Schlagwort

FS9/FS2004

Durchstöbern

Das britische Entwicklerteam UK2000 Scenery hat am vergangenen Sonntag den Flughafen Exeter für X-Plane 11 herausgebracht. Seit Mitte Februar ist zudem auch der Flughafen Bournemouth für den FSX, Prepar3D und sogar den FS2004 erhältlich. Beide Add-On Szenerien sind für exakt 16,99 Britische Pfund auf der Website des Herstellers verfügbar.

Dabei ist der Flughafen Bournemouth nicht nur das letzte UK2000-Produkt für den FS2004, sondern auch das vorerst letzte für den FSX und Prepar3D. Denn das Entwicklerteam möchte sich erst einmal neue Techniken aneignen, mit denen es qualitativ hochwertigere Szenerien herstellen kann (Wir berichteten). Für X-Plane 11 hingegen sind zunächst weitere Konvertierungen geplant, wie die Roadmap von UK2000 zeigt.

Kurz vor dem Weihnachtsfest veranstaltet das bekannte Entwicklerstudio Carenado seinen beliebten Holiday Sale und gewährt dabei ordentlich Prozente. Zwar sind die neusten Produkte des Herstellers für den FSX, Prepar3D und X-Plane 11 von der Aktion ausgeschlossen, bei den älteren Flugzeugen lässt es sich aber kräftig sparen. Dabei gilt: Je älter das Produkt, desto höher der Rabatt. Noch bis zum 16. Dezember könnt ihr zuschlagen, die Angebote findet ihr auf der Website des Entwicklerteams.

Die Nachricht ist bereits einige Tage alt, dennoch wollen wir sie euch nicht vorenthalten: Das Team rund um Gary Summons hat kürzlich gleich zwei neue Szenerien vorgestellt. UK2000 bringt uns zuerst zum East Midlands Airport, die Szenerie erschien erstmals 2012 für den FSX (inzwischen ist diese auch mit allen Versionen von Prepar3D kompatibel), nun gibt es den in der Grafschaft Leicestershire gelegenen Flughafen auch für X-Plane 10/11. Erhältlich ist East Midlands für GBP £16.99 direkt im Shop von UK2000.

Ebenfalls erschienen ist inzwischen Belfast City. Der kleine Flughafen im Herzen der nordirischen Stadt Belfast ist mit dem FS2004, dem FSX und Prepar3D (alle Versionen) kompatibel. Die Szenerie lässt sich ebenfalls für GBP £16.99 erwerben, eine Demo-Version ist verfügbar.

Noch bis zum nächsten Sonntag (17. Dezember) sind weite Teile des Carenado-Sortiments beim diesjährigen Holiday Sale stark reduziert. Flugzeuge für den FSX und Prepar3D sind bis zu 70% günstiger zu haben, bei Produkten für X-Plane sind es immerhin 50%. Neuere Veröffentlichungen sind allerdings von der Rabattaktion ausgeschlossen. Wer zuschlagen möchte, kann das entweder direkt bei Carenado oder bei Shops wie dem FlightSimStore tun.

Mit Gatwick Xtreme v4 hat UK2000 einen weiteren Flughafen in Großbritannien für den FS2004, den FSX und Prepar3D (v1-4) veröffentlicht. Exakt £16,99 kostet das Add-On im UK2000-Store, Besitzer der v3 bekommen £5 Rabatt gewährt. Die v4 bietet den neuen Pier 1, eine Überarbeitung des Pier 5, neue Hangars, höher aufgelöste Texturen, 3D-Modelle und viele weitere Verbesserungen. Eine mögliche Alternative zur UK2000-Umsetzung könnte die Szenerie von JennaSoft sein, welche sich allerdings noch in Entwicklung befindet.

TropicalSim hat den Curaçao International Airport (TNCC) auf der gleichnamigen Karibikinsel für den FSX, Prepar3D (alle Versionen) und sogar den FS2004 als Payware veröffentlicht. Mit 21,42€ schlägt die Szenerie für den FSX/P3D im simMarket zu Buche, die FS9-Version kostet nur knapp 19€. Wer die Vorgänger-Variante aus dem Jahr 2013 (Wir berichteten) sein Eigen nennt, bekommt außerdem noch einen Rabatt gewährt. Die Insel Curaçao zählt politisch zu den Niederlanden, der Flughafen besitzt seit 2006 ein topmodernes Terminal.

Nachdem der MegaAirport Frankfurt veröffentlicht wurde, herrschte zunächst Stille rund um das German Airports Team. Nun aber meldet es sich mit einer Reihe an Updates für die älteren Produkte zurück. Inzwischen wurde auch die Dortmund-Szenerie, welche 2008 veröffentlicht und vier Jahre später auf den Stand 2012 aktualisiert  wurde, im FSX und Prepar3D in der neuen Version 1.02 um einige Features erweitert. So harmoniert beispielsweise der AESLite-Verkehr nun auch mit dem neuen Simulator aus dem Hause Lockheed Martin. Darüber hinaus wurde der Flughafen mit 3D-Anfluglichtern, animierten Windsäcken und einem überarbeiteten AFCAD-File versehen. Erhältlich ist das Update als neue Vollversion über die Update-Datenbank bei Aerosoft oder im entsprechenden Store, über welchen man das Add-On bezogen hat.

Gregory Putz, ein Freeware-Entwickler, welcher bereits durch die Umsetzung des CYQR 2015 Regina International Airports einiges an Bekanntheit erlangte, präsentiert uns im FS-Developer-Forum sein aktuelles Werk, den Kapalua Airport (PHJH/JHM) auf der Hawaii-Insel Maui. Während der deutlich größere Hauptflughafen bei Kahului nahezu sämtlichen Passagierverkehr der Insel bedient, wird auf dem etwas weiter westlich gelegenen Flugplatz überwiegend private Fliegerei betrieben. Als einzige Fluggesellschaften bieten Ohana und Mokulele Airlines Flüge zu den benachbarten Inseln an. Neben dem Flugplatz selbst soll auch der Anflugbereich im FS9 ausgeschmückt werden. Eine FSX-Version ist laut Aussage des Entwicklers nicht geplant, da für diesen bereits eine kostenlose Szenerie  von George Keogh erhältlich ist.

Und schon wieder Manchester! Kaum wurde der neuste Streich aus dem Hause I.D.S. veröffentlicht (wir berichteten!), zieht Gary Summon von UK2000 ebenfalls nach. Auch seine Szenerie gibt den aktuellen Ausbaustatus wieder. Dazu zählen unter anderem die neuen Parkgebiete sowie sämtliche Änderungen auf der Luftseite des Flughafens. Zudem wurde die Kompatibilität der Jahreszeiten-Texturen an die Gegebenheiten von FTX angepasst sowie weitere Modifikationen bzgl. Prepar3D vorgenommen. Im Gegensatz zur  Version von I.D.S. ist Manchester V2 auch weiterhin mit dem FS9 kompatibel. Zum einmaligen Preis von 16,99 britischen Pfund (ca. 20 Euro) erhält der Simmer das Produkt für alle drei Simulatoren (FS9, FSX und P3D). Erhältlich ist die Szenerie als Download über den hauseigenen Store von UK2000. Besitzer der Vorversion erhalten dort beim Upgrade einen 50%-Rabatt. Hierzu ist allerdings eine Anmeldung im Kundenkonto erforderlich, wo man über einen Link das kostenpflichtige Upgrade durchführen kann.

Die Hamburger unter uns haben heute allen Grund, den Sekt aus dem Kühlschrank zu holen: Nach fast 10 Jahren Bauzeit wird nicht nur die Elbphilharmonie feierlich eingeweiht, sondern fast zeitgleich veröffentlicht das German-Airports-Team ein neues Update für Hamburg 2012  – jetzt „Hamburg 2016“. Neben der lang erwarteten P3D-Kompatibilität wurde die gesamte Taxiway-Beschilderung dem aktuellen Stand angepasst sowie ein neues AFCAD mitgeliefert, welches neue Anflugverfahren in den Simulator bringt. Auch die „kastrierten Jetways“, wie sie von manchem Simmer spöttisch bezeichnet werden, können ab sofort über die Tastenkombination „Strg + J“ an das Flugzeug herangefahren werden, allerdings nur in der P3D-Version. Während Download-Kunden über den Shop eine neue Vollversion herunterladen können, steht den Box-Käufern das Update wie gewohnt in der FAQ/Updates-Datenbank zur Verfügung, welches man nach der Eingabe des Serial-Keys herunterladen kann.