Schlagwort

Oregon

Durchstöbern

Nur wenige Tage nach der Ankündigung (Wir berichteten) hat Orbx jetzt TrueEarth US Oregon für X-Plane 11 herausgebracht. Dabei existieren erstmals bei einer TrueEarth-Szenerie zwei verschiedene Versionen mit unterschiedlichen Auflösungen. So bietet die SD-Variante eine Auflösung von 2,4 Meter je Pixel, benötigt dafür aber auch nur 65 Gigabyte Speicherplatz. Die HD-Version bietet Fototexturen mit einer Auflösung von 1, 2 m/Pixel, der Speicherbedarf steigt dann jedoch auf satte 225 Gigabyte. Die Kosten für die Variante in geringer Auflösung belaufen sich auf 55 Australische Dollar, für die HD-Version wird ein Aufpreis in Höhe von AUD$ 10 fällig. Darüber hinaus hat Orbx in dieser Woche auch Skagit und Swanson veröffentlicht. Beide Flugplätze im US-Bundesstaat Washington sind für jeweils AUD$ 33 erhältlich.

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind landschaftlich sehr vielseