Schlagwort

Hessen

Durchstöbern

Der Mega Airport Frankfurt von Aerosoft (Wir berichteten) ist heute für X-Plane 11 erschienen. Für 29,95 Euro kann die Add-On Szenerie direkt im Aerosoft-Shop käuflich erworben werden. Zu den Features zählen 3D-Spill-Lights und Glasreflexionen, animierte Passagierbrücken, Safedock A-VDGS, Marshaller sowie X-Plane-Bodenfahrzeuge. Darüber hinaus wurden über 1.000 Objekte von Hand platziert, unter anderem sind das geparkte Autos und Straßenlaternen. Das Straßennetz rund um den Flughafen ist zudem mit animiertem Verkehr ausgestattet worden.

Berichteten wir gestern noch über die neue Update-Politik von Aerosoft bezüglich der Mega Airports für Prepar3D v4, so wurde heute mit dem Mega Airport Frankfurt V2 Professional bereits das erste Produkt veröffentlicht. Genau 34,95€ kostet die neue Version für Neukunden, die Produktseite findet Ihr hier. Besitzer der Vorgängerversion für den FSX/P3D (flusinews.de Testbericht lesen) bekommen das Update für eine kleine Gebühr in Höhe von 5,94 Euro. Ob sich das lohnt? Aerosoft verspricht jedenfalls dynamische Beleuchtung, eine neue optimierte 3D-Runwaybeleuchtung mit tages- und witterungsbezogener Ein- bzw. Abschaltung, automatische Jahreszeitenumstellung sowie die Optimierung auf die neue Schattentechnik. Zudem wurden sowohl das Luftbild als auch sämtliche Modelle unter Nutzung neuer Materialoptionen mit dem P3D V4 SDK kompiliert. In unserem Forum wird jedenfalls von erheblichen Performance-Verbesserungen berichtet.

Derzeit ist man bei Aerosoft offenbar dabei, den Mega Airport Frankfurt v2 (flusinews.de Review lesen) für X-Plane 11 zu portieren. Seit heute Morgen existiert nämlich im Aerosoft Support-Forum eine entsprechende Ankündigung. Mitgeliefert werden insgesamt zehn Screenshots, die die Szenerie in einem bereits sehr fortgeschrittenen Stadium zeigen. Trotzdem weist Jan Depenbusch darauf hin, dass die Entwicklung noch verhältnismäßig früh ist und buhlt somit um noch etwas Geduld. Die Screenshots sind auf jeden Fall sehr vielversprechend, weshalb wir sie euch im vollständigen Artikel eingebunden haben.

Das Entwicklerteam von SamScene3d hat Frankfurt RealCity X für den FSX und Prepar3D v3/v4 veröffentlicht. Damit handelt es sich dann schon um die zweite Nachbildung „Mainhattens“, schließlich hat Prealsoft vor knapp einem Jahr ebenfalls eine entsprechende Szenerie für die Mainmetropole herausgebracht (Wir berichteten). Für 13€ kann das Add-On hier käuflich erworben werden, enthalten sind laut Produktbeschreibung zahlreiche wichtige Gebäude Frankfurts, unter anderem der Hauptbahnhof, die Hochhäuser sowie mehrere Brücken und die Altstadt. Der fotoreale Untergrund besitzt saisonale- (drei Jahreszeiten) und Nachttexturen, über 10.000 Autogen-Häuser wurden platziert.

Wer hätte damit noch gerechnet: Aerosoft hat doch tatsächlich das versprochene Update für den Mega Airport Frankfurt v2 (Add-On Check lesen) veröffentlicht, sodass dieser nun mit beweglichen Jetways (Strg+J) ausgestattet ist. Darüber hinaus wurde die AFCAD verbessert und im Prepar3D hat man neue Beleuchtungseffekte hinzugefügt – das Changelog gibt’s hier. Außerdem gibt es für Bremen (EDDW) aus „German Airports 3 – 2012“ nun einen Prepar3D-Installer, die Szenerie soll voll kompatibel zu Prepar3D v3 sein – ob das wohl etwas mit der durch JustSim aufkommenden Konkurrenz zu tun hat?

