Schlagwort

Just Flight

Durchstöbern

Glascockpit und EFB schön und gut – aber wer mit einer Boeing 747-8i fliegt, ist schon eher Informatiker als Pilot. Mit der 747 Classic (enthält die Boeing 747-100, -200 sowie -200F) bringt Just Flight hingegen einen echten Uhrenladen zurück ins heimische Cockpit. Nachdem das Projekt bereits im Juli angekündigt wurde (Wir berichteten), zeigt der britische Publisher auf seiner Webseite nun neue Bilder der alten Königin. Dabei wird erstmals das texturierte Aussenmodell abgebildet, ebenfalls finden sich einige Detailaufnahmen aus dem Cockpit unter den Bildern.

Entwickelt wird der klassische Jumbo vom internen Team, welches in der Vergangenheit bereits unter anderem für die verschiedenen Varianten der Piper PA28 verantwortlich war. Die Boeing 747 Classic verspricht neben hochauflösenden HD-Texturen und zahlreichen Animationen auch eine interaktive Checkliste, im Anbetracht der veralteten Systeme sicher ein hilfreiches Feature.

Am Freitag hat Just Flight in Kooperation mit Thranda Design den Hawk T1/A Advanced Trainer für X-Plane 11 veröffentlicht. Der britische Tandem-Trainer ist für rund 38 Euro direkt beim Hersteller erhältlich, laut Produktbeschreibung werden 4K-Texturen, voll funktionsfähige Avionik sowie ein authentisches Heads-up-Display (HUD) mitgeliefert. Sowohl die vordere, als auch der hintere Sitz der Hawk T1/A sind enthalten, außerdem lassen sich verschiedene Beladungsoptionen auswählen.

Im Jahr 2016 hatte Just Flight die Hawk T1/A bereits für den FSX und Prepar3D veröffentlicht (Wir berichteten).

Insbesondere Fans von britischen Militärflugzeugen aus dem Zweiten Weltkrieg dürften sie heiß erwartet haben, die Avro Lancaster B Mk.I von Aeroplane Heaven. Heute ist der damals bekannteste Bomber der Royal Air Force (RAF) für den FSX, FSX:SE sowie Prepar3D (v2-v4) erschienen. Knapp 35 Euro kostet die Maschine im Shop von Just Flight, mitgeliefert werden neun verschiedene Bemalungen, ein detailliertes Modell nach Fabrikplänen, zahllose Animationen sowie Texturen mit Abnutzungseffekten. Laut Produktbeschreibung sind darüber hinaus auch authentische Flugdynamiken auf Basis von offiziellen Spezifikationen mit dabei.

Am 6. Oktober 2018 kommen im britischen Cosford erneut zahlreiche Enthusiasten und Entwickler zum Austausch zusammen. An der Flight Sim 2018 erwarten euch zahlreiche Aussteller mit eigenen Ständen und Vorträgen, ebenfalls ist das gleich angrenzende Royal Air Force Museum geöffnet. Wie bereits im letzten Jahr wird flusinews.de wieder vor Ort sein und euch immer auf dem aktuellen Stand halten. Alle Informationen gibt es auf der Webseite, ebenfalls lassen sich dort bereits im Voraus Tickets buchen. Diese sind für £8 britische Pfund erhältlich, wer erst vor Ort kauft, zahlt etwas mehr.

Wer im letzten Jahr nach unserem Bericht bereits Reisepläne für das diesjährige Event geschmiedet hat und auch tatsächlich in Cosford vor Ort sein wird: Sprecht uns gerne an, falls ihr auf unser Team trefft. Mit Sascha, Frank, Daniel und Ricardo sind wir fast vollzählig vertreten. Wir freuen uns auf einen Austausch mit unseren Lesern.

In den letzten Tagen hat Just Flight drei neue Projekte angekündigt. Zum einen arbeitet man an einer Boeing 747 Classic, zum anderen an einer Piper PA-28 Archer III und einer Beechcraft Duchess 76. Die Flugzeuge sollen „zunächst“ für den FSX, die FSX:Steam Edition sowie Prepar3D erscheinen. Demnach sollte nicht ausgeschlossen sein, dass diese später auch für X-Plane 11 veröffentlicht werden. Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten und weitergehende Links gibt es, schön sortiert, im vollständigen Artikel.

