Schlagwort

Beechcraft V35 Bonanza

Durchstöbern

Mit der Beechcraft V35B Bonanza (Review lesen) stellte A2A Simulations erstmals einen eigenen Regeneffekt vor, welcher auf der Windschutzscheibe realistische Regentropfen darstellt. Im Gegensatz zu TFDi Design, welche mit TrueGlass (Wir berichteten) eine für Entwickler kostenpflichtige Lösung anbieten, hat sich das Team von A2A Simulations entschieden, die neue Entwicklung allen zur Verfügung zu stellen. Während die eigene Flotte nacheinander damit bestückt wird (neu stehen dynamische Regentropfen auch bei der Cessna 172 und Cessna 182 zum Download bereit), können andere Entwickler ihre Add-Ons nun ebenfalls damit ausrüsten.

A2A Simulations betont dabei, dass der Effekt nur von Entwicklern genutzt werden kann, Endbenutzer können ihn nicht selbst einpflegen.

Weil viele wohlhabende Freizeit-Piloten mit ihrer Beechcraft V35B Bonanza in tödliche Unfälle verwickelt waren, ist das Modell auch unter dem Spitznamen Doctor Killer bekannt. Die Amateurpiloten unterschätzten dabei oft die anspruchsvollen Flugeigenschaften der Maschine, sodass es zu zahllosen Abstürzen, Inflight-Breakups sowie fatalen Zwischenfällen kam. Im September 2018 hat A2A Simulations die Bonanza für den FSX und Prepar3D v4 veröffentlicht (Wir berichteten). Warum die Accu-Sim Bonanza ein absoluter Pflichtkauf für virtuelle Kleinflugzeug-Piloten ist, erklären wir Euch jetzt im Add-On Check.

Als Beechcraft Ende der 1940er-Jahre die V-35 Bonanza vorstellte, war sie ein Unikat. Es gab damals nichts vergleichbares auf dem General-Aviation-Markt – selbst heute existiert kein anderes Flugzeug mit V-Leitwerk, das es in Sachen Popularität und Verbreitungsgrad mit der Bonanza aufnehmen könnte. Viele wohlhabende Freizeit-Piloten kauften sich die V-35, unterschätzten jedoch die anspruchsvollen Flugdynamiken des Hochleistungsflugzeuges und stürzten mit ihren Maschinen in den Tod. Dieser Umstand brachte der Bonanza den Spitznamen Doctor Killer ein.

Für alle, die ganz ohne Risiko in den Genuss der V-35 Bonanza kommen möchten, hat A2A Simulations das Modell heute für den FSX, die FSX:SE sowie Prepar3D veröffentlicht. Erhältlich ist das Flugzeug direkt im Store des Entwicklerteams, versprochen wird eine äußerst akkurate Nachbildung der V-35, mit besonderem Fokus auf den Systemen und Flugdynamiken. Je nach Simulator schlägt die Bonanza mit 50 US-Dollar bis US$ 80 zu Buche, eine Auflistung der verschiedenen Lizenzoptionen haben wir im vollen Artikel eingebunden. In den vergangenen Tagen hatte A2A Simulations bereits eine baldige Veröffentlichung angekündigt.

Am Dienstag erschien auf der Facebook-Seite von A2A Simulations ein weiterer Screenshot der kommenden Accu-Sim Bonanza mit dem Hinweis, dass sich das Add-On nun im Endanflug befinde. Dieser zieht sich – zumindest noch bis jetzt – hin, vor wenigen Minuten kamen weitere Preview-Screenshots des GA-Flugzeuges dazu. Dennoch dürfte die Veröffentlichung nun wirklich nicht mehr lange dauern. Die Entwickler kündigten im letzten Post an, man habe die Schwelle der Simulation noch einmal anheben können. Es gibt brandneue Features, deren Details ebenfalls in Kürze vorgestellt werden. Hier wird es wohl wieder ein umfangreiches Preview-Video geben. Über die Ankündigung des Add-Ons haben wir bereits im April diesen Jahres berichtet.

A2A Simulations arbeitet an einer Beecraft V35 Bonanza für den FSX und Prepar3D. Das hat Scott Gentile, Chef des Entwicklerstudios, heute in einem Youtube-Video bekanntgegeben. Das Video haben wir im vollen Artikel für Euch eingebunden. Die Bonanza-Ausführung mit der V-förmigen Leitwerk wird gerne auch als „Doctor-Killer“ bezeichnet. Grund für diesen ungewöhnlichen Namen ist die Tatsache, dass es eine ganze Reihe an tödlichen Flugunfällen gab, bei denen erfahrene Ärzte als Privatpiloten hinter dem Steuerhorn saßen und ihre Flugkünste offenkundig ein wenig überschätzten. Das Leitwerk ist Höhen- und Seitenruder zugleich, deshalb bezeichnet man es auch als „Ruddervator“ (Kofferwort aus Rudder und Elevator).

Carenados Bonanza V35 nun für den X-Plane verfügbarDafür ist die Beech Bonanza mit dem Modell V35 bekannt. Mit über 17.000 produzierten Exemplaren ist sie eines der am meisten hergestellten Flugzeugen auf der Welt. Es kommt aber noch besser: Seit 65 Jahren ist sie nun schon in Serienproduktion, da kann selbst die Cessna Skyhawk nicht mithalten. „Almost ready“ hieß es am 24. Februar, anscheinend hat die Add-On Schmiede Carenado seit diesem Tag noch schwer „geschuftet“, denn jetzt ist das Produkt, die V35 Bonanza erhältlich. Realistische Texturen, viele Details und Animationen, ein interaktives VC, der  KFC150 Autopilot, akkurat reproduzierte Flugeigenschaften und noch einiges mehr findet sich in der Feature-Liste. Leider ist die Umsetzung des Flugzeuges wie auch schon die Ende Januar veröffentlichte Skywagon (Wir berichteten) nicht vollständig zu X-Plane 10 kompatibel, ein Patch wird laut den Designern aber bald verfügbar sein. Wer Interesse hat, der sollte mal auf der Carenado-Homepage vorbeigucken, rund 20 Euronen betragen die Kosten für das Add-On.

Carenados Bonanza für X-Plane 9Seit einiger Zeit werkelt man im Hause Carenado an einer Bonanza V35, die bereist einen recht fortgeschrittenen Eindruck macht, wie es neue Fotos auf der Facebook-Seite von Carenado beweisen. Zu sehen sind das Außenmodell sowie das virtuelle Cockpit des Privatflugzeuges für X-Plane, welche sich aktuell noch in der Entwicklungsphase befindet. Aber lange dauert es nicht mehr, das lässt uns der Album-Titel mit den Worten „almost ready“ wissen. Zwar ist X-Plane 10 bereits erschienen, dennoch wird es dieses Flugzeug vorerst nur für die Version 9.6 geben. Carenado verspricht allerdings Updates für all ihre Fluggeräte, sobald X-Plane 10 stabil läuft und nicht mehr durchgehend geupdated wird.