Schlagwort

Aerospatiale

Durchstöbern

Das MP Design Studio hat mit der Aerospatiale SA 315 Lama einen weiteren Hubschrauber für den FSX sowie Prepar3D v3/v4 veröffentlicht. Für knapp 27 Euro ist die SA 315 Lama im simMarket erhältlich, laut Produktbeschreibung sind vier verschiedene Modelle, ein voll interaktives Cockpit sowie zahlreiche aerodynamische Effekte wie zum Beispiel der gefürchtete „Vortex Ring State“ Teil des Produkts. Aufgrund ihrer exzellenten Hot-and-High-Performance wird die Lama, welche Ende der 1960er-Jahre für die indische Luftwaffe entwickelt wurde, auch heute noch im Hochgebirge eingesetzt. So führt die Air Zermatt in der Schweiz Lastenflüge mit der SA 315 durch.

Seit Samstag gibt’s gute Neuigkeiten für alle in FSX oder Prepar3D verbliebenen Helikopter-Simmer: MP Design Studio haben am Samstag das zweite Modell der Neuauflage ihrer SA342 Gazelle für eben diese beiden Simulatoren veröffentlicht. Als besondere Features führt man die Simulation verschiedener hubschrauberspezifischen Aerodynamiken und Eigenschaften auf. So zum Beispiel die Umsetzung der Ground Resonance, ein unter Hubschrauberpiloten sehr gefürchtetes physikalisches Phänomen, der Translating Tendency, des Transverse-Flow-Effektes und vieles mehr. Alle Informationen sowie der Kauf für 17,85€: Direkt im simMarket.

Im April hat Polychop Simulations die SA 342 für DCS 2.0 veröffentlicht (Wir berichteten) – jetzt ist MP Design Studio nachgezogen und hat die „Gazelle“ für den FSX und P3D in den Handel gebracht. Für knapp 17 Euro ist diese im simMarket erhältlich und wirbt mit spezieller Aerodynamik, hochqualitativem Sound, einem vollanimierten Cockpit sowie eigenen Checklisten. Die SA 342 hatte ihren Erstflug im Jahr 1973 und wird von Aerospatiale in Zusammenarbeit mit Westland produziert. Für den Betrieb im FSX ist das Acceleration Pack zwingend erfolgreich, von Prepar3D die Version 3.

Heute hat Polychop Simulations eine Early-Access-Version der SA342 Gazelle für den Digital Combat Simulator veröffentlicht. Ungefähr $50 US-Dollar kostet der mit HOT3 Panzerabwehrlenkflugkörpern ausgerüstete Mehrzweckkampfhubschrauber derzeit im Eagle Dynamics Store, die Installation erfolgt über den Modul Manager. Alternativ dazu gibt es auch ein Gazelle/Nevada Weekend-Bundle. Vorausgesetzt wird die DCS Version 2.0, in Zukunft kann auch noch mit weiteren Bewaffnungsoptionen wie Mistral Luft-Luft-Raketen und einem Scharfschützenteam gerechnet werden. Wie für den Digital Combat Simulator üblich verfügt auch die SA342 Gazelle über voll nachgebildete Systeme sowie über ein hochrealistisches Advanced Flight Model, welches alle Flugcharakteristika simuliert. Im Übrigen wurde das Modul von Airbus Helicopters autorisiert – unter „Weiterlesen“ haben wir noch den Produkttrailer eingebaut.