Schlagwort

Dassault Falcon 50

Durchstöbern

Nachdem Carenado die Dassault Falcon 50EX bereits im Januar dieses Jahres für den FSX und Prepar3D veröffentlichte (Wir berichteten), ist das Geschäftsreiseflugzeug auch für X-Plane 11 erschienen. Der französische Dreistrahler schlägt mit rund 40 US-Dollar zu Buche. Erhältlich ist er im Carenado-Store. Dabei stellt das Entwicklerteam aus Ecuador dieses Mal sogar ein wenig mehr als die üblichen Standard-Funktionen in Aussicht, wenn man der Produktbeschreibung Glauben schenken mag. Demzufolge kommt die Falcon 50EX mit einem angepassten ProLine21-Glascockpit daher. Außerdem verspricht Carenado eine detaillierte Annunciator-Logik.

Mit der Version 1.7 hat Flysimware heute ein umfangreiches Update für seine Falcon 50 veröffentlicht. Im Rahmen dessen haben die Entwickler die Texturen des Modells grundlegend überarbeitet. Wer Prepar3D v4.4 nutzt, kommt sogar in den Genuss von Physically Based Rendering – allerdings nur am Außenmodell. Weitere Informationen zum Update gibt’s im Avsim-Forum, Bestandskunden finden den Download in ihrem Kundenkonto. Wer nicht direkt bei Flysimware gekauft hat, muss unter Umständen jedoch noch ein paar Tage warten, bis die neue Version im jeweiligen Shop verfügbar ist.

Die Falcon 50 von Flysimware war Mitte Dezember 2018 für den FSX und Prepar3D erschienen. Kurz darauf brachte Carenado ein entsprechendes Konkurrenzprodukt auf den Markt.

Nach der Ankündigung im Mai 2018 (Wir berichteten) hat der Entwickler Carenado nun die Dassault Falcon 50 für den FSX, die FSX:SE , sowie Prepar3D v2, v3 und v4 released. Die Carenado Falcon verfügt laut Produktbeschreibung über einen originalen Autopiloten sowie Wingflex. Erhältlich ist der französische Dreistrahler im hauseigenen Onlineshop für US $44,95, also umgerechnet etwa 39,60€. Eine komplette Auflistung der mitgelieferten Features findet Ihr im kompletten Artikel.

Anfang Dezember hatte Flysimware bereits eine Falcon 50 für den FSX und Prepar3D veröffentlicht, allerdings mit analogen Instrumenten im Cockpit (Wir berichteten).

Nach längerer Entwicklungszeit hat Mark Taylor von Flysimware endlich seine Dassault Falcon 50 (Wir berichteten) veröffentlicht. Das dreistrahlige Geschäftsreiseflugzeug aus Frankreich war bereits vor einigen Wochen als Beta-Version für den FSX, die FSX:SE sowie Prepar3D (alle Versionen) erschienen. Jetzt ist das Modell in der Version 1.0 direkt im Shop von Flysimware erhältlich. Die Kosten belaufen sich dabei auf rund 50 US-Dollar.

Es geht um den Falken – genauer gesagt um die Dassault Falcon 50. Denn sowohl Carenado als auch Flysimware arbeiten beide an dem dreistrahligen Geschäftsreiseflugzeug aus Frankreich, das im Jahr 1976 seinen Erstflug feierte und bis 2008 produziert wurde. Während Flysimware mittlerweile bereits die Produktseite freigeschaltet hat, veröffentlichte Carenado am Mittwoch neue Bilder der eigenen Umsetzung. Zumindest eine der Nachbildungen dürfte damit in Kürze für den FSX, die FSX:SE sowie Prepar3D (alle Versionen) erscheinen.

Interessant ist, dass die Designer dabei auf verschiedene Versionen der Falcon 50 setzen. Das chilenische Entwicklerstudio Carenado orientiert sich offenbar an der Falcon 50EX mit Proline21-Glascockpit, welche erstmals 1995 vorgestellt wurde. Mark Taylor mit seinem Ein-Mann-Studio Flysimware hingegen hat eine ältere Variante mit analogen Instrumenten umgesetzt. Somit könnte zumindest in Sachen Cockpitausstattung für jeden Geschmack etwas dabei sein.