Schlagwort

Airbus A340

Durchstöbern

Am heutigen Donnerstag hat Black Box Simulations ein weiteres Vorschaubild der A320neo-Familie auf der eigenen Facebook-Seite veröffentlicht. Eine gute Gelegenheit also, um über die aktuellen Fortschritte der Airbus-Produktserie für den FSX, die FSX:SE und Prepar3D zu berichten. Denn diese ist nach sieben Jahren Entwicklungszeit immer noch nicht fertig. Eine Tatsache, die wir in der Vergangenheit mehrmals kritisch beleuchteten und sogar satirisch kommentierten. Was jetzt mit der Version 0.90 kommen soll, könnt ihr im vollen Artikel nachlesen.

Airbus-Fans konnten sich freuen, als BlackBox Simulations, die zur Zeit eine der wenigen Umsetzungen der A330/A340-Familie anbieten, vor wenigen Tagen ein Update herausbrachten, dass die Flieger der A320- sowie A330/A340-Reihe mit Prepar3D v4 kompatibel macht.

Eine detaillierte Übersicht über alle neuen Funktionen gibt es bisher nicht, diese soll aber in den nächsten Tagen folgen. Auf Facebook kündigten die Entwickler aber an, dass als größte Neuerung nun alle Modelle volle 64-Bit-Kompatibilität besitzen. Trotz dessen werden weiterhin auch der FSX, der FSX:SE und die älteren Versionen von Prepar3D unterstützt. Kunden, die die Vorversion über den simMarket gekauft haben, sollen die Bestellbestätigung per Mail an [email protected] schicken, um das Update zu erhalten. Für Neukunden bleiben die Preise gleich, sowohl das Paket der A320-Familie als auch das der A330/A340-Familie kosten rund 43 € und lassen sich direkt bei BlackBox erwerben.

Black Box Simulation. Was beim Namen schon an eine Bruchlandung erinnert, trifft hier im wahrsten Sinne des Wortes den Nagel auf den Kopf. Die neue (Beta-)Version 0.8 der A330, welche nun erschienen ist, beinhaltet nun auch das Vierstrahler-Modell Airbus A340. Dieses ist für die Käufer der vorherigen A330-Versionen kostenlos erhältlich – als neue Vollversion über die Hersteller-Seite oder im simMarket, sobald das Produkt dort aktualisiert wurde.

Wie wir bereits vor einigen Tagen geschrieben haben, arbeitet Black Box Simulation an einer Umsetzung der Airbus A340. Nun haben sie den ersten WIP-Screen des Overhead-Panels veröffentlicht. Diese Entwicklung wird von vielen Seiten sehr heftig kritisiert, da BBS seit der Veröffentlichung der  A320-Familie im Sommer 2012 ein fertiges Produkt versprochen hat, welches nach wie vor nicht verfügbar ist. 

Vor wenigen Tagen erschien eine Pressemitteilung, in der Stellung zum Fortschritt der aktuellen Projekte A320 und A330 bezogen wird. Darüber hinaus wurde ein Airbus A340 angekündigt. Beide Projekte sind jeweils noch nicht in der finalen Version erhältlich, obwohl bereits sehr viele Jahre verstrichen sind; ein weiteres Projekt wird diese Situation sicherlich nicht verbessern, weshalb Black Box Simulation sich zu einer sehr umfangreichen Pressemitteilung hingezogen fühlte. Unter „Weiterlesen“ haben wir versucht, etwas satirisch angehaucht, die Pressemitteilung einzuschätzen.

Seit einigen Tagen  gibt es gute Neuigkeiten aus dem Hause Project Airbus. Nachdem wir in letzter Zeit von den V2-Veröffentlichungen der bestehenden Modelle berichteten, arbeitet man nun an einem neuen Projekt. Dieses Mal werden die toulouser  Langstrecken-Modelle Airbus A330 und A340 umgesetzt. Bisher gibt es leider nur vier Screenshots, welche noch dazu recht wenig des Add-Ons preisgeben.

Nichts desto trotz bleiben wir selbstverständlich für euch dran und verweisen gerne auf den entsprechenden Thread des PA-Forums, welcher die Previews beinhaltet.