Es ist die wahrscheinlich letzte FS9-Szenerie von Aerosoft, wie Mathijs Kok im entsprechenden Forum schreibt: der Mega Airport Frankfurt v2 (FSX Add-On Check lesen) wurde für den nun doch schon sehr in die Jahre gekommenen FS2004 konvertiert und ist seit Freitag zu einem Preis von rund 20€ im Aerosoft-Shop erhältlich. Die Produktbeschreibung verspricht unter anderem die detailgetreue Nachbildung des gesamten Flughafens, befahrbare Taxiway-Rollbrücken zur neuen Landebahn Nord, das neue Lufthansa Terminal A+, viele neue Gebäude, den ICE-Fernbahnhof „The Squaire“ sowie vieles mehr.

Nächster Halt in der Prealsoft „HD Cities“-Serie ist Frankfurt: Heute wurde die Add-On Szenerie der Hessischen Metropole für den FSX und Prepar3D im simMarket veröffentlicht. Zu einem Preis von 25,50€ bekommt man laut Produktbeschreibung die Mainmetropole mit einer Bodentexturen-Auflösung von 25cm pro Pixel, HD-Texturen am Tag sowie bei Nacht, ein Autogen über die gesamte Stadt, diverse händisch modellierte 3d-Gebäude und vieles mehr. Zudem soll die Szenerie komplett kompatibel mit FTX Global sowie dem Mega Airport Frankfurt v2. sein. Alle weiteren Infos sowie den Kauf: Direkt im simMarket.

Kaum eine Szenerie wurde so heiß erwartet, kaum eine Szenerie wurde bereits im Vorfeld so kontrovers diskutiert, um nicht zu sagen: Zerrissen. Die Rede ist vom Mega Airport Frankfurt v2 vom German Airports Team. Wir wollten wissen: Ist das Add-On wirklich so schlecht, wie von vielen vor Release behauptet wurde? Im flusinews.de Add-On Check überzeugte das Produkt in vielerlei Hinsicht – das German Airports Team ist zurück, und das besser denn je. Warum diese Szenerie das „FRA-Feeling“ so exzellent herüberbringt, und das auch ohne Features, die von vielen als „Muss“ bezeichnet werden: Jetzt im vollen Artikel.

Es ist geschafft. Endlich ist mit dem Mega Airport Frankfurt V 2.0 die in der deutschen Flusi-Gemeinde wohl am meisten erwartete Flughafen-Szenerie erschienen, rund 30€ kostet das Add-On für den FSX, FSX:SE sowie Prepar3D v3 im Aerosoft-Shop. Wer die Vorgängerversion besitzt, der kann das Produkt zu einem reduzierten Preis von ungefähr 23 Euro (Deutschland) erwerben. Doch was bietet die neue Version nun eigentlich? Laut Produktbeschreibung darf ein akkurates Flughafenmodell auf Basis von Vermessungsdaten der Fraport AG erwartet werden, dazu kommen eine Luftbildabdeckung von ca. 140km² mit den umliegenden Ortschaften, die Cargo City Süd, das Mönchhofgelände, der Fernbahnhof im „The Squaire“ inklusive Parkhaus sowie aktuelle Taxiway-Beschriftung und vieles mehr.

Bis zur Veröffentlichung des Mega Airport Frankfurt v2 durch Aerosoft dürfte es nicht mehr allzu lange dauern: Auf Facebook heißt es, die Szenerie sei „bald erhältlich“. Allerdings wird die Technik SODE nicht unterstützt, wie Mathijs Kok im Aerosoft-Forum schreibt – das bedeutet also erst einmal statische Jetways für alle Prepar3D-Nutzer. Die Designer des German Airport Teams hätten dies gegenüber per SODE animierten Fluggastbrücken bevorzugt. Abhilfe dürfte da wohl erst eine AES-Version für Prepar3D schaffen, welche derzeit aber noch in Entwicklung ist.