Schlagwort

Frank Dainese

Durchstöbern

Im August 2018 hatten Frank Dainese und Fabio Bellini ihr neusten Projekt mit dem Namen Everest Park 3D für X-Plane 11 angekündigt (Wir berichteten). Neben dem Mount Everest selbst sind auch die Flugplätze Lukla (VNLK) und Syangboche (VNSB) im Paket dabei. Erhältlich ist die Add-On Szenerie für knapp 30 US-Dollar bei X-Plane.org. Weitere Informationen und einige Bilder haben wir im vollen Artikel eingebunden.

Wenn Frank Dainese und Fabio Bellini zu einem Urlaub in den Bergen einladen, dann sollte man diese Einladung in der Regel annehmen – das haben die Szenerien Dolomiti 3D und Matterhorn Park für X-Plane 11 gezeigt. Also sind wir den beiden ins US-amerikanische Monument Valley gefolgt und haben uns das neueste Werk mal näher angesehen. Warum wir auf diesen Urlaub vielleicht besser verzichtet hätten, könnt ihr jetzt bei uns im Add-On Check nachlesen.

Hauchdünne Luft, eisige Kälte und extreme Schneefälle: Es sind lebensfeindliche Bedingungen, die hoch oben auf dem Mount Everest herrschen. Nichtsdestotrotz hat Frank Dainese den mit 8.848 Metern höchsten Berg der Welt als nächstes Szenerie-Projekt für den Simulator X-Plane 11 ausgewählt. Das gab der bekannte Entwickler gestern auf seiner Internet-Seite bekannt. Zusammen mit seinem Kollegen Fabio Bellini möchte Frank Dainese nicht nur den Mount Everest selbst, sondern auch die angrenzenden Berge Lhotze, Nuptze, Makalu, Baruntze, Pumori, Amadablan und Tengboche als 3D-Modell nachbilden. Dazu kommen die Flugplätze Lukla (VNLK) und Syangboche (VNSB) sowie mehrere Hubschrauberlandeplätze. Nicht zuletzt sollen die Dörfer Lukla, Namche Bazar und Tengboche ebenfalls Teil der Add-On Szenerie werden.

Bei diesem Projekt ist die Rekonstruktion des Netzes für das Höhenmodell und die Positionierung der 3D-Modelle offenbar besonders kompliziert. Dennoch gibt es schon einige Vorschaubilder zu sehen, welche wir als Galerie im vollen Artikel eingebunden haben. Die dort gezeigten Objekte sind aber nur vorläufig platziert – laut Frank Dainese hängt alles vom Mesh selbst ab, an dem Fabio Bellini derzeit arbeitet. Mit weiteren und regelmäßigen Previews kann wohl ab September gerechnet werden. Ob „Everest Park 3D“ wie das Ende Juni veröffentlichte Monument Valley ebenfalls über OrbxDirect erscheinen soll, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Entwickler Frank Dainese und Fabio Bellini haben heute ihre Umsetzung des Monument Valleys (Wir berichteten) für X-Plane 11 herausgebracht. Für rund AUD$ 25 ist die Add-On Szenerie bei OrbxDirect erhältlich, enthalten sind insgesamt 21 Gipfel, die auf einem digitalen Höhenmodell basieren und mit 4K-Texturen ausgestattet sind. Zusätzlich sind der Flugplatz UT25 und ein Heliport Teil des Produktes.

Wie uns der Entwickler Frank Dainese soeben mitgeteilt hat, arbeitet er zusammen mit Fabio Bellini am Monument Valley für X-Plane 11. Zuletzt hatten die beiden Designer das Matterhorn für X-Plane erstellt. Das Monument Valley liegt in der Grenze der US-Bundesstaaten Utah und Nevada, im Navajo-Nation-Reservation, dem größten Indianerreservat in den USA und besticht durch seine charakteristischen Sandsteinformationen – nicht ohne Grund ist es eine beliebte Filmkulisse. Bereits im Jahr 2015 setzte Frank Dainese die Region für den FSX und Prepar3D um (Wir berichteten), die Version für X-Plane 11  soll jedoch von Grund auf neu erstellt worden sein. Die Veröffentlichung der neuen Szenerie ist für den Sommer 2018 geplant, weitere Informationen und einige Vorschaubilder haben wir im vollen Artikel für Euch eingebaut.

