Schlagwort

Nevada

Durchstöbern

Glücksspiel, Alkohol und jede Menge nackte Haut – bei Flytampa geht es heute Abend heiß her. Denn das Entwicklerteam hat Las Vegas und den McCarran International Airport für Prepar3D v4 veröffentlicht. Inklusive Mehrwertsteuer schlägt die Szenerie mit rund 35 Euro zu Buche, erhältlich ist sie im Shop der Entwickler. Wer sich nun auf eine spontane Hochzeit mit dem Produkt einlassen möchte, den erwarten laut Beschreibung nicht nur dreidimensionale Taxiway-Brücken und hochaufgelöste Bodentexturen, sondern auch Terminal-Fenster mit PBR und spezielle Animationen auf dem Las Vegas Strip.

Pacific Islands Simulation hat den Reno-Tahoe International Airport (KRNO) im US-amerikanischen Nevada (Wir berichteten) für Prepar3D v4 veröffentlicht. Die Szenerie kann bereits seit einigen Tagen für 35,55 US-Dollar im PacSim-Store käuflich erworben werden. Wie auch in Las Vegas ist das Glücksspiel in Reno mittlerweile zum wichtigsten Wirtschaftszweig geworden, die 245.000 Einwohner große Stadt bezeichnet sich auch gerne als  „The Biggest Little City In The World“ („Die größte Kleinstadt der Welt“). Außerdem findet am Flugplatz Reno-Stead jedes Jahr die weltbekannte Reno Air Race statt. Als dort im Jahr 2011 eine P-51 Mustang vor einer Zuschauertribüne abstürzte, starben zehn Zuschauer und der Pilot, außerdem wurden 68 Menschen verletzt – einige davon schwer. KRNO ist der zweitgrößte Flughafen Nevadas und bedient hauptsächlich Strecken innerhalb der USA. Lediglich die Airline Volaris bietet auch Flüge ins mexikanische Guadalajara an. Viele Fluggäste landen in Reno, um dann in den Ski- und Feriengebieten am 35 Kilometer entfernten Lake Tahoe Urlaub zu machen.

Auf der Produktseite wirbt Pacific Island Simulation mit akkuraten Terminalgebäuden, dynamischer Beleuchtung, SODE-Jetways, extra erstellten Texturen für Start- und Landebahnen sowie die Rollbahnen, hochaufgelöste Bodentexturen sowie eine optimierte Ablaufgeschwindigkeit. Neben dem Flughafen selbst wurde auch das Stadtgebiet mit Autogen und 3D-Objekten versehen, außerdem wurden die Dachlandeplätze auf dem Klinikum Renown und dem St Mary’s Regional Medial Center umgesetzt.

Bereits vor knapp einer Woche hat das FSDreamTeam den Charlotte Douglas International Airport (Wir berichteten) für den FSX, FSX:Steam und Prepar3D veröffentlicht. Für knapp 28€ ist das laut Produktbeschreibung hochhdetaillierte Add-On hier erhältlich, die Szenerie ist seit Release kompatibel zu Prepar3D v4. Übrigens bekommt jeder Käufer von KCLT 50% Rabatt auf andere FSDT-Produkte gewährt, wenn der Kauf zusammen erfolgt. Darüber hinaus sind alle anderen Add-Ons um 30% reduziert, die Rabattaktion läuft noch bis zum 11. Juni. Nicht zuletzt hat der McCarran International Airport (KLAS) in Las Vegas ein kostenfreies Update erfahren und ist jetzt mit dem neuen Terminal 3, dem neuen Tower sowie SODE-Jetways ausgestattet. Ob das etwas mit der kommenden Las Vegas Szenerie von Flytampa zu tun hat?

Seit der Veröffentlichung des Amsterdam Schiphol International Airport (Wir berichteten und streamten) war es ruhig um FlyTampa geworden. Nun meldet sich das Entwicklerteam rund um Martin, George, Emilios und Yannis zurück! Der erste Teaser ihres neuesten Projektes zeigt das Terminal des Las Vegas-McCarran International Airport. In voller Auflösung kann der erste Screenshot der Szenerie, aus der Feder von Emilios, im Beitrag auf der FlyTampa Facebook-Seite und im FlyTampa Forum begutachtet werden.

