Schlagwort

Isle of Man

Durchstöbern

Orbx hat kürzlich sämtliche digitalen Quelldateien von Earth Simulations aufgekauft und plant eine Neuveröffentlichung der Kanalinseln Alderney, Guernsey und Jersey sowie der Isle of Man. Dies hat Marketing-Managerin Aimee Sanjari am vergangenen Mittwoch im Orbx-Forum bekanntgegeben. Demnach soll Turbulent Designs die Szenerien generalüberholen und mit aktualisierten Bodentexturen, neuen 3D-Objekten sowie einer verbesserten Ablaufgeschwindigkeit ausstatten. Zunächst werden die Inseln nur für den FSX und Prepar3D überarbeitet, anschließend sollen jedoch auch Versionen für X-Plane 11 und Aerofly FS 2 folgen. Weil die Aktualisierung unter anderem mit Lizenzgebühren für die neuen Luftbilder und weiteren Kosten verbunden sei, werden die Updates für Bestandskunden der Produkte von Earth Simulations nicht kostenlos sein können.

Earth Simulations Isle of ManDas Team von Earth Simulations ist nicht ganz so bekannt wie andere Entwicklertruppen, die Qualität der Szenerien hingegen ist nahezu einzigartig und so dauert es auch immer eine Weile, bis diese fertig sind. Zuletzt wurde im Jahr 2011 die Insel Guernsey für den FSX veröffentlicht (Wir berichteten). Jetzt ist eine weitere Insel, die zum Vereinigten Königreich gehört, an der Reihe: Die 572 km² große Isle of Man, welche sich westlich von Großbritannien befindet und wie auch Guernsey direkt der britischen Krone unterstellt ist. Wie immer hat man sich nicht nur den Flughafen vorgenommen, sondern die gesamte Insel in geradezu unglaublicher Qualität umgesetzt. Die Größe spricht da für sich: Ganze 12 Gigabyte groß ist dieses FSX Add-On. So besitzen die fotorealen Bodentexturen eine Auflösung von 30cm je Pixel, komplett mit allen Jahreszeiten und Nachttexturen. Weitere Features sind ein von Hand nachbearbeitetes Mesh für den Aha-Effekt an Steilküsten, Soundeffekte, exakt platziertes, extra erstelltes Autogen, Animationen, massenweise Objekte, sodass Flüge über der Isle of Man nie langweilig werden, Hubschrauberlandeplätze, die Umsetzung vom Andreas Airfield, dem Mount Rule Gras-Strip und vielem mehr. Der Flughafen EGNS wurde unter anderem mit Bodenpolygonen, einer speziellen Schattentechnik, 3D-Beleuchtung und -Gras ausgestattet. Umgerechnet 40€ kostet dieser „Szenerie Wahnsinn“, allerdings muss der Käufer die Isle of Man derzeit noch von Hand installieren. Interesse geweckt? Auf der Produktseite gibt es zahlreiche Screenshots und weitere Informationen.