Schlagwort

Chicago

Durchstöbern

Kein Monat ist seit der Veröffentlichung von Chicago City X vergangen (Wir berichteten), jetzt legt Drzewiecki Design nach: Das Flughafen-Paket Chicago Airports X ist ab sofort erhältlich. Damit bringen die Entwickler gleich drei Flughäfen für die US-amerikanische Großstadt. Das Add-On gibt es für stolze 45 Euro im simMarket. Wer zuvor bereits bei der Stadtszenerie zugeschlagen hat, dem werden sechs Euro Rabatt gewährt. Im Übrigen sind die Chicago Airports X mit dem FSX, der FSX:SE, Flight Sim World und Prepar3D (alle Versionen) kompatibel. Eine Übersicht über alle enthaltenen Flughäfen gibt’s im ganzen Artikel.

Lange hat’s gedauert, jetzt ist sie endlich da: Die Stadtszenerie der drittgrößten US-amerikanischen Stadt von Drzewiecki Design. Mit Chicago City X möchten euch die polnischen Entwickler die schöne Architektur der Metropole im US-Bundesstaat Illinois zeigen. Für rund 24 Euro ist das neue Add-On im simMarket erhältlich. Dabei wird nicht nur der FSX, die FSX:SE und Prepar3D (alle Versionen), sondern auch der Erfolgssimulator schlechthin, Flight Sim World, unterstützt. Wir berichteten zuletzt im September 2018 über das Projekt der Chicago City X.

Von Seattle an der nebligen Westküste der USA im Bundesstaat Washington (Wir berichteten und streamten) geht’s bald nach Chicago an die Great Lakes im Bundesstaat Illinois: Schon seit einigen Monaten arbeitet das Entwicklerstudio Drzewiecki Design an einer detaillierten Umsetzung der Windy City für den FSX und Prepar3D. Gestern haben die Entwickler neue Vorschaubilder auf Facebook veröffentlicht. Da bekommt man schon einen guten Vorgeschmack auf die Szenerie und deren Inhalt. Neben dem Trump International Hotel, dem Wrigley Building, dem Aqua Tower und dem Willis Tower sind noch viele andere Wahrzeichen der Stadt zu erkennen.

Die älteren Semester werden Chicago noch aus Zeiten des FS2000 kennen, als man dort noch vom mittlerweile rückgebauten Merrill C. Meigs Field zu seiner Runde durch die Wolkenkratzer abheben konnte. Den Zeitraum bis zu einer möglichen Veröffentlichung haben die Entwickler im Februar diesen Jahres mit ungefähr sieben bis neun Monaten angegeben. Wir können also, sofern die Aussage zutrifft, noch im November mit der Veröffentlichung rechnen. Neben der Stadt werden auch die Flughäfen rund im die Millionenmetropole mit umgesetzt. Ob es, wie bei Seattle, auch zwei Pakete geben wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Nimbus Simulation Studios haben am Freitag ihre nunmehr dritte Version des Chicago O’Hare International Airport (ORD/KORD) für X-Plane 11 herausgebracht. Exakt 27,95 US-Dollar kostet die Add-On Szenerie im Shop von X-Plane.org, Vorbesitzer der v2 bekommen $10 Rabatt. Neu sind nicht nur die hochauflösenden 4K-Bodentexturen, sondern auch die 3D-Personen im Terminal-Inneren, HDR-Effekte, 4K-Texturen mit PBR-Effekten für die Terminals sowie neue Texturen für Vorfeld, Run- und Taxiways.

Darüber hinaus haben die Entwickler auch den Frachtbereich im Nordosten des sechstgrößten Flughafens der Welt nachgebildet. Als nettes Gimmick gibt es zudem noch interaktive Infotafeln an den Gates, die unter anderem Uhrzeit und Luftdruck sowie die aktuelle Verspätung anzeigen.

Nachdem der Orbx-Chef John Venema im vergangenen Jahr noch einen beeindruckenden Schlingerkurs bezüglich X-Plane 11 fuhr (Wir berichteten), wurde mit dem Meigs Field (KCGX) im US-amerikanischen Chicago jetzt tatsächlich das erste Produkt für den Simulator von Laminar Research herausgebracht. Zwar gibt es den Flughafen bereits seit 2003 nicht mehr, für den Flugsimulator hat Orbx ihn aber noch einmal wiederaufgebaut. Der Publisher bietet das Meigs Field für $32,95 Australische Dollar über OrbxDirect an. Wem das zu viel ist, der sollte sich vielleicht einmal die Freeware-Umsetzung der Aerobridge Studios ansehen. Die Installation der Szenerie erfolgt über ftx Central v3, für Linux- und Mac-Benutzer gibt es eine separate Download-Option über das Kundenkonto. Bislang funktioniert ftx Central nämlich nur auf Windows. Wie Ed Correia im Orbx-Forum schreibt, wolle man in Zukunft weitere FSX/P3D-Szenerien für X-Plane 11 konvertieren, außerdem werde es auch einige exklusive Entwicklungen geben.

Nach mehr als zwei Jahren Entwicklungszeit und ungefähr 20 Produktankündigungen haben die Aerobridge Studios das kultige Meigs Field in Chicago als Freeware für X-Plane 11 veröffentlicht. Alle Interessierten finden den Download-Link hier. Nach Aussage der Entwickler ist das Meigs Field ihre bisher detaillierteste Szenerie und beinhaltet spezielle Vegetation, Lichteffekte und Bodentexturen in hoher Auflösung. Der mittlerweile zum Park umgewidmete Airport war bis zum FS2004 der Standardflughafen im Microsoft Flight Simulator (MSFS) und wurde bereits im Jahr 2015 von Orbx für den FSX erstellt (Wir berichteten).

Orbx hat gestern Innsbruck (Wir berichteten) und das Merrill C. Meigs Field in Chicago als Szenerie-Erweiterungen für den Aerofly FS 2 von IPACS veröffentlicht. Beide Add-Ons sind bei Orbx Direct erhältlich, und zwar für $39.95 AUD (Innsbruck) respektive $32.95 AUD (Meigs Field), zu den Produktseiten gelang ihr hier und hier. Alle Besitzer der FSX/Prepar3D-Version bekommen außerdem 40% Rabatt beim Kauf gewährt, der Release auf Steam wird am 17. Juni 2017 erfolgen. Ganz besonders interessant in der Auflistung der Features klingt das neue Autogen-System bei Innsbruck, was bisher noch nicht im Aerofly FS 2 in Erscheinung getreten ist und von IPACS entwickelt wurde. Möglicherweise ist werden zukünftige Erweiterungen mit reichlich Gebäuden ausgestattet sein, und das flächendeckend. IPACS jedenfalls schreibt in der eigenen Pressemitteilung: „dies markiert den Beginn der modernen Flugsimulation.“ Es bleibt also spannend.

Langjährige Nutzer des Microsoft Flight Simulator erinnern sich sicherlich mit Freude an das auf einer künstlichen Insel vor der Stadt Chicago gelegene Meigs Field (KCGX). Bis zum FS2004 war das Meigs Field der Standardflughafen im MSFS und ist somit für viele fest mit ihrem Hobby Flugsimulation verbunden; im FSX wurde der Airport dann von vielen virtuellen Piloten schmerzlich vermisst. Jetzt bringen Orbx und Dovetail Games den Flughafen im Rahmen ihrer Kooperation (Wir berichteten) endlich zurück in den Flusi, und zwar als detaillierte Umsetzung.  Noch in diesem Jahr soll KCGX für die FSX Steam Edition veröffentlicht werden, Friday Harbor (Wir berichteten) übrigens bereits Ende September.