Schlagwort

A2A Simulations

Durchstöbern

13 Tage sind nach dem Promovideo (Wir berichteten) zur L049 Constellation von A2A Simulations vergangen, nun steht sie für den eigenen Hangar bereit. Wer an Weihnachten eine andere Beschäftigung zum essen und Geschenke auspacken sucht und lieber etwas mit „Connie“ und ihren vier Sternmotoren erleben will, kann diese nun im simMarket oder auf der offiziellen Seite von A2A Simulations käuflich erwerben. A2A typisch gibt es verschiedene Versionen für den FSX, P3D Academic und P3D Professional. Je nach Anbieter und Version bewegen sich die Preise hier zwischen 57 Euro und 91 Euro. Mit an Bord der „Connie“ ist das „Captain of the Ship“ Crewmanagement welches den Piloten den Alltag hinter dem Steuer erleichtert. Wer einen vorab Einblick in das Manual der L049 Constellation werfen will, kann sich diese im A2A Forum herunterladen.

Die im Juni 2016 vorgestellte Lockheed L-049 Constellation von A2A Simulations (Wir berichteten) soll in Kürze veröffentlicht werden. Passend dazu wurde ein zwälf Minuten langes, A2A-typische Promovideo auf Youtube veröffentlicht, welches wir im vollen Artikel direkt eingebunden haben. Wie immer stellt Scott Gentile das Flugzeug ausführlich vor und beleuchtet spezielle Aspekte der Constellation, welche als Teil der „Captain of the Ship“-Reihe erscheint.

An diesem Wochenende findet mit Flight Angels 2016 das wohl größte Flugsimulator-Event in diesem Jahrzehnt statt. Der Spendenmarathon wurde unter anderem organisiert von Keystone Games, alle Erlöse gehen an Wohltätigkeitsorganisationen für Kinder, und zwar an Over The Wall, das SeriousFun Children’s Network und Vision of Flight. Mitgemacht werden kann auf verschiedene Arten: Neben der klassischen Spende gibt es verschiedene Möglichkeiten, am Event teilzunehmen. Aerosoft hat ausgewählte Produkte reduziert, die Gewinne kommen den Organisationen zu Gute. Auch bei JustFlight soll es noch eine solche Aktion geben. Darüber hinaus gibt es während des öffentlichen, kostenlosen Livestreams zahlreiche Preise zu gewinnen: A2A verschenkt einmal das gesamte Sortiment, PMDG die Boeing 747 v2, und das sind noch längst nicht alle Gewinne – über 400 soll es geben. Aber natürlich gilt: Gewinn nur gegen Spende.

Die Vermutungen waren zutreffend: A2A Simulations hat heute auf der FlightSimCon 2016 die Lockheed L-049 Constellation angekündigt. Dabei handelt es sich um die erste Serienversion des bekannten Airliner-Oldtimers, welche 88 Mal gebaut wurde. Überaus kurz hält sich der entsprechende Eintrag auf der Facebook-Seite der Entwickler, wesentlich informativer ist der Livestream von AirDailyX.net auf Periscope. Hier stellt Scott Gentile das neue Flugzeug aus der „Captain of the Ship“ Reihe der Öffentlichkeit erstmals ausführlich vor. Den ursprünglichen Beitrag von AirdailyX, bei dem wir uns auch für das Artikelbild bedient haben, lässt sich hier finden. [Das AirdailyX Video gibt es jetzt in besserer Qualität im vollen Artikel.]

Wie Scott Gentile im A2A-Forum angündigt, soll an diesem Wochenende auf der FlightSimCon 2016 ein bisher unbekanntes A2A-Projekt aus der Reihe „Captain of the Ship“ angekündigt werden – es handelt sich also um einen Airliner. Im verlinkten Thread wird bereits fleißig spekuliert, um was für eine Maschine es sich wohl handeln könnte, offensichtlich hat A2A sogar einen Tipp versteckt: In der rechten unteren Ecke des reservierten Parkplatzes befindet sich ein Symbol für das Sternzeichen der Jungdfrau. Wer keine Lust auf das Ratespiel hat und stattdessen lieber Fliegen möchte, der kann sich die B377 Stratocruiser am Wochenende zum halben Preis zulegen, quasi als Einstimmung zum neuen Projekt. Nachtrag: Im Netz verdichten sich die Hinweise auf eine Lockheed Constellation!

