Schlagwort

Avions de Transport Régional

Durchstöbern

Für den FSX und Prepar3D 4.4+ ist die ATR 72-500 von Carenado gelandet. Nach dem Überraschungsrelease der ATR 42 im April (Wir berichteten) sollte die größere Schwestermaschine folgen. Für $44.95 US-Dollar ist das neue Add-On auf der Webseite von Carenado erhältlich. Punkten will die ATR 72 mit einer besonders guten Optik, während die Systeme nur eingeschränkt umgesetzt wurden. Dafür heben die Entwickler die Flugeigenschaften hervor. Vielleicht hilft euch bei der Kaufentscheidung auch das Produktvideo der ATR 72-500, welches wir euch in den Artikel eingebunden haben.

Mit einer ATR 72 hat Carenado gestern Abend nun auch die größere beider Maschinen für Prepar3D sowie den FSX angekündigt. Und das mindestes so überraschend wie damals die Ankündigung der ATR 42-500. Auch jetzt wird mit einer ATR 72-500 wieder die mittlerweile überholte Version des französischen Regionalflugzeugs erscheinen. Und auch ein weiterer Punkt ist gleich: Mit der ersten Ankündigung des Projekts steht es uns quasi auch schon ins Haus. Der Zusatz „Coming Soon“ im Ankündigungs-Post auf der Facebook-Seite lässt nämlich bereits auf einen baldigen Release hoffen.

Heute endete die KickStarter-Kampagne des Entwicklerstudios Military Visualizations (Milviz). Insgesamt rund 18.000 Euro wollte das Team so auftreiben, um eine Entwicklung der angekündigten ATR 72 (Wir berichteten) für X-Plane 11 zu garantieren. Den damit ausgelösten Shitstorm haben wir übrigens in unserem Artikel ausführlich analysiert. Zwei Monate nach Beginn der Crowdfunding-Kampagne steht es fest: Das Ziel von Milviz wurde nicht einmal annähernd erreicht.

Ziemlich genau eine Woche nach der überraschenden Ankündigung hat Carenado heute die ATR 42-500 veröffentlicht. Die zweimotorige Turboprop-Maschine kostet rund 45 US-Dollar und ist im Shop des Herstellers erhältlich. Aufgrund des starken Ansturms war die Website kurz nach der Veröffentlichung nicht erreichbar. Das scheint sich nun allerdings gelegt zu haben. Kompatibilität besteht zum FSX, der FSX:SE sowie Prepar3D v3/v4. Wer Prepar3D v4.4 oder höher verwendet, kommt sogar in den Genuss von Physically Based Rendering (PBR).

Das bekannte Designerstudio Carenado feiert in diesem Jahr sein 20. Jubiläum. Dafür haben sich die Entwickler eine ganz besondere Überraschung aufgehoben. Bereits in wenigen Tagen soll nämlich eine ATR 42 für den FSX, die FSX:SE und Prepar3D v4 erscheinen. So steht es in einem Facebook-Beitrag vom späten Donnerstagabend. Demzufolge hat das Entwicklerteam zwei Jahre lang an der Turboprop-Maschine gearbeitet. Sogar der Preis steht schon fest, das Produkt wird für rund 45 US-Dollar erhältlich sein. Das offizielle Vorschauvideo findet ihr im vollen Artikel.

Am Wochenende fegte wieder einmal ein Sturm der Entrüstung durch die Flugsimulator-Szene. Denn Milviz hatte eine Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung der ATR 72 für X-Plane 11 ins Leben gerufen. Nun hat sich der Sturm weitestgehend gelegt und bietet daher die Möglichkeit zur unaufgeregten Betrachtung der Situation. Wir analysieren, wie Selbstüberschätzung seitens der Entwickler, unbedachte Berichterstattung und die aggressive Diskussionskultur in den sozialen Medien zu einem Ergebnis führten, mit dem eigentlich niemand glücklich sein kann.

Schon seit einiger Zeit ist man bei Military Visualizations (Milviz) mit der Umsetzung einer ATR 72-600 beschäftigt. Hiervon hatten wir schon mehrfach berichtet. Auch in der letzten Ausgabe von kurz & knapp am vergangenen Freitag fanden erst kürzlich neue Screenshots Platz. Nun haben die Entwickler vor wenigen Minuten einen weiteren Preview-Screenshot auf Facebook veröffentlicht. Dieser zeigt wieder das virtuelle Cockpit, dieses Mal aber mit dem Blick nach vorne auf das bereits prall gefüllte Panel. Insgesamt sieht das auch bereits sehr fortgeschritten aus. Wann die Milviz ATR 72-600 genau erscheinen soll. ist noch unbekannt, allerdings nähert sie sich offenbar bereits in großen Schritten ihrer Fertigstellung. Wir werden natürlich für euch dran bleiben.

Nachdem das Team von Military Visualizations (Milviz) bereits Mitte Juli ein Vorschaubild zu den Systemen der ATR 72-600 bot, gab es nun neue Previews des Außenmodells. Ebenfalls gibt es eine sehr erfreuliche Nachricht: Die Entwickler haben sich dazu entschlossen, auch die ATR 42-600 umzusetzen. Beide Versionen des französischen Turboprop-Flugzeuges erscheinen primär für Prepar3D, eine Anpassung für die Nutzung in X-Plane ist aber vorgesehen. Ebenfalls wurde eine umfangreiche Systemtiefe bestätigt. Sobald es weitere Informationen zur ATR-Serie von Milviz gibt, werden wir natürlich darüber berichten.

Eigentlich könnte man meinen, es ist nur ein einziger Cockpit-Screenshot, den vor wenigen Stunden Military Visualizations (MILVIZ) auf Facebook zu ihrer sich in der Entwicklung befindlichen ATR 72-600 geliefert haben. Diese ist nämlich bereits seit längerem angekündigt und fast hätte man meinen können, man habe den französischen Bremsklotz mit Propellern vergessen.

Doch in den Kommentaren gehen die Entwickler eifrig auf User-Fragen ein und so kommen interessante Details zum Projekt ans Licht. Zum Beispiel wird es ein Shared Cockpit geben. Noch interessanter ist allerdings der Fakt, dass man den Release des Regionalflugzeugs auch für X-Plane 11 anstrebe. Man könne zwar nichts versprechen, wenn allerdings alles „eintrete, wie man hofft“, kommt die Maschine neben Prepar3D v4 auch für X-Plane 11. Weitere Details unter dem obenstehenden Link.

Aerosoft & McPhat - ATR 72-500 für X-Plane 10Wer für dieses Jahr noch auf der Suche nach einem X-Plane 10 Add-On ist, welches sich prima dafür eignet, in nicht mal mehr vier Wochen unter dem heimischen, weihnachtlich geschmückten Christbaum platziert zu werden, hat nun eine Möglichkeit mehr. Heute wurde nämlich nun die ATR 72-500, welche von McPhat für X-Plane 10 entwickelt wurde, durch Aerosoft veröffentlicht; knapp anderthalb Jahre nachdem wir das erste mal über dieses Projekt berichteten. Das Add-On verspricht in der Produktbeschreibung die Simulation verschiedenster Systeme. Derzeit ist nur der Download für 29,95€ erhältlich, die Box soll am 13.12.2012 folgen. Weitere Infos gibt es direkt bei Aerosoft.