Schlagwort

King Air

Durchstöbern

In die Serie der PBR-Previews der vergangenen Tage und Wochen reiht sich nun das nächste Entwicklerstudio ein. Seit wenigen Minuten gibt es nämlich hier auf Facebook ein Vorschaubild der Milviz King Air 350i, die seit vergangenen September für Vorbesteller verfügbar ist. Bis auf den Screenshot gibt’s leider keine weiteren Details zum Status des Projektes. Der jetzige Post dürfte allerdings durchaus davon zeugen, dass weiterhin mit hoher Priorität am Produkt gearbeitet wird.

Als sicher dürfte darüber hinaus auch gelten, dass die Turboprop-getriebene Business-Maschine ausschließlich für Prepar3D v4 erscheinen wird. Eine allgemeine Ankündigung seitens Milviz gab es vor einigen Tagen hier. Weitere, künftige Informationen werden wir natürlich hier an dieser Stelle auch mit Priorität behandeln und entsprechend berichten.

Die Milviz King Air 350i ist seit heute in ihrer Alpha Version für Vorbesteller verfügbar. Das hat das Entwicklungsstudio heute auf Facebook bekannt gegeben. Zwar fehle es noch an unzähligen Stellen, allerdings seien das in erster Linie kleinere Dinge. Dennoch sollte sich das Warten laut Military Visualizations durchaus gelohnt haben. Vorbesteller sollten in Kürze eine E-Mail erhalten, in der Genaueres dazu steht, wie sie an den Business-Turboprop für Prepar3D v4 gelangen.

Der Publisher Flight1 hat seine Beechcraft Super King Air B200 (Wir berichteten) als neue Version 2 veröffentlicht. Damit funktioniert das Turboprop-Flugzeug nun auch mit Prepar3D v4, für knapp 55 US-Dollar ist die B200 mit G1000-Glascockpit als neue Complete-Edition direkt bei Flight1 erhältlich. Neben Prepar3D v4 werden auch Prepar3D v3, der FSX sowie FSX:SE unterstützt, Bestandskunden bekommen die neue Version für US$20. Zu den Verbesserungen zählen mehrere Bug-Fixes am G1000, außerdem können nun auch Airways mit dem High-Tech-GPS von Garmin geladen werden. Benutzer von Prepar3D v4 dürfen sich zudem auf dynamische Beleuchtung, dimmbare Instrumentenbrett-Beleuchtung sowie ein P3Dv4-natives Modell und 64-Bit-Gauges freuen.

Carenado hat die Beechcraft C90B King Air (Review lesen) für den FSX, FSX:SE sowie Prepar3D (v2-v4) aktualisiert und bei dieser Gelegenheit zahlreiche neue Funktionen eingebaut. So wurde unter anderem das Flight1 Garmin GTN750 integriert, die Lichteffekte, Pilotenfiguren und der künstliche Horizont auf der Pilotenseite verbessert. Außerdem gibt es nun eine Cold-and-Dark-Funktion sowie einen aktualisierten Sound. Bestandskunden können die neue Version 2 kostenfrei aus ihrem Kundenkonto herunterladen. Gegenüber flusinews.de hat Carenado außerdem bestätigt, dass in Zukunft auch weitere Maschinen aus dem FSX/P3D-Sortiment ein Update mit GTN-Integration erhalten sollen.

Nach der Cessna Grand Caravan (Wir berichteten) hat Carenado mit der Beechcraft C90 King Air ein weiteres Flugzeug ausschließlich für X-Plane 11 veröffentlicht. Rund US$35 kostet die Turboprop direkt beim Hersteller, ein Rabatt für Vorbesitzer der Maschine für X-Plane 10 wird nicht gewährt. Sowohl die Flugdynamiken als auch das Rollverhalten hat man komplett neu an X-Plane 11 angepasst, dazu kommen PBR-Texturen für beeindruckende Reflexionseffekte. Im Cockpit wurde das Garmin GNS430 eingebaut, welches bereits standardmäßig im Simulator von Laminar Research enthalten ist und eine gute Systemtiefe bietet. Im vollen Artikel haben wir weitere Bilder der C90 King Air im X-Plane 11 angehängt.

