Schlagwort

München

Durchstöbern

Am Donnerstagabend hat ShortFinal Design den Flughafen München „Franz Josef Strauß“ für X-Plane 11 herausgebracht. Der zweitgrößte Airport in Deutschland schlägt mit rund 27 US-Dollar zu Buche, erhältlich ist er im Shop von X-Plane.org. Bereits vergangene Woche hatte der Entwickler eine baldige Veröffentlichung angekündigt (Wir berichteten).

Mit München „Franz Josef Strauß“ wagt sich ShortFinal Design erstmals auf europäisches Terrain. Zuvor hatte der junge Entwickler ausschließlich Flughäfen in den Vereinigten Staaten veröffentlicht. Außerdem ist er für seine hervorragenden Freeware-Szenerien wie zum Beispiel Japan Pro bekannt.

„Wenn Sie vom Flughafen München … in zwei Wochen, ohne, dass Sie die Standard-Szenerie nutzen müssen, dann starten Sie im Grunde genommen am Flughafen … in … in X-Plane 11 auf Ihrem PC starten Sie Ihren Flug.“ – So oder so ähnlich hätte Edmund Stoiber wohl die baldige Veröffentlichung von ShortFinal Designs München für X-Plane 11 angekündigt.

Wie MisterX6 am Wochenende auf X-Plane.org schrieb, soll die Szenerie nämlich in spätestens zwei Wochen erscheinen. Ursprünglich hatte der Entwickler den Flughafen München im Oktober 2018 vorgestellt (Wir berichteten).

Das Oktoberfest ist mittlerweile zwar längst zu Ende, gute Gründe für einen Flug nach München gibt es allerdings trotzdem: Etwa das neuste Projekt von ShortFinalDesign. Der bekannte Entwicklers MisterX6 hat soeben im Forum von X-Plane.org angekündigt, dass er am Flughafen München „Franz Josef Strauß“ (MUC/EDDM) für X-Plane 11 arbeitet. Damit dürfte Deutschlands zweitgrößter Flughafen bald eine zeitgemäße Umsetzung für den Flugsimulator bekommen –  MisterX6 gilt als einer der besten Szenerie-Entwickler für X-Plane 11. Alle Funktionen der Add-On Szenerie sowie weitere Vorschaubilder haben wir im vollen Artikel eingebunden.

SamScene3D hat die bayerische Stadt München als fotorealistische VFR-Szenerie für den FSX und Prepar3D v3 veröffentlicht. Umgerechnet rund 12€ kostet „Munich RealCity VFR„, die Versionen für den FSX und P3D sind separat zu erwerben. Laut Produktbeschreibung decken die Bodentexturen die Jahreszeiten Sommer und Frühling ab, über fünftausend Autogen-Häuser im deutschen Stil wurden platziert, dazu kommen etliche wichtige Landmarken im Stadtkern. Das sind Bahnhöfe, Hotels, Kirchen, Schulen, Einkaufscenter, Krankenhäuser, Fabriken und vieles mehr. Trotz dieses Detailreichtums und dem animierten Bodenverkehr soll die Szenerie sehr Performance-freundlich konzipiert worden sein.

Wer in der Nähe von München wohnt und schon immer mal gerne ins Cockpit einer Bell UH-1 „Huey“ steigen wollte, der sollte jetzt die Ohren spitzen: Bei SimFlug München am Postpalast an der Hackerbrücke ist das nun möglich. Das Startup aus Süddeutschland  hat einen originalen Bell UH-1 D Instrumentenflugsimulator im Angebot, der wahlweise für 30, 60 oder 90 Minuten auf der entsprechenden Internetseite gebucht werden kann. Als Software kommen der Digital Combat Simulator (DCS) von Eagle Dynamics mit der Huey von Belsimtek zum Einsatz, welche sich flusinews.de bereits hier näher angeschaut hat. Für die Zukunft sind auch weitere Simulatoren geplant, darunter eine Messerschmitt Bf-109.

Es ist da: Nachdem die Entwickler von Taxi2Gate mit der Veröffentlichung des Flughafens München für geteilte Meinungen in der Flusi-Szene sorgten (Add-On Check lesen), wurde nun ein umfangreiches Update für die Szenerie veröffentlicht. Alle Besitzer des Add-Ons finden die neue Version als Download in ihrem simMarket-Kundenkonto, vor der Installation muss die alte Version aber unbedingt rückstandsfrei entfernt werden. Eine Übersicht mit allen Verbesserungen haben wir unter „Weiterlesen“ eingebunden.

Vor wenigen Tagen erschien die Taxi2Gate-Version des Flughafen München, pünktlich zu Weihnachten. Und dieser Aspekt ist laut vieler Meinungen im Netz auch teuer erkauft: Die Szenerie sei „lieblos“ und „kaltherzig einfach auf den Markt geworfen, um noch vor dem Weihnachtsfest verfügbar zu sein“. Dies ist die Richtung, in die die meisten Meinungen gehen. Doch stimmt das wirklich? Wir haben uns die Szenerie mal kurz für euch angesehen.

Minga Oida! Nach den ersten Preview Bildern der Taxi2Gate München Szenerie vor gut 11 Tagen (Wir berichteten) stellte sich vielen die Frage: „Schafft es die Szenerie noch unter den Weichnachtsbaum?“ Mit dem Release können wir dies jetzt mit einem klaren „Ja!“ beantworten. Den Franz-Josef Strauß Airport gibt es im SimMarket für 28,55 Euro zu kaufen. Mit dabei im Szeneriepaket sind unter anderem bewegliche Jetways, detaillierte Gebäude und Texturen, ein akkurates Bodenlayout samt hochauflösenden Texturen und vieles mehr.

Das Warten hat endlich ein Ende, so scheint es: Vor 10 Stunden haben die Designer von Taxi2Gate das erste Preview-Screenshot ihrer München-Szenerie (EDDM/MUC) veröffentlicht. Dieser sieht nicht nur bereits sehr fortgeschritten aus, angekündigt wird er sogar mit den Worten „Veröffentlichung steht sehr kurz bevor“. München unterm Weihnachtsbaum könnte also durchaus möglich sein, bis dahin muss dieser einzige Screenshot allerdings erst einmal genügen.

Ihr wart immer über die Darstellung deutscher Städte im Flusi frustriert? Während sogenannte „Cityscape“-Szenerien für andere Länder bereits in großer Anzahl veröffentlicht worden sind, sah es in Deutschland bisher eher mau aus. Doch damit ist jetzt Schluss, denn mit „Geoszene“ Leipzig, Dresden und München veröffentlicht der Entwickler Rainer Kunst (Simmershome) jetzt drei bekannte Städte als Freeware für Prepar3D. Nach einer kostenfreien Anmeldungen können die drei Szenerien, welche mit Fototapete und Autogen daherkommen, hier heruntergeladen werden.