Der 3D Matterhorn Park von Frank Dainese, den wir gestern in einer umfangreichen Preview vorgestellt haben, ist heute für X-Plane 11 und X-Plane 10 erschienen. Das Add-On kostet 24,95 US-Dollar und ist im X-Plane.org Store erhältlich. Umgesetzt wurde das Schweizer Matterhorn samt Umgebung. In der Szenerie enthalten ist das Matterhorn selbst als detailliertes Höhenmodell, viele Dörfer und einige Helipads. Natürlich darf aber auch die Basis der berühmten Air Zermatt nicht fehlen.

Das Hochgebirge ruft, denn die Add-On Szenerie „Matterhorn Park“ von Frank Dainese und Fabio Bellini für X-Plane 10/11 (Wir berichteten) steht kurz vor der Veröffentlichung. In wenigen Tagen soll das Produkt für knapp 20 Euro bei X-Plane.org erscheinen. Grund genug für uns, in den Air-Zermatt-Hubschrauber zu springen und uns den bekanntesten Berg der Schweiz einmal aus der Nähe anzuschauen. Schließlich setzte die Vorgänger-Szenerie Dolomiti 3D (Review lesen) neue Trends, wenn es um Berglandschaften im Flugsimulator geht. Zahlreiche Eindrücke vom Matterhorn und ein kurzes Fazit findet Ihr jetzt im vollen Vorschau-Artikel.

Nach seiner exzellente Szenerie „Dolomiti 3D“ (Review lesen) arbeitet der Entwickler Frank Dainese an Matterhorn 3D für X-Plane 10 und X-Plane 11. Das Produkt soll vom Umfang her wesentlich kleiner als die Dolomiten werden und ausschließlich das Matterhorn „als Protagonist“ sowie die beiden Dörfer Zermatt (Schweiz) und Breuil-Cervinia (Italien) mit zahlreichen extra erstellten Objekten abdecken. Das schreibt Frank in seinem Blog. Dabei soll auch die Hubschrauberbasis der Air Zermatt enthalten sein. Der Berg selbst wird als 3D-Objekt mit hochaufgelösten 4K-Texturen nachgestellt, inklusive der vier Hütten. Mit 4.478 Metern Höhe und wegen seiner herausragenden Gestalt gilt der Berg als Wahrzeichen der Schweiz und stellt außerdem die am meisten fotografierte Touristenattraktion des Landes dar. So verwundert es nicht, dass Frank Dainese die Szenerie auch für X-Plane umsetzen möchte – im FSX gibt es ihn ja schon als detailgetreue 3D-Nachbildung (Wir berichteten).

Pünktlich einen Tag nach Nikolaus ist heute das neue FS MAGAZIN erschienen. In der Ausgabe 1 2018 berichtet Bert Groner unter anderem über ORBX ftx EU Germany South, die Boeing 787 von QualityWings, die Mooney M20R Ovation von AFM und vieles mehr. Auch in Sachen X-Plane gibt’s einiges nachzulesen, so ist unter anderem die Die Velocity V-Twin von Aerobask sowie Dolomiti 3D von Frank Dainese im Test. Alle Informationen zur neuen Ausgabe gibt’s in der offiziellen Pressemitteilung, die wir euch im vollständigen Artikel einkopiert haben.

Soeben wurde Dolomiti 3D von Frank Dainese (Wir berichteten) für X-Plane 10 und X-Plane 11 veröffentlicht. Die hochdetaillierte Add-On Szenerie kostet 68€ (zzgl. MwSt) und ist derzeit ausschließlich beim Flight Simulator Center erhältlich. Für alle virtuellen Piloten mit einer langsamen Internetverbindung gibt es zudem eine physische Version (USB-Stick) für 83€ (zzgl. MwSt). Zu den wesentlichen Features von Dolomiti 3D zählen eine 5.000 km² große Abdeckung mit fotorealen Bodentexturen, eigene 3D-Modelle für die Berggipfel, 85 akkurat nachgebildete Dörfer, zwei Großstädte, vier Flugplätze, zahlreiche Heliports und etliche Landmarken. Wer wissen möchte, wie sich die Dolomiten in X-Plane 11 machen, dem sei unserer flusinews.de Add-On Check ans Herz gelegt. Frank Dainese hat übrigens schon angekündigt, dass dies nicht seine einzige Szenerie bleiben soll – wir dürfen also gespannt sein, was da noch folgen wird.