Abonnenten hatten es bereits vor wenigen Tagen pünktlich im Briefkasten, seit heute werden auch alle gut sortierten Kioske versorgt sein: Das FS MAGAZIN 4/2016 ist da! – Und hier geht es rund: Unter anderem wird die kürzlich von A2A erschienene AccuSim-Texan genaustens unter die Lupe genommen, zum anderen gibt es jede Menge weitere, interessante Berichte rund um das schönste Hobby der Welt. So erzählt Alexander M. Metzger zum Beispiel, warum ein Umstieg auf Prepar3D v3.2 lohnen kann und wer ganz genau hinsieht, wird auch einen kleinen Bericht zu Stan Fröhlichs Auerbach X entdecken, das unter anderem bei uns in der flusiboard.de Filebase kostenfrei erhältlich ist. Einen detaillierten Ausblick auf die aktuelle Ausgabe gibt wie immer Bert Groner in der offiziellen Pressemitteilung, die wir im kompletten Artikel eingefügt haben.

Vor kurzem gab es das für A2A übliche Ankündigungsvideo (Wir berichteten) der neuen T-6 Texan, jetzt könnt Ihr Euch den Trainer bereits in den eigenen Hangar stellen. Die T-6 Texan kostet im A2A Shop je nach Paket und Simulator zwischen 49,99$ und 99,99$. Darin enthalten ist wie immer eine Accu-Sim Umsetzung des Flugzeuges mit einer umfangreichen Nachbildung sämtlicher Systeme, den Vibrationen von Motor und Airframe, einer phsyikalisch gesteuerten Soundkulisse, hochrealistischen Flugdynamiken sowie vielem mehr. Unter „Weiterlesen“ haben wir wieder eine Tabelle mit allen erhältlichen Versionen inklusive Preis aufgelistet.

Bereits seit einiger Zeit arbeitet A2A Simulations an der T-6 Texan „The Six“ (Wir berichteten). Jetzt ist, ganz A2A-typisch, ein 15 Minuten langes Video aufgetaucht, in der das Add-On von Scott Gentile vorgestellt wird. Versehen ist das Youtube-Video, welches wir unte „Weiterlesen“ eingebunden haben, mit der Anmerkung „coming soon“. Es dürfte also der Erfahrung nach höchstens noch zwei Wochen bis zur Veröffentlichung dauern. Dann heißt es für alle Fans von realistisch simulierten Vintage-Flugzeugen wieder einmal: Anschallen und die Systeme kennenlernen.

Bereits vor einigen Tagen haben die Entwickler rund um A2A Simulations ein neues Accu-Sim Update für ihre Produktpalette herausgebracht. Der im A2A-Forum verfügbare Updater bringt alle vom Kunden installierte Flugzeuge der Designer-Schmiede in Schuss – so hat das Gewicht nun einen größeren Einfluss auf die Flugdynamiken, der induzierte Luftwiderstand wird von Accu-Sim und nicht mehr vom FSX selbst simuliert. Dazu kommen noch zahlreiche kleinere Fehlerbehebungen und weitere Features.

Vor geraumer Zeit wurde von A2A Simulations die Piper Comanche 250 veröffentlicht (wir berichteten). Doch was kann diese Kiste eigentlich bieten und ist sie ihr Geld wert? Ich bin Daniel und genau diesen Fragen werde ich nachgehen bei meinem ersten flusinews.de Livestream wo es nicht nur um die Szenerie geht. Richtig gehört, ich werde für euch testen und fliegen, die genaue Route steht noch nicht fest, wird sich aber höchstwahrscheinlich entlang der US Westküste bewegen. Seid also bei meiner Premiere mit dabei, wenn es wieder heißt „Willkommen beim flusinews.de Livestream“. Gemäß den letzten Streams auch könnt ihr mir natürlich auch diesmal wieder in Echtzeit über die Schulter schauen. Entweder auf flusinews.de/live oder auf unserem Twitch-Kanal.