Schlagwort

Hansjörg Nägele

Durchstöbern

Gestern war es mal wieder so weit: Manfred Jahn hat die aller neuste Version seiner C47 für den FSX und Prepar3D veröffentlicht; mittlerweile mit Unterstützung von Jahn Visser. Die Public Beta in der Version 3 wurde komplett überarbeitet und bietet nun eine erstaunliche Menge an Features. So verfügt sie schon seit einiger Zeit neben dem akkurat umgesetzten Außenmodell auch ein sehr detailliertes Vintage Cockpit mit jeweils hochwertigen Texturen. Das Cockpit besticht zudem mit 3d-Instrumenten, zahlreichen Animationen und einigem mehr. Einige Screenshots zur neuen Version haben wir euch unter Weiterlesen angefügt.

Nach dieser Entdeckung kann es durchaus passieren, dass die Kinnlade eines passionierten Oldtimer-Fans weit herunterklappt: Das von Jan Visser entwickelte Vintage-Cockpit für die Freeware C-47 von Manfred Jahn und Co. (Wir berichteten) ist beinahe fertig. Bilder aus dem Januar zeigen das äußerst detaillierte VC des weltbekannten Oldtimers, ein Video haben wir außerdem unter „Weiterlesen“ eingebunden. Ob das seit Dezember 2013 entwickelte Cockpit auch als Freeware erscheinen wird, bleibt abzuwarten, allerdings dürfte das schon sehr wahrscheinlich sein. Das Vintage VC (VVC) würde dann das moderne Cockpit der aktuellen Version ersetzen.

Zugegeben: Mit der Auswertung eurer Stimmen zur Wahl der Besten Freeware 2013 hat es ein bisschen gedauert; nichts desto trotz stehen nun die Gewinner in den einzelnen Sparten sowie der Hauptsieger fest. Insgesamt gab es dieses Jahr 13 Kategorien, für die ihr jeweils sehr zahlreich abgestimmt habt. Hierfür schon einmal vielen Dank. Unter Weiterlesen könnt ihr die Gewinner sehen sowie weitere Details nachlesen.

Die militärische C-47 Skytrain beziehungsweise die DC-3 hat in Deutschland Kultstatus erlangt, als die Allierten das in der sowjetischen Besatzungszone liegende Westberlin aus der Luft mit Lebensmitteln versorgten, da Straßen, Schienen und Wasserwege für Transporte nach und von Westberlin durch die sowjetische Besatzungsmacht blockiert wurden. Die Amerikaner reagierten schnell und starteten die  Operation Vittles, Großbritannien folgte zwei Tage später mit der Operation Carter Paterson. Später gab es eine gemeinsame Operation: Plainfare. Die Luftbrücke war geboren, nach einiger Zeit landete in Berlin alle drei Minuten ein Flugzeug zur Versorgung, entweder auf Tempfelhof, Tegel oder Gatow – das muss man sich einmal vorstellen. In 24 Stunden wurden teilweise 1.400 Flüge durchgeführt und ca. 13.000 Tonnen Fracht transportiert. In der heutigen Zeit keine Besonderheit, aber die Luftbrücke existierte zwischen dem 23. Juni 1948 und dem 27. August 1949, damals gab es so große Frachtflugzeuge aber nicht. Die Bilanz: 2,34 Millionen Tonnen Fracht wurden transportiert, eine organisatorische Meisterleistung. Anfangs setzten die Amerikaner die kleine C-47 ein, später jedoch die C-54 (DC-4), da diese leistungsstärker war und mehr transportieren konnte. Da viele Piloten auch Süßigkeiten an selbstgebauten Fallschirmen befestigten – Gail Halvorsen machte hier den Anfang – und dann über der Stadt abwarfen, um den Kindern eine Freude zu machen,  nannten die Berliner die Maschinen „Rosinenbomber“ (engl: „Candy Bomber“).

Nachtrag vom 7.12.2013: Jetzt sind die Maschinen auch über Flightsim erhältlich. Die Links findet ihr unter Weiterlesen.