Nach der Beechcraft B1900D ist seit gestern nun auch die Beechcraft B200 King Air von Carenado für X-Plane 11 erhältlich. Die neuen Features sind die vollständige Unterstützung von PBR und die Anpassung an die neue Triebwerkssimulation sowie die Flug- und Boden-Physiken von X-Plane 11.Wie schon der Vorgänger ist auch dieses Modell als separates Produkt erschienen und stellt somit ein kostenpflichtiges Update dar. Erhältlich ist das Add-On derzeit für 34,95 US-Dollar direkt bei Carenado. Der X-Plane.org-Store wird wohl ebenfalls in ein paar Tagen folgen.

Vergangene Nacht haben die Jungs von Military Visualizations ein mehr oder weniger umfangreiches Statusupdate zur entstehenden King Air 350i veröffentlicht. Demnach habe man trotz der nach außen wirkenden Stille um das Projekt weiter viel daran gearbeitet. In Sachen Avionik soll das PFD nahezu komplett sein, das MFD kommt offenbar auch voran und wird sogar ein elektronisches Checklisten-System beinhalten. Darüber hinaus arbeite man derzeit sowohl im Inneren als auch am Außenmodell an optischen Verbesserungen. Als nächstes werde man die Dinge, die derzeit noch extern verarbeitet wurden, in das virtuelle Cockpit einbauen, im Anschluss daran soll es weitere Preview-Screenshots geben; dann sogar fliegend. Alle Previews haben wir euch im kompletten Artikel eingebunden.

Carenado hat nach der ersten Ankündigung Ende Mai (Wir berichteten) nun die Beechcraft Super King Air 350i zu einem Preis von ungefähr $40 US-Dollar im eigenen Shop veröffentlicht. Das Flugzeug ist kompatibel zum FSX, FSX:SE sowie Prepar3D v2/3, bietet Navigraph-Unterstützung, die Umsetzung des ProLine21 Systems,  HD-Texturen mit einer Auflösung von 4096×4096 Pixeln, ein hochqualitatives Soundset, fünf verschiedene Bemalungen sowie einiges mehr. Ein Navigraph-Abonnement wird für die Nutzung der Carenado Super King Air 350i allerdings nicht benötigt, denn ein Datensatz aus dem Oktober 2013 wird bereits gratis mitgeliefert.

Wird es eng für MILVIZ? Während deren Super King Air 350i seit September 2015 in Sachen Systemen noch einmal komplett überarbeitet wird, nachdem sie bereits im Februar 2014 vorbestellt werden konnte (Wir berichteten) und dann eigentlich Mitte 2015 in der finalen Version erscheinen sollte, hat Carenado auf dem eigenen Youtube-Kanal nun ein kurzes Video veröffentlicht, welches die Super King Air 350i im Flugsimulator zeigt. Das Produkt soll in Kürze veröffentlicht werden und wurde laut der Facebook-Seite des Entwicklerteams im Geheimen entwickelt – ob MILVIZ dadurch einige potenzielle Kunden verliert? Wir haben den kurzen Produkttrailer im vollen Artikel eingebunden.

Nach Veröffentlichung der C90B King Air im Jahr 2012 (Review lesen) hat Carenado jetzt die modernste Version der „kleinen“ King Air, die C90 GTX (Wir berichteten) für den FSX und Prepar3D v2/3 herausgebracht. $39,95 US-Dollar kostet das Add-On derzeit beim Hersteller, für alle Besitzer der C90B werden nur $29,95, also insgesamt 10 US-Dollar weniger, fällig. Geliefert werden laut Produktbeschreibung ein Navigraph-kompatibles ProLine 21 Avionik-System, Vibrations- und Winglex-Effekte, ein detailliertes Modell mit fünf verschiedenen Bemalungen sowie einiges mehr.