Schlagwort

Aerosoft

Durchstöbern

Nachdem JustSim am Wochenende den griechischen Flughafen Chania herausgebracht hat (Wir berichteten), geht Aerosoft in die Offensive. Wie Projektmanager Mathijs Kok heute bekanntgab, soll in Kürze nämlich eine weitere Nachbildung des Airports für den FSX und Prepar3D erscheinen. Die betreffende Szenerie ist bereits seit mehreren Jahren in Entwicklung und wurde Anfang Juli 2019 erstmals bei Aerosoft vorgestellt. Aus Zeitgründen hatte flusinews.de damals allerdings nicht über das Projekt berichtet. Weil sich das Add-On bald als interessante Alternative zur JustSim-Nachbildung präsentieren dürfte, holen wir das aber jetzt nach. Aktuelle Vorschaubilder findet ihr im Aerosoft-Forum.

Ob der Jürgen doch richtig lag? X-Plane 11 dominiert unseren Feed, diesmal mit Aerosoft. Für den deutschen Publisher entwickelt Windsock Simulations den Flughafen Malaga. Dabei handelt es sich um eine Konvertierung der bereits bestehenden Szenerie (Wir berichteten). Windsock Simulations hat in den vergangenen Monaten bereits einige Add-Ons fit für X-Plane 11 gemacht, bestes Beispiel dafür ist Lissabon von den MK-Studios (Wir berichteten ebenfalls).

Seit heute Morgen ist der Flughafen Paderborn-Lippstadt von Aerosoft für X-Plane 11 erhältlich. Entwickelt wurde die Szenerie von Stairport Sceneries in Zusammenarbeit mit Anna Schwalm von flyagi.de. Das Add-On verdient eine gewisse Besonderheit, schliesslich hat Aerosoft seinen Hauptsitz direkt am Flughafen. Wer den deutschen Publisher virtuell besuchen möchte, kann sich die Szenerie für 19.95 Euro auf die Festplatte laden. Den Trailer zum Add-On gibt’s bei uns im Artikel. Aus dem Paket „German Airports 3“, welches inzwischen schon fast das Rentenalter erreicht hat, gibt es Paderborn übrigens auch für den FSX.

Beinahe unmittelbar nach der Veröffentlichung von Teneriffa-Süd (Wir berichteten) hat das Entwicklerteam sim-Wings jetzt auch Gran Canaria veröffentlicht. Die – trotz ihres Namens – nur drittgrößte kanarische Insel kostet rund 30 Euro und ist wie gewohnt im Shop von Aerosoft verfügbar. Kompatibel ist sie zu Prepar3D v4. Dabei versprechen die Designer auf der Produktseite eine hochdetaillierte Szenerie des Flughafens mitsamt der gesamten Insel. Dies beinhaltet farbkorrigierte Luftbilder, Autogen-Häuser und -Vegetation sowie animierte Fluggastbrücken.

Bereits seit vergangenen April gibt es eine Umsetzung von MK-Studios (Wir berichteten), nun hat auch Aerosoft eine eigene Version von Tenerife South veröffentlicht. Diese kommt vom Entwickler-Team Sim-Wings und ist Teil der Canary Islands Professional Reihe. Die Szenerie ist ausschließlich für Prepar3D v4 verfügbar, für die Nutzung von Physically-Based-Rendering (PBR) wird Prepar3D v4.4+ vorausgesetzt. Erhältlich das Produkt als Download für 28,95€ hier bei Aerosoft.

Produktmanager Mathijs Kok von Aerosoft hat kürzlich neue Informationen zu der aktuellen Simulator-Eigenentwicklung des Paderborner Unternehmens bekanntgegeben. Demzufolge soll das Produkt World of Aircraft : Glider Simulator (Wir berichteten) als kostengünstiger Simulator für den Verkauf auf Steam in den Handel kommen. „Das Projekt ist wirklich dazu gedacht, einen schönen Sommertag auf eurem lokalen Flugplatz zu simulieren“, schreibt Kok im Aerosoft-Forum. Erweiterungen für die Software sind nicht geplant, weitere Teile aber schon.

Aktuell sorgen die vielen Todesfälle am Mount Everest für Schlagzeilen in den Medien. Massentourismus, Bergsteiger mit schlechter Kondition und die lebensfeindliche Umgebung in großen Höhen ergeben eine offenbar tödliche Kombination, der immer mehr Menschen gewissermaßen freiwillig zum Opfer fallen. Wer das Dach der Welt ganz ohne Risiko erklimmen möchte, der kann dies nun ganz bequem vom Schreibtisch aus tun. Heute ist nämlich die Lukla-Szenerie von LimeSim für Aerofly FS 2 erschienen. Bezugspunkt ist der Aerosoft-Shop, die Kosten für das Produkt belaufen sich auf knapp 30 Euro.

Mehrfachentwicklungen sind vielen Flugsimulator-Piloten ein Dorn im Auge. Nun ist mit dem Flughafen Dublin für Prepar3D v4 bereits die nächste in Entwicklung. Nachdem die MK-Studios bereits im September 2018 eine zeitgemäße Umsetzung des irischen Airports in Aussicht stellten (Wir berichteten), erhebt jetzt auch Aerosoft Gebietsansprüche auf die Basis der Aer Lingus. So kündigte Günter Zehnel am Montag den „Mega Airport Dublin Professional“ im Aerosoft-Forum an. Dabei dürfte es sich wohl um eine Reaktion auf erste Vorschaubilder der MK-Studios handeln. Diese veröffentlichte das Entwicklerteam kürzlich auf Facebook.

Wie uns Sascha Normann von LimeSim heute per E-Mail mitgeteilt hat, befindet sich der Flugplatz Lukla aktuell auf der Zielgeraden. Das Projekt ist bereits seit Oktober 2016 in Arbeit (Wir berichteten) und soll zuerst für Aerofly FS 2 erscheinen. Laut den Angaben im vorläufigen Handbuch deckt das Paket ein 40.000 Quadratkilometer großes Gebiet ab und bringt inklusive Lukla fünf detaillierte Flugplätze mit. Allerdings gebe es auch einen Nachteil, wie Sascha Normann scherzhaft mitteilt: Kein einziges Airfield besitzt eine ebene Start- und Landebahn.