Schlagwort

Miami

Durchstöbern

Das Entwicklerteam LatinVFR hat den Flughafen Miami kürzlich zum nunmehr fünften Mal aktualisiert und als neue Version veröffentlicht. Dabei zeichnet sich die Version 5 in erster Linie durch PBR-Texturen für den Untergrund und die Gebäude aus. Folgerichtig ist das Update auch nur mit Prepar3D v4.4+ kompatibel. Außerdem sind jetzt 200 Quadratkilometer Umgebung in der Szenerie enthalten, inklusive Autogen und Hochhäusern. Die neue Version kostet knapp knapp 27 US-Dollar, erhältlich ist sie im Shop des Entwicklerteams. Wer die alte Version nach dem 1. April 2019 gekauft hat, bekommt die neue Variante übrigens kostenfrei. Zusätzlich gibt es in anderen Online-Shops entsprechende Upgrade-Angebote.

Wie Ricardo Morillo, Managing Director beim Entwicklerteam LatinVFR, im eigenen Forum bekannt gibt, stehen neue Projekte in den Startlöchern. Ein kostenloses Update, zwei neue Großflughäfen und ein bisher geheim gehaltenes Projekt stehen auf der Liste. Ebenfalls ist der neue Webshop von LatinVFR nun vollständig in Betrieb, über die Details berichteten wir hier. Alles zur Roadmap 2019/2020 von LatinVFR gibt’s in diesem Artikel.

Der Software-Hersteller IPACS arbeitet an einer umfassenden Szenerie-Erweiterung für Aerofly FS 2, genauer gesagt an Südflorida und den Florida Keys. Das „South Florida DLC“ soll laut Entwickler Jeff auch die Stadt Miami mitsamt der vollständigen Darstellung von Vegetation und Gebäuden („Cultivation“) beinhalten. Dazu kommen weitere „Special Features“, die bislang aber noch geheim bleiben. Bei Betrachtung der drei nicht sonderlich hoch aufgelösten Vorschaubilder im Aerofly-Forum fällt allerdings auf, dass IPACS möglicherweise Wassereffekte erstellt hat, die bislang noch im Simulator fehlten.

Ganz unscheinbar hat das Team von LatinVFR kürzlich im simMarket eine vierte Version des Miami International Airports hochgeladen. Diese wurde nun nativ für Prepar3D v4 entwickelt und verfügt über zusätzliche Features wie dynamische Beleuchtung sowie animierte Jetways. Wer sich Miami v3 (Wir berichteten) nach dem 1. Oktober 2017 gekauft hat, bekommt die neue Version kostenlos. Alle anderen Kunden erhalten die Option für ein Upgrade, welches mit 11.90 Euro zu Buche schlägt. Der Neupreis beläuft sich auf knapp 30 Euro. Zur Produktseite gehts hier entlang.

Nimbus Studios hat mit dem Miami International Airport (KMIA/MIA) ein weiteres Werk  im X-Plane-Store veröffentlicht. Für 24,95 US-Dollar (rund 23,70 €) erhält man die Umsetzung eines der wichtigsten Flughäfen der USA, welcher nicht nur der American Airlines als Hub dient, sondern auch als Drehkreuz für zahlreiche Frachtairlines wie FedEx und UPS fungiert. Die sowohl mit der X-Plane 10 als auch -11 kompatible Szenerie verfügt unter anderem über fotoreale  Untergrund-Texturen, animierte Fahrzeuge und handplatzierte Autogen-Objekte. Ebenfalls sind diverse Airport-Charts im Download enthalten.

LatinVFR hat vor einigen Tagen die Version 3 des Miami International Airports (KMIA) über den simMarket veröffentlicht. Zwar waren laut diesem Facebook-Post ursprünglich nur rund zwei Wochen Arbeit für einige Ausbesserungen geplant, der Entwickler verstrickte sich dann aber in das Projekt und erstellte große Teile der Szenerie komplett neu, sodass das „Update“ dann letztendlich ganze vier Monate Arbeit in Anspruch nahm. Aus diesem Grund kostet die neue Version, welche kompatibel zum FSX, FSX:SE und Prepar3D c2/3 ist, für Vorbesitzer der V2 zehn Euro. Wer Miama v2 aber nach Juni 2015 gekauft hat, der bekommt die V3 kostenlos.

LatinVFR Miami V2Im Dezember 2011 veröffentlichte LatinVFR den Flughafen Miami (Wir berichteten) für den FSX und den FS9. Nach dem Release wurde einiges kritisiert, unter anderem die sterilen und sehr sauberen Texturen, aber auch andere Dinge. Im Mai 2012 kündigten die Entwickler dann ein Update an, welches für Kunden der alten Version kostenlos sein sollte. Nun wurde die Version 2 veröffentlich, wenn auch nicht ganz kostenlos für einen Großteil der Benutzer. Wer die alte Miami-Szenerie im Jahr 2013 gekauft hat, der zahlt nichts. Wer das Add-On vor 2013 erworben hat, für den fällt ein Upgrade-Betrag von 5 Euro an. Zu den Features zählen unter anderem HD-Texturen, rund 77km² Fotoszenerie, statische Flugzeuge, spezielle Effekte, Nachtbeleuchtung und animierte Fahrzeuge. Ungefähr 26€ kostet das Add-On, welches ihr im Simmarket kaufen könnt.

Mit fast 400.000 Einwohnern im direkten Stadtgebiet und knapp 5,5 Millionen in der Metropolregion ist Miami eine der bekanntesten Städte des U.S.-Bundesstaates Florida. Nachdem sich die Entwickler Drzewiecki Design lange Zeit fast ausschließlich Add-On Szenerien ihrer polnischen Heimat widmeten, ist „Miami City 2012“ das insgesamt zweite Add-On, welches sich außerhalb Polens befindet.
Timon hat seine Sonnenbrille und ein paar coole T-Shirts eingepackt, und sich für euch auf die Reise nach Miami gemacht. Wie die aktuellste Szenerie von Drzewiecki Design gelungen ist, könnt ihr in diesem Review lesen.

Drzewiecki Design released Miami für den FSXVor ungefähr einem Monat berichteten wir über die Szenerie „Miami 2012“, welcher damals von Drzewiecki Design für den FS9 veröffentlicht wurde. Die Entwickler, welche sich mittlerweile einen Namen in der FS-Szene gemacht haben, legen nun mit der FSX-Umsetzung nach. Die sich im US-Bundesstaat Florida befindende Stadt Miami zählt ungefähr 409.719 Einwohner und besitzt den Spitznamen „The Magic City“. Die Add-On Szenerie enthält einen großen Teil des Stadtgebietes mit fotorealem Untergrund, 3D-Gebäuden, Autogen, bekannten Landmarks sowie zehn Heliports und die Miami Seaplane Base. Die Flughäfen wurden an die Bodentexturen angepasst, damit es nicht zu schepps aussieht. Für genau 22 Euronen ist das Produkt im Simmarket zu haben.

Drzewiecki Design - Miami 2012Schöne Versprechungen sind Versprechungen, die eingehalten werden. Tatsächlich wurde heute – wie Anfang der Woche bekannt gegeben (Wir berichteten) – „Miami 2012“ von Drzewiecki Design veröffentlicht. Bislang allerdings nur als FS2004-Version und im SimMarket. Eine Variante für die 10. Auflage des Microsoft Flight Simulators soll allerdings folgen. Wir halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Ob  die Szenerie so viel Anklang findet wie damals Will Smith’s „Miami“ wird sich zeigen, alle Fakten zum Add-On erfahrt ihr jedenfalls auf der entsprechenden Produktseite.