Schlagwort

Ecuador

Durchstöbern

Am Freitag hat Flightbeam den Flughafen Mariscal Sucre in Quito für Prepar3D v4 veröffentlicht. Dabei verspricht die Produktbeschreibung eine detailreiche Szenerie mit animierten Passagierbrücken, HD-Texturen und statischen Flugzeugen. Außerdem sollen Teile des Terminals auch von Innen nachgebildet worden sein. Sogar auf authentische Fahrzeuge haben die Entwickler offenbar geachtet. Erhältlich ist der ecuadorianische Airport für rund 26 US-Dollar im Shop des Unternehmens.

Nicht ohne Grund galt der alte Flughafen von Quito als einer der gefährlichsten Airports der Welt. Spannende Anflüge im Hochgebirge, hinweg über die Dächer der eng bebauten Innenstadt, darauf lässt die neuste Szenerie Approaching Quito“ von Aerosoft und A-Flight hoffen. Warum das Produkt trotz einiger guter Ansätze letztendlich doch nicht so richtig überzeugen kann, haben wir in diesem Add-On Check zusammengetragen.

Der im Jahr 2013 geschlossene Mariscal Sucre International Airport (SEQU) in Quito, Ecuador, hat zweifelsohne Kultstatus. Mitten in der Stadt gelegen waren spektakuläre Anflüge garantiert, bereits seit einiger Zeit wurde an einer Umsetzung für den Flugsimulator gearbeitet (Wir berichteten). Das Warten hat jetzt aber endlich ein Ende, denn für rund 23 Euro kann die Szenerie von A-Flight direkt im Aerosoft-Shop als Download erworben werden. Geliefert werden laut Produktbeschreibung ein historisch korrektes Flughafengelände inklusive detaillierten Terminals, die Einbindung der Umgebung mitsamt Landclass sowie einiges mehr.

Nach den Bildern des Vorfeldes und der Terminalgebäude (wir berichteten), gibt es nun auch die ersten Bilder die den Flughafen von Quito mit der umgebenden Stadt zeigen. Dort ist die sehr dichte Autogenabdeckung, rund um den Flughafen, sehr gut zu erkennen. Auch sind unter den 19, von Mathijs Kok veröffentlichten Bildern, auch erste Nachtaufnahmen zu sehen. Die Screenshots findet ihr hier im Aerosoft Forum.

Im Aerosoft Forum wurden neue Bilder des Terminals des Flughafens von Quito veröffentlicht. Das Szeneriepaket soll laut Aussagen von Mathijs Kok den neuen und alten Flughafen der ecuatorianischen Stadt Quito beinhalten. Die neuen Bilder findet ihr hier in diesem Post. Quito ist die Hauptstadt von Ecuador, der innerstädtische Flughafen ist seit 2013 geschlossen und galt aufgrund der Lage und Anflugproblematik als einer der gefährlichsten Flughäfen weltweit, momentan wird dieser als Parkanlage genutzt.

Borisforero Quito 2012Ecuador ist hinsichtlich der Add-Ons für den Flugsimulator mager bedient. Nur einen Entwickler findet man im Payware-Bereich: Boris Forero. Er hat nämlich bisher sieben Szenerien für das besagte Land erstellt, davon sind drei kostenpflichtig, die restlichen können auf seiner Homepage heruntergeladen werden. Heute ist nun seine neue Szenerie zum Kauf im simMarket bereitgestellt worden. Dabei handelt es sich um die Stadt Quito, welche die Heimat von rund 2,5 Millionen Menschen ist und sich im Norden des Landes befindet. Ein Flughafen darf da natürlich nicht fehlen: Der „Mariscal Sucre Airport“ liegt nördlich des Stadtzentrums und hat eine Landebahnlänge von 3100 Metern. Kein Wunder also, dass man auch Flugzeugtypen wie die 747 oder die MD11 vorfinden kann. Boris Forera verspricht mit seiner Umsetzung für den FS2004 fotoreale Texturen für die Terminals und Hangars, dynamische Fluggastbrücken, das nahe gelegene Historische Zentrum sowie die San Francisco-Kirche. Für Käufer der Version aus dem Jahr 2008 gibt es die Möglichkeit, ein Update auf die neue Version für 6€ statt 18€ zu machen. Die Szenerie für den FSX gibt es hier!

Guayaquil als Freeware für den FS2004Normalerweise reisen wir ja nicht in die Vergangenheit, aber eine neue Szenerie gibt eigentlich allen Anlass dazu. Juan Antonio Martinez hat den Flughafen Guayaquil in Ecuador für den FS9 umgesetzt, allerdings nicht im aktuellen Ausbaustand. Das Add-On soll den Airport so wiederspiegeln, wie er um das Jahr 1962 herum aussah. Zu dieser Zeit war der Flughafen Guayaquil, welcher damals noch den Icao-Code „SEGU“ besaß, einer der wichtigsten Verbindungspunkte für Flüge in größere südamerikanische Städte. Heute besitzt der Airport die ID „SEGY“. Der Designer hat auf Basis von damaligen Fotos alle Gebäude umgesetzt und noch ein paar statische Objekte platziert. Den kostenlosen Download findet ihr auf Flightsim.