Schlagwort

Gaya Simulations

Durchstöbern

Das von GayaSimulations und Stairport Sceneries entwickelte Add-On, der Flughafen Genua für X-Plane 11, ist ab sofort im Aerosoft-Shop erhältlich. 25 Euro werden fällig, dafür wird eine detaillierte Szenerie mit einer Umsetzung von Stadt und Hafengelände sowie letzlich eine 187 Quadratkilometer grosse Fototapete geboten. Die vollständige Feature-Liste könnt ihr unter „Mehr lesen“ abrufen.

Genua bietet einen spektakulären Anflug, inklusive einem Offset-ILS über die Hafenanlage. Der Flughafen liegt auf einer künstlichen Insel, die Landebahn ist knapp 3000 Meter lang. Ursprünglich wurde die Szenerie für den FSX und Prepar3D entwickelt und wurde 2016 veröffentlicht (Wir berichteten).

Ganz frische News von GayaSimulation: Das Entwicklerstudio hat gestern auf Facebook angekündigt, die eigene Szenerie von Genua (2016 für den FSX und Prepar3D veröffentlicht, wir berichteten hier) jetzt für X-Plane 11 zu konvertieren. Zusammen mit zahlreichen Vorschaubildern berichten die Entwickler, dass ebenfalls die Stadt mit umgesetzt wird. Dazu gibt es eine aktuelle und detaillierte Version des Flughafens sowie des angrenzenden Hafens, eine große fotorealistische Abdeckung und zwei Helipads in der Stadt. Ein Datum der Veröffentlichung soll bereits in Kürze bekanntgegeben.

Auf die Frage eines Facebook-Nutzers, ob die kürzlich eingestürzte Brücke in der italienischen Hafenstadt noch im alten Zustand modelliert werde, antworteten die Entwickler folgendes: „Ja, ist sie. Wir haben lange darüber nachgedacht und uns entschieden, sie als symbolisches Denkmal zu behalten. Dennoch steht weiterhin zur Debatte, ob gegebenfalls eine Option mit der eingestürzten Brücke im Produkt enthalten sein soll.“ Dazu soll es aber vor Release noch mehr Informationen geben.

 

Die Genua X Szenerie von Gaya Simulations (Wir berichteten) wurde soeben über den Aerosoft-Shop veröffentlicht – exakt 25,56 € kostet das Add-On für den FSX, FSX:SE sowie Prepar3D v3 dort. Nicht nur der Flughafen der Hauptstadt Liguriens soll detailliert nachgebildet worden sein, vielmehr wurden auch 187 km² der Umgebung mit umgesetzt, inklusive 8.000 speziellen Autogen-Gebäuden. Hafen und Innenstadt sind mit extra Landmarken ausgestattet, dazu kommen SODE-animierte Jetways, ein funktionsfähiges VGDS (Visual Guiding Docking System), optionale Terminal-Texturen in 4K-Auflösung und vieles mehr.

Bereits letzte Woche hat das Entwicklerteam von GayaSimulations im Aerosoft-Forum weitere Bilder ihrer Brüssel-Szenerie veröffentlicht. Im vergangenen April berichteten wir erstmals über das Projekt, damals gab es noch einzig 3D-Render zu sehen. Der Flughafen Brüssel wurde unter Aerosofts Aufsicht bereits zweifach entwickelt, erstmals 2007 vom Entwicklerstudio Dream Factory, 2015 dann von Innovative Development Studios (Wir berichteten ebenfalls). Allerdings wurde jene von I.D.S. nicht veröffentlicht, da sie nicht den eigenen Qualitätsstandard von Aerosoft entspreche. GayaSimulations baut die Szenerie nun erneut komplett von Grund auf, die gezeigten Bilder zeigen sehr schön modellierte Flughafengebäude. Voraussichtlich wird die Szenerie mit dem FSX sowie Prepar3D v3 kompatibel sein.

Am Wochenende haben die Entwickler von GayaSimulations weitere Preview-Bilder auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht. Lediglich die Nacht-Texturen fehlen noch, bis zum Release wird es also voraussichtlich nicht mehr sonderlich lange dauern. Der Flughafen Genua (LIMJ/GOA), welcher 1962 eröffnet wurde, grenzt an den Hafen und verfügt über eine direkt am Wasser gelegene Landebahn. Zudem liessen die Entwickler verlauten, dass das Gebiet rund um den Flughafen sehr weitläufig umgesetzt wurde, wir bleiben also gespannt, was die Szenerie zum Release zu bieten hat.

Neuigkeiten zu Aerosofts Mega Airport Brussels Extended (Wir berichteten): Da Aerosoft mit der gebotenen Qualität von der Szenerie aus der Hand von Darren Seare (I.D.S. Sacramento) unzufrieden war, sollte das Projekt von einem anderen, internen Team fortgesetzt werden. Übernommen wurde Brüssel nun von GaYaSimulations – dies geht aus diesem Facebook-Post und diesem Foren-Beitrag hervor. Nachtrag vom 27. April: GaYaSim bestätigt auf Nachfrage seitens flusinews.de, dass es sich hier tatsächlich um eine komplette Neuerstellung der Szenerie gemäß den eigenen Qualitätsstandards handele. Die Bilder zeigten demnach Pre-Alpha-Fotos aus der 3D-Software, mit Screenshots aus dem Flusi könne bald gerechnet werden.