Schlagwort

FlyAgi

Durchstöbern

Mit dem New Zealand Helicopter Training Ground (NZHTG) v3 für X-Plane 11 ist heute eine überarbeitete Version der Freeware-Szenerie für Hubschraubertraining veröffentlicht worden. Hierbei handelt es sich um ein fiktives Gelände in Neuseeland, das mit verschiedenen Landeplattformen zu spannenden Manövern einlädt. Zudem liegt auf See eine Fregatte, die ebenfalls angeflogen werden kann. Zu haben ist die Szenerie hier bei X-Plane.org.

Die Entwicklerin Anna Schwalm (FlyAgi) hat heute mit ihren Vegetation Global Trees neue Austauschtexturen für die Baumtexturen in X-Plane 11 als Freeware veröffentlicht. Das Add-On bietet laut Beschreibung eine höhere Auflösung für alle Standard-Bäume weltweit. Damit sollen die Bäume und Wälder insgesamt harmonischer aussehen, so die Entwicklerin. Den Download findet ihr auf FlyAgi.de, dort gibt’s auch zahlreiche Vorschaubilder.

Keine Ruhe beim Team von Simmershome, wie die eigene Bezeichnung inzwischen lautet: Anna Schwalm (FlyAgi) und Dietmar Hanne (DIDL) haben kürzlich den Flugplatz Ikaria (JIK/LGIK) für X-Plane 11 konvertiert. Ikaria, eine kleine Insel in der östlichen Ägäis, erschien 2016 für den FSX und Prepar3D (Wir berichteten). Die Szenerie bietet zusätzlich ein großzügiges Luftbild inklusive angepasster Vegetation, das ganze Paket ist kostenlos bei Simmershome erhältlich. Mehr zur neuen Freeware erfahrt ihr auf simmershome.de.

Es geht munter weiter: Nach und nach konvertieren Anna Schwalm (FlyAgi) und Dietmar Hanne (DIDL) auch ältere Szenerien von Rainer Kunst (Simmershome) für X-Plane 11. Jetzt ist auch Halle-Oppin als Freeware erschienen, mit dabei sind eigens erstellte Bodentexturen, ein hochaufgelöstes Luftbild und weitere, sehr ansehnliche Features. Auch die nahegelegene Helitec-Werft wurde umgesetzt. Die Szenerie ist auf simmershome.de verfügbar.

Halle-Oppin erschien bereits 2016 für den FSX und Prepar3D (Wir berichteten).

Auch nach der Konvertierung von Schwerin-Parchim (Wir berichteten) geht es weiter: Riesa-Göhlis (EDAU/IES) ist ab sofort für X-Plane 11 erhältlich. Wie gewohnt wurde die Szenerie von Simmershome durch Anna Agnieszka Schwalm (FlyAgi) und Dietmar Hanne (DIDL) zu einer X-Plane 11-kompatiblen Szenerie umgewandelt.Wie im flusiboard.de beschrieben kommt die Szenerie mit realistischen Texturen, eigens modellierten Gebäuden als auch einem hochwertigen Luftbild vom gesamten Flugfeld sowie dem Umfeld daher. Nach einer kostenlosen Anmeldung bei Simmershome.de lässt sich die Szenerie hier kostenfrei beziehen.

Anna Schwalm (FlyAgi) und Dietmar Hanne (DIDL) haben eine weitere Add-On Szenerie von Rainer Kunst (Simmershome) für X-Plane 11 konvertiert. Dieses Mal hat es den Flughafen Schwerin-Parchim (EDOP) „erwischt“, der mit einem großzügig zugeschnittenen Luftbild, 3D-Gras, zahlreichen Gebäuden und vielem mehr daherkommt. Zum Download auf Simmershome.de geht’s hier lang, wie immer ist eine kostenlose Anmeldung erforderlich.

Der Flughafen Schwerin-Parchim ist bereits im Jahr 2016 für den FSX und Prepar3D erschienen (Wir berichteten).

Das Konvertieren von Simmershome-Szenerien für X-Plane 11 geht fleißig weiter. Nach Rostock und Bautzen (Wir berichteten) haben die Entwickler Anna Agnieszka Schwalm (FlyAgi) und Dietmar Hanne nun auch Rainer Kunsts Umsetzung von Strausberg (EDAY) konvertiert. Rainer Kunst schreibt bei uns im flusiboard.de: „Der Charme der alten Landebahn floss voll ein. Der Platz ist detailgetreu nachgebaut und verfügt über einen Beton- und eine Grasrunway mit Eventszenerie, die parallel liegen. Ebenso steht fast die ganze Nordstadt mit den Kasernenanlagen und Gewerbegebieten zur Verfügung.“ Nach einmaliger Registrierung kann die Szenerie kostenlos im Simmershome Support-Forum heruntergeladen werden.

Mit Rostock und Bautzen stehen gleich zwei Freeware-Szenenerien von Simmershome in X-Plane 11 zur Verfügung. Die von Rainer Kunst entwickelten Flugplätze wurden beide von Anna Agnieszka Schwalm (FlyAgi) und Dietmar Hanne konvertiert. Diese können kostenlos im Support-Forum bei Simmershome heruntergeladen werden. Eine einmalige Registrierung als Clubmitglied wird jedoch vorausgesetzt. Unabhängig davon arbeitet Rainer Kunst weiterhin am Flughafen Ercan (LCEN)  in Zypern, welcher für Prepar3D v4 erscheinen soll. Zu den jüngsten Werken des Entwicklers zählen Rhodos (Wir berichteten) oder die erst zu Ostern veröffentlichte Version von Paphos (Wir berichteten). Ob diese auch für X-Plane kompatibel gemacht werden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Entwicklerin „FlyAgi“, welche im vergangenen Jahr die Insel Linda als Freeware für X-Plane 11 veröffentlichte (Wir berichteten), hat eine Anleitung erstellt, mit der jeder Designer seine eigenen Szenerien an TerraMaxx anpassen kann. So erscheinen die Flugplätze dann ebenfalls mit den korrekten Jahreszeiten-Texturen. Das Tutorial von „FlyAgi“ ist auf Deutsch und Englisch verfasst, einsehbar ist es im Forum der Entwicklerin. Zudem hat „FlyAgi“ noch neue Austauschtexturen für die meisten Wälder in Deutschland sowie alle Baumobjekte in X-Plane erstellt und bietet diese kostenfrei zum Download an. Auch die „HD-Trees“ sind voll kompatibel zu TerraMaxx und könnten damit eine interessante Alternative zu den HD Forests von MisterX6 (Wir berichteten) darstellen.

Cedric Gauche hat den Flughafen Köln/Bonn „Konrad Adenauer“ (EDDK/CGN) für X-Plane 11 erstellt und jetzt als Freeware über X-Plane.org veröffentlicht. Die Szenerie beinhaltet ein Auto-Gate- und Docking-System, animierten Bodenverkehr, Nachttexturen, 3D-Vegetation und statische Flugzeuge. Der Entwickler erhebt allerdings keinen Anspruch darauf, dass alles zu 100 Prozent perfekt sei – dies lasse sich mit dem World Editor gar nicht realisieren. Derzeit ist die Start- und Landebahn 14L/32R noch nicht geneigt, ein entsprechendes Mesh soll jedoch in einem Update nachgeliefert werden. Möglicherweise gibt es bald auch eine Payware-Szenerie für Köln/Bonn. Mathijs Kok von Aerosoft schließt jedenfalls nicht aus, dass die Prepar3D-Umsetzung von Jo Erlend Sund (Wir berichteten) nach Release für X-Plane 11 konvertiert werden könnte.

Nachtrag vom 15. April 2018: Die neue Version 3.0 der EDDK-Freeware bietet nun auch geneigte Runways, die Unterstützung von Terramaxx und eine bessere Performance. Außerdem wurden einige Gebäude und die Vegetation erneuert. Das Update entstand zusammen mit der Entwicklerin FlyAgi und kann über den obigen Link heruntergeladen werden.