCC/MAN) für X-Plane 11 herausgebracht. Im Gegensatz zur Vorgänger-Version nutzt die Neuauflage nun nativ alle Features des aktuellen Flugsimulators von Laminar Research. Dazu zählen unter anderem HD-Bodentexturen mit PBR, eine hochauflösende Vegetation, animierte Service-Fahrzeuge und vieles mehr.

Außerdem unterstützt der virtuelle Flughafen Manchester auf Wunsch TrueEart Great Britain Central sowie den Scenery Animation Manager (SAM) von Stairport Sceneries. Letzterer stattet sie mit animierten Objekten wie Marshallern, Jetways sowie Visual Docking Guidance Systemen (VDGS) aus. Erhältlich ist die Szenerie für 19,95€ hier im Aerosoft Shop. Hier gibt es dann auch die vollständige Produktbeschreibung mit allen Features sowie weitere Screenshots.

Wie man einer Ankündigung vom Sonntag im FS Developer Forum entnehmen kann, arbeitet der beliebte Entwickler „Jetman“ derzeit an einer Szenerie des Flughafen Hurghada in Ägypten. Nachdem Bremen der Flight Sim Development Group nun veröffentlicht wurde, sei es an der Zeit für das nächste Projekt, so der junge Entwickler weiter. Viel zu sehen gibt es allerdings noch nicht. Die mitgelieferten Screenshots zeigen die bisherigen Bodenarbeiten in Prepar3D v4.

Bis heute hat uns Jetman bereits mit Szenerien von Marsa Alam sowie Agadir versorgt. Zuletzt hat er, wie oben bereits erwähnt, an FSDG Bremen mitgearbeitet. Da der Status von Hurghada offenkundig noch äußerst früh ist, dürfte die Fertigstellung allerdings wohl noch in weiter Ferne liegen. Natürlich werden wir euch aber an dieser Stelle über Fortschritte informiert halten.

Ein weiteres Standard-Flugzeug bekommt professionelle Gesellschaft. Gestern hat Carenado nämlich die Beechcraft Baron nun ebenfalls für X-Plane 11 veröffentlicht. Diese wurde einst für den FSX veröffentlicht und ist seit geraumer Zeit auch mit Prepar3D kompatibel. Während einer kurzweiligen Zeitreise der Südamerikaner erschien sie 2013 sogar für den FS2004. Die jetzige Fassung für X-Plane 11 bietet 4k-Texturen mit PBR-Effekten sowie umfangreiche VR-Unterstützung. Außerdem bringt sie laut Produktbeschreibung einen eigenen B58-Autopiloten und einiges mehr. Des Weiteren gibt es eine an das neue Triebwerksmodell von X-Plane 11.30 angepasste Motorsimulation. Auch die Flugdynamiken wurden auf die neusten Verbesserungen dieser Flugsimulator-Version abgestimmt. Weiter gibt es eine Librain-Unterstützung, die für Eis-Effekte auf den Scheiben sorgt. Erhältlich ist die Beechcraft Baron B58 direkt bei Carenado und zwar für 29,99 US-Dollar.

Seit gestern gibt es neue Preview-Screenshots der Just Flight 747 Classic. Diese zeigen das Flugzeug erstmals innerhalb des Simulators. Bisher gab es immer wieder lediglich Render aus dem 3D-Grafikprogramm. Erst ohne, später mit Texturen. Die jetzigen Bilder zeigen das berühmte Langstreckenflugzeug sowohl von innen als auch von außen. Zudem gibt es Eindrücke vom Boden sowie aus der Luft. Zu sehen sind sie auf der vorläufigen Produktseite auf justflight.com.

Neben der Ankündigung der Citation Mustang von RWDesign wurde mit der TorqueSim Citation 525 ein weiteres Modell der Business-Jet-Serie für X-Plane 11 ins Rennen geschickt. Während das Modell von RWDesign jedoch offenbar schon so gut wie fertig ist, liefert TorqueSim bisher nur erste Render. Wer hier das Rennen um den Release-Zeitpunkt machen wird, scheint also klar. Uns erwarten laut Ankündigung „eigene Systeme, ein schönes 3D-Modell sowie fantastische Sounds“.

Inwieweit es gerechtfertigt ist, dass hier an Superlativen nicht gespart wird, wird sich zeigen. Sämtliche Preview-Screenshots können hier auf der Website der Entwickler angeschaut werden. TorqueSim ist übrigens ein Zusammenschluss aus Attitude Simulations und Advanced Flight Modeling.

Mit der Yak-12a ist seit gestern ein russisches STOL-Flugzeug für Prepar3D erhältlich. Es stammt aus dem Hause A1R Design Bureau und ergänzt erneut deren General-Aviation-Flotte. Versprochen wird ein detailliertes Modell mit fünf Bemalungen, HD-Texturen, akkurate Flugdynamiken und einiges mehr. Darüber hinaus soll es 3D-Instrumente sowie Avionik-Systeme geben. Nicht zuletzt hat das Add-On auch ein detailliertes und voll animiertes virtuelles Cockpit erhalten. Es ist lediglich mit dem Prepar3D v4 kompatibel, eine Version für ältere Flugsimulatoren gibt es nicht. Die Yak-12A, die optisch etwas wie eine Kreuzung aus der DHC Beaver und dem Fieseler Storch aussieht, ist für 19 Euro hier im simMarket erhältlich.

Seit wenigen Tagen ist hier bei X-Plane.org eine Ankündigung der RWDesign Citation Mustang für X-Plane 11 zu finden. Wie aus dem Post hervorgeht, arbeitet man bereits seit etwa 18 Monaten an der Realisierung des Modells. Zu rechnen sei mit dem Add-On des beliebten Business-Jets von Cessna bereits in Kürze. Insgesamt habe man sehr hart an der Umsetzung des Projekts gearbeitet, weshalb es auch seit knapp einem halben Jahr so still um die Entwickler-Schmiede gewesen sein soll. Allerdings erwarte die Community nun ein Add-On, auf das man bei RWDesign derzeit am meisten stolz sei. Weitere Infos zum Projekt gibt’s im oben verlinkten Thread.