Schlagwort

Deutschland

Durchstöbern

Jan Depenbusch, Produktmanager bei Aerosoft, hat in den vergangenen Tagen gleich zwei neue Add-On Szenerien für X-Plane 11 angekündigt. Bei den Projekten handelt es sich um die Flughäfen Manchester und Köln/Bonn. Dabei stellt die Umsetzung Köln/Bonns eine Konvertierung der im Jahr 2018 veröffentlichten Nachbildung für Prepar3D v4 (Review lesen) dar. In X-Plane 11 existiert für Deutschlands sechstgrößten Flughafen bislang lediglich eine gut gemachte Freeware-Szenerie.

Manchester hingegen ist eine komplette Neuentwicklung und basiert auch nicht auf der Add-On Szenerie für X-Plane 10. Welches Designerteam an dem britischen Airport arbeitet, bleibt unbekannt. Klar ist allerdings: Ein Rabattangebot für Vorbesitzer des Flughafens für X-Plane 10 plant Aerosoft nicht.

Ende 2018 kündigten die Designerstudios Captain7 und 29Palms eine gemeinsame Umsetzung des Flughafens Hannover für Prepar3D v4 an (Wir berichteten). Am vergangenen Sonntag hat Entwickler Volker Wegner nun zwei neue Vorschaubilder des Projekts auf Facebook veröffentlicht. Dort sind der Tower und das Terminalgebäude zu sehen.

Wie Volker in dem Beitrag schreibt, sind die Gebäude bereits zur Hälfte fertiggestellt. Allerdings gingen die 3D-Arbeiten wesentlich schneller von der Hand als die Textur- und Retuschearbeiten. Deshalb sehen sich die Entwickler noch meilenweit davon entfernt, einen Termin für die Veröffentlichung des Flughafens Hannover abschätzen zu können.

Nach über eineinhalb Jahren Entwicklungszeit hat die FSDG am Montag den Flughafen Bremen als Payware veröffentlicht. Die Add-On Szenerie ist ausschließlich zu Prepar3D v4 kompatibel und für rund 25 Euro im Shop des Designerteams erhältlich. Eine Version für den FSX ist entgegen ursprünglicher Pläne nicht vorgesehen, wie das Entwicklerteam auf Facebook bekanntgegeben hat. Bremen soll hier allerdings eine Ausnahme bleiben – andere Szenerien werden durchaus wieder für den FSX erscheinen. (Absatz am 24.02.2019 ergänzt, fk)

Laut Produktbeschreibung verfügt der Flughafen Bremen nicht nur über detaillierte Flughafeneinrichtungen, sondern auch über animierten Vorfeldverkehr. Dazu kommen animierte Fluggastbrücken (SODE) sowie dynamische Beleuchtung und realistische Schatteneffekte.

Ganz ohne Ankündigung hat das bisher unbekannte Flying Sausage Dev Team den Flughafen Augsburg (AGB/EDMA) für Prepar3D v4 veröffentlicht. Die Szenerie ist bislang exklusiv im FSPS-Store erhältlich, Kunden müssen dafür knapp 24 Euro hinblättern. Die Feature-Liste verspricht unter anderem hochauflösende Gebäude- und Luftbildtexturen, dynamische Beleuchtung und Kompatibiltität zu FTX Global und FTX Germany South.

Am Donnerstagabend hat ShortFinal Design den Flughafen München „Franz Josef Strauß“ für X-Plane 11 herausgebracht. Der zweitgrößte Airport in Deutschland schlägt mit rund 27 US-Dollar zu Buche, erhältlich ist er im Shop von X-Plane.org. Bereits vergangene Woche hatte der Entwickler eine baldige Veröffentlichung angekündigt (Wir berichteten).

Mit München „Franz Josef Strauß“ wagt sich ShortFinal Design erstmals auf europäisches Terrain. Zuvor hatte der junge Entwickler ausschließlich Flughäfen in den Vereinigten Staaten veröffentlicht. Außerdem ist er für seine hervorragenden Freeware-Szenerien wie zum Beispiel Japan Pro bekannt.

„Wenn Sie vom Flughafen München … in zwei Wochen, ohne, dass Sie die Standard-Szenerie nutzen müssen, dann starten Sie im Grunde genommen am Flughafen … in … in X-Plane 11 auf Ihrem PC starten Sie Ihren Flug.“ – So oder so ähnlich hätte Edmund Stoiber wohl die baldige Veröffentlichung von ShortFinal Designs München für X-Plane 11 angekündigt.

Wie MisterX6 am Wochenende auf X-Plane.org schrieb, soll die Szenerie nämlich in spätestens zwei Wochen erscheinen. Ursprünglich hatte der Entwickler den Flughafen München im Oktober 2018 vorgestellt (Wir berichteten).

Volker Wegner (Captain7) hat auf seiner Facebook-Seite einen Einblick in die Projekte für 2019 gegeben. Demnach arbeitet er zusammen mit 29Palms Scenery Design am Flughafen Hannover-Langenhagen (HAJ/EDDV) für Prepar3D v4. Weitere Informationen zum Projekt sind nicht bekannt. Dafür ist zumindest ein Render-Bild zu sehen, welches Terminal und Tower von Hannover zeigt.

Außerdem gibt es auch für Nutzer von X-Plane 11 gute Nachrichten. Wie Volker Wegner fast beiläufig erwähnt hat, läuft aktuell die X-Plane-Portierung von Nürnberg. Die Add-On Szenerie war im Sommer 2018 für Prepar3D v4 erschienen und räumte zahlreiche Auszeichnungen ab – unter anderem auch den flusinews.de Hot Tipp.

Noch im März kritisierten wir die lauwarme Aufbereitungs-Strategie bei Aerosofts Professional-Reihe, schon damals war aber klar, dass beim Projekt Köln/Bonn Professional ein anderer Weg, nämlich der einer kompletten Neuentwicklung gewählt werden würde. Nach den bereits beeindruckenden Preview-Bildern zeigt nun unser Test: Mit Köln/Bonn ist Entwickler Jo Erlend Sund genau das gelungen, was wir von einer “professionellen” Szenerie erwarten. Warum die Szenerie definitiv einer der deutschen Kracher dieses Jahres ist, erfahrt ihr in unserem Add-On-Check!

Seit über einem Jahr zeigt der Benutzer „Jetman“ im FSDeveloper-Forum regelmässig neue Vorschaubilder zu Bremen. Die Szenerie wird, wie zuvor Agadir (Wir berichteten), für die Flight Sim Development Group entwickelt und sei nun, so der Beitrag im Forum, kurz vor der Fertigstellung. Aktuell fehlen noch einige Texturen für dunkle Winternächte, dazu wird es noch einige zusätzliche SODE-Animationen geben. Zum Beitrag gab es wieder mehrere Bilder, wovon wir euch einige direkt in den Artikel eingebunden haben. Die Szenerie wird für den FSX und Prepar3D erscheinen, ein wichtiger Schritt, da Aerosofts Bremen bis heute nicht mit Prepar3D v4 kompatibel ist.