Schlagwort

Aerobask

Durchstöbern

Das bekannte Designerteam Aerobask hat am heutigen Montag eine Dassault Falcon 8X für X-Plane 11 angekündigt. Dabei erfolgt die Entwicklung des dreistrahligen Geschäftsreiseflugzeugs in Kooperation mit dem Originalhersteller Dassault Aviation. Als Datum für die Veröffentlichung nennt Aerobask auf der eigenen Website einen Zeitraum zwischen Ende 2019 und Anfang 2020. Weitere Informationen zum Projekt haben wir in unserem Artikel eingebunden – erste Bilder inklusive.

Katapult-ähnliche Beschleunigung und konkurrenzlose Eleganz: Der Hersteller Epic Aircraft spricht von seinem Vorzeigemodell am liebsten in Superlativen. Nicht ohne Grund, denn satte 1200 PS Antriebsleistung bringen die Epic E1000 auf beeindruckende 325 Knoten Spitzengeschwindigkeit. Nun hat Aerobask die Turboprop-Maschine für X-Plane 11 veröffentlicht. Mit knapp 35 US-Dollar schlägt das Produkt bei X-Plane.org zu Buche, Besitzer der Vorgängerversion aus dem Jahr 2015 erhalten außerdem $15 Rabatt.

Noch in diesem Jahr soll die reale Epic E1000 ihre Zulassung erhalten – dann wäre sie die schnellste zivile Single-Engine-Turboprop weltweit. Im Flugsimulator besitzt das Modell ein Garmin G1000 mitsamt GFC700-Autopiloten. Darüber hinaus kommt die Propellermaschine mit 4K-Texturen, einem professionellen Flugmodell und elf verschiedenen Bemalungen daher.

Am Donnerstag hat das Entwicklerteam Aerobask eine Überarbeitung seiner Epic E1000 für X-Plane 11 angekündigt. Die sogenannte G1000 Edition kommt laut Facebook-Beitrag mit einer Touchscreen-Funktion daher und erscheint in Kürze. Aerobask vertreibt das Flugzeugmodell bereits seit 2015, allerdings nur für X-Plane 10 (Wir berichteten) – und ohne Garmin G1000.

Noch ist die Epic E1000 nicht auf dem Markt. Doch wenn sie wie geplant noch in diesem Jahr ihre Zulassung erhält, dann fegt die einmotorige Turboprop-Maschine mit 325 Knoten (True Airspeed) durch die Lüfte. Damit wäre sie die schnellste Single-Engine-Turboprop weltweit.

Gestern haben Aerobask ihre Robin DR401 für X-Plane 11 als Freeware veröffentlicht. Als Features verspricht man unter anderem ein akkurates Flugmodell von X-Aerodynamics, die Implementierung von FMOD-Sounds, Reflexionen auf der Windschutzscheibe, acht verschiedene Bemalungen und vieles mehr. Unter der Haube gibt es unter anderem einen simulierten FADEC-Test sowie eine Vorheiz-Funktion für den Motor. Zu haben ist die fast 300 MB große Datei in der Download-Datenbank von X-Plane.org.

Heute ist die Aerobask Diamond DA62 für X-Plane 11 für 34,95 US-Dollar im X-Plane.org Store erhältlich. Das Add-On verspricht optisch äußerst detailliertes Modell mit 4k PBR-Texturen. Das Flugmodell stammt von X-Aerodynamics und verspricht einen hohen Realitätsgrad. Zudem sind zahlreiche weitere Systeme integriert wie zum Beispiel die Sauerstoffversorgung, Anti-Ice, das FADEC/ECU und vieles mehr. Außerdem sorgt die FMOD-Engine für die entsprechende Sound-Kulisse. Die Diamond DA62 ist ein siebensitziger Twin-Diesel, der Listenpreis beginnt bei 920.000 Euro.

Die Lancair Legacy FG von Aerobask (Wir berichteten) wurde von den Entwicklern für X-Plane 11 optimiert und anschließend als Freeware veröffentlicht. Das zweisitzige Selbstbau-Flugzeug kann bei X-Plane.org kostenlos heruntergeladen werden. Neben einem neuen Flugmodell von X-Aerodynamics besitzt die Legacy FG im Flugsimulator auch 4K-Texturen, zahlreiche Soundeffekte und ein funktionsfähiges Glascockpit vom Typ Dynon D100.

Pünktlich einen Tag nach Nikolaus ist heute das neue FS MAGAZIN erschienen. In der Ausgabe 1 2018 berichtet Bert Groner unter anderem über ORBX ftx EU Germany South, die Boeing 787 von QualityWings, die Mooney M20R Ovation von AFM und vieles mehr. Auch in Sachen X-Plane gibt’s einiges nachzulesen, so ist unter anderem die Die Velocity V-Twin von Aerobask sowie Dolomiti 3D von Frank Dainese im Test. Alle Informationen zur neuen Ausgabe gibt’s in der offiziellen Pressemitteilung, die wir euch im vollständigen Artikel einkopiert haben.

Mit dem Eclipse 550 NG haben Aerobask vor wenigen Tagen ihr neustes Flugzeug für X-Plane herausgebracht. Das Add-On verspricht eine ganze Ladung an Features, so zum Beispiel ein detailliertes Design, hochauflösende 4k-Texturen, „professionelle Flugdynamiken“ von X-Aerodynamics, ein von Aerobask selbst programmiertes GTN 750 und GTN 650 mit Touchscreen und vielen Funktionen sowie einiges mehr. Das Add-On ist für den X-Plane 11 und dessen neuen Features optimiert und bringt zudem noch elf Liveries mit. Erhältlich ist dieser hyper-moderne Business-Jet für knapp 40 US-Dollar im X-Plane.org Store.

Aerobask hat eine extra für X-Plane 11 erstellte Version 2 ihrer LISA Akoya veröffentlicht – das etwas eigenartig aussehende, französische Amphibienflugzeug kann kostenlos über X-Plane.org heruntergeladen werden. Die LISA Akoya besitzt im X-Plane 11 4K Texturen, PBR-Reflexionen, realistische Flugdynamiken sowie vieles mehr und dient gewissermaßen zum Anfixen an die Payware-Produkte Aerobasks. Mit Manuae, einem kleinen Inselatoll der südlichen Cook Islands im Pazifik, hat Aerobask außerdem gleich noch eine passende Szenerie für die ersten Flüge mit der LISA Akoya veröffentlicht – auch Manuae ist für lau über X-Plane.org zu beziehen.