Man kann tatsächlich sagen: Es ist vollbracht. Nachdem die Nevada-Karte für den Digital Combat Simulator (Wir berichteten) eigentlich nach Release der A10C im Jahr 2011 veröffentlicht werden sollte, zog sich die Entwicklung weiter hin. Dreimal wurde das Produkt komplett neu erstellt, am Ende entschied man sich, die Karte gleich auf Basis der neuen Grafikengine aufzubauen. Diese Engine musste aber erst noch fertig programmiert werden, was letztendlich die enorme Verspätung erklärt. Neukunden können DCS: NEVADA Test and Training Range Map für rund $50 US-Dollar direkt bei Eagle Dynamics käuflich erwerben, alle Vorbesteller sollten den Download bereits in ihrem Kundenkonto vorfinden können.

Gute Nachrichten für alle Fans des Digital Combat Simulator (DCS): Die heiß erwartete Nevada-Map kann nun endlich vorbestellt werden, die Veröffentlichung der Open-Alpha Version ist für Ende November angedacht. „Frühbucher“ bekommen zehn US-Dollar Rabatt gewährt und zahlen $39,99 statt $49,99. Die Produktseite lässt sich direkt bei Eagle Dynamics finden, deren Internetauftritt und Produkt-Support jetzt übrigens auch auf Deutsch verfügbar ist. Zeitgleich mit Nevada soll dann auch DCS 2.0 erscheinen, mit dem in Kürze zu erwartenden Update 1.5 finde die neue Grafik-Engine aber bereits vor dem Nevada-Release Einzug in DCS World, so Matt Wagner von Eagle Dynamics.

Vor zwei Tagen hat Matt „Wags“ Wagner von Eagle Dynamics den Juni 2015 Newsletter zu DCS World publiziert (weitere Fotos auf Facebook). Der wichtigste Punkt ist auch dieses Mal die von der Community heiß erwartete Version 2.0 von DCS World. Die Veröffentlichung eben dieser ziehe sich aufgrund von ungelösten Problemen und fehlendes Features allerdings weiter hin. Das Cockpit der F/A-18C Hornet wurde mittlerweile mit Texturen versehen während die L-39 Albatros ebenfalls Fortschritte machte. Außerdem: die MiG-29 für DCS: Flaming Cliffs 3 bekommt ein neues Modell und ein neues Cockpit. Auf Facebook gibt es  Bilder zu sehen, das Update soll für Bestandskunden kostenlos sein.

Matt „Wags“ Wagner von Eagle Dynamics hat heute den April 2015 Newsletter im Forum veröffentlicht. Thematisiert werden zahlreiche sich für DCS in Entwicklung befindende Module – darunter die L-39 Albatros, die F/A-18C Hornet, DCS World 2.0 sowie die neuen Karten (Nevada, Straße von Hormus). So sind die Entwickler derzeit unter anderem damit beschäftigt, das Luft-Boden-Radar (Air-to-Ground, A/G) für die Hornet zu programmieren, darüber hinaus wird für die L-39 Albatros noch ein neues Außenmodell umgesetzt – Cockpit Systeme und Flugdynamiken sind auch noch in Arbeit. Unter „Weiterlesen“ haben wir zwei Videos aus dem Newsletter für euch eingebunden.

Mit dem Februar Newsletter präsentiert „Wags“ von Eagle Dynamics zahlreiche News zum aktuellen Stand verschiedener DCS-Projekte. Erst einmal nähere sich die Veröffentlichung von DCS World 2, der heiß erwarteten, neuen Version des Simulators. Auch die Nevada-Karte sei quasi fertig, aber vom Release der Version 2 abhängig. Als nächste Modul von ED ist außerdem die L-39 Albatros geplant, mit der Möglichkeit eines „Shared-Cockpit“ im Multiplayer-Modus, so Wags. Darüber hinaus werde auch fleißig an der P-47D Thunderbolt, der Spitfire IX sowie der F/A-18C Hornet geschraubt. Besonders die Hornet sorgt für Herzklopfen bei DCS-Piloten – schließlich wäre sie das erste, moderne Mehrzweckkampfflugzeug für den Simulator.

So soll es laut dem neusten Add-On des Entwicklers Taburet sein. Das Produkt, welches für 16,65 Euro im simMarket erhältlich ist, verbessert durch 3D-Lichter das nächtliche Gesamtbild der beiden US-Bundesstaaten Kalifornien und Nevada. Night 3D California Nevada ist als Download-Version verfügbar und ausschließlich mit den beiden Simulatoren FSX und P3D kompatibel. Zudem kann das Produkt, laut Aussage des Herstellers, auch in Kombination mit einer Fotoszenerie benutzt werden.