Der britische Publisher Just Flight hat gleich zwei neue Flugzeuge des Entwicklerstudios Aeroplane Heaven für den FSX, FSX:Steam und Prepar3D (v2-v4) veröffentlicht: Die Bristol Bulldog MKIIA und die P-47D Thunderbolt. Die Bristol Bulldog, ein einsitziger Doppeldecker der britischen Royal Airforce aus den 1920er-Jahren, ist für 24,95 Euro im Shop von Just Flight erhältlich. Wer bis zum 11. Juli zugreift, bekommt zudem die Grumman F3F-2 geschenkt.

Die P-47D Thunderbolt, das schwerste einmotorige Jagdflugzeug des Zweiten Weltkriegs, ist mit einem Preis von 20,95 Euro ein wenig günstiger und kann ebenfalls direkt bei Just Flight gekauft werden – ein Geschenk gibt es aber nicht dazu.

Vor wenigen Stunden ist die Cessna 152 von Just Flight für X-Plane 11 erschienen, rund 35 Euro kostet das Kleinflugzeug im Shop von Just Flight. Zu den Features zählen neben hochaufgelösten Texturen mit PBR-Materialien, zahlreichen Animationen und Audio-Effekten auch eine IFR-kompatible Avionik-Ausstattung, die Unterstützung für Virtual-Reality-Geräte, ein extra programmiertes Elektronik-System und vieles mehr.

Vor nicht einmal drei Monaten veröffentlichte Just Flight die Cessna 152 bereits für den FSX und Prepar3D (Wir berichteten). Somit hat Thandra Design das beliebte Trainingsflugzeug beinahe schon in Rekordzeit für X-Plane 11 konvertiert.

Vorgestern haben Just Flight die ersten Preview-Screenshots ihrer Cessna C152 für X-Plane 11 veröffentlicht. Insgesamt gibt es sieben Screenshots an der Zahl, portiert wird das Add-On, wie immer, mit Hilfe von Thranda Design. Zu sehen gibt es Screenshots und nähere Infos direkt auf justflight.com. Damit kommt nun neben der C152 von Carenado (Hier geht’s zu nhadrians Mod) eine Alternative dieses vor allem bei Flugschulen beliebten Trainingsflugzeugs in den X-Plane. Die C152 von Just Flight war erst im März diesen Jahres für FSX und Prepar3D erschienen.

Mit Traffic Global hat der britische Publisher Just Flight nun sein Konkurrenzprodukt zu Ultimate Traffic Live von Flight1 (Review lesen) veröffentlicht. Das Add-On für den FSX, FSX:SE sowie Prepar3D (v3/v4) befindet sich derzeit noch im Early Access, ist also nicht komplett fertiggestellt. Wer es trotzdem ausprobieren möchte, bekommt Traffic Global derzeit zu einem reduzierten Einführungspreis von knapp 35 Euro direkt bei Just Flight. Vorbesitzer von Traffic 360 bekommen zudem knapp vier Euro Rabatt gewährt.

Zu den Funktionen von Traffic Global zählen laut Produktbeschreibung akkurate Flugpläne basierend auf den realen Gegenstücken sowie detaillierte und FPS-effiziente Flugzeuge mit 2048*2048-Pixel-Texuren, Nachtbeleuchtung, animierten Triebwerken und authentischer Nachtbeleuchtung. Abgedeckt werden demnach alle modernen und oft genutzten Flugzeugtypen, darunter der A380, der A320neo sowie der A350 und die Boeing 787. Die Soundsets stammen von den Turbine Sound Studios (TSS), außerdem lassen sich eigene Flugpläne erstellen.

Just Flight hat heute die vor über anderthalb Jahren bereits für den FSX und Prepar3D veröffentlichte TB-10 und TB-20 (Unser Review lesen) auch für X-Plane 11 herausgebracht. Nachdem in den letzten Monaten ausschließlich Just Flight Flugzeuge vom Typ Piper für X-Plane 11 konvertiert und herausgebracht wurden, gibt es mit diesen französischen Leichtflugzeugen nun Abwechslung. Bei der Konvertierung geholfen hat wie immer Thranda Design, die Produktbeschreibung verspricht zwei detailliert umgesetzte GA-Flugzeuge mit akkuraten Flugdynamiken und einigem mehr. Erhältlich sind die Flugzeuge in einem gemeinsamen Paket direkt bei Just Flight, der Download kostet knapp 35 Euro.