Super DC-3 Beta für den FSXDas Team um Manfred Jahn, Alexander Metzger sowie Hansjörg Nägele, welches bereits die Basler BT-67 umsetzte – eine stark modernisierte DC-3 mit Turboprop-Motoren (Wir berichteten), macht sich auf zu neuen Ufern. Die Basler spielt ganz oben in der Liga der sehr guten Freeware Add-Ons mit und kann problemlos auch zahlreichen Payware-Produkten die Stirn bieten. Nun wurde die Beta-Version des nächsten Projektes veröffentlicht, umgesetzt wurde die C-117D Super DC-3 (meist unter dem Namen „Skytrooper“ bekannt). Die Maschine besitzt gegenüber der normalen DC-3 eine größere Kabine, Fahrwerksschächte mit Türen sowie stärkere Motoren. Eingesetzt wurde die C-117 in erster Linie als Personentransporter für die US-Navy. Umgesetzt wurde eine Variante mit modernisiertem Cockpit, welches dem der Basler sehr ähnelt. Zu den Features zählen ein realistischer Start der Sternmotoren, ein Beladungs- und Treibstoffmanager sowie simulierte Ausfälle. Den Download findet ihr auf Flightsim, wir werden ausführlich über die fertige Version berichten. Nach einem ersten Testflug kann aber gesagt werden: Der Flieger macht Spaß – und zwar nicht wenig.

artikelbild_fp2In der Weihnachtszeit erinnert man sich gerne an die Vergangenheit, und in der Luftfahrt darf da ein alter Klassiker nicht fehlen: Die DC-3. Leider wird dieses sehr tolle Flugzeug nur noch selten genutzt, da es den modernen Anforderungen nicht mehr entspricht. Zwei Unternehmen, Basler Turbo Conversions und Braddick Specialised Air Services International PTY Ltd, bauen die alten „Rosinenbomber“ zu modernen Turboprop-Transportflugzeugen um, die weltweit genutzt werden. Mehrere Designer haben den stark modifizierten Klassiker für den FSX veröffentlicht – als Freeware. Wir stellen euch die BT-67 sowie die DC3TP in diesem Artikel vor.

artikelbild_fp2In der Weihnachtszeit erinnert man sich gerne an die Vergangenheit, und in der Luftfahrt darf da ein alter Klassiker nicht fehlen: Die DC-3. Leider wird dieses sehr tolle Flugzeug nur noch selten genutzt, da es den modernen Anforderungen nicht mehr entspricht. Zwei Unternehmen, Basler Turbo Conversions und Braddick Specialised Air Services International PTY Ltd, bauen die alten “Rosinenbomber” zu modernen Turboprop-Transportflugzeugen um, die weltweit genutzt werden. Mehrere Designer haben den stark modifizierten Klassiker zusammen für den FSX veröffentlicht – als Freeware. Wir stellen euch heute im Adventskalender beide Flugzeuge vor.

Da berichteten wir am Samstag noch über die Basler BT-67, eine modifizierte Version der legendären DC3 mit Turboprops, für den FSX, welche sich damals kurz vor Release befand. Das Warten hat nun ein Ende, denn heute ist das Basepack veröffentlicht worden. Enthalten sind vier verschiedene Versionen, und zwar „Polar 5“ des AWI, einmal mit und einmal ohne Skier, eine Basler der kolumbischen Luftwaffe mit FLIR (Forward Locking Infrared, also eine Infrarotkamera) als auch eine Maschine der Thai Airforce. Die restlichen Paints werden dann nachgeliefert, wenn Daniel wieder fit ist, denn er hat nun eine Weisheitszahn-OP hinter sich (Gute Besserung vom gesamten flusinews.de Team ;)). Wir haben es uns nicht nehmen lassen und uns die Basler mal genauer angeschaut. Die Bilder sowie den Downloadlink findet ihr unter Weiterlesen.

Nachtrag: Ein Bugfix kann hier heruntergeladen werden.

Nachtrag 2: Die Basler V2 kann in einer neuen Vollversion auf Flightsim.com heruntergeladen werden.

Nachtrag 3: HD-Gauges und weitere Bemalungen gibt’s hier.

Nachtrag 4: Die Basler gibt’s jetzt auch bei Cheese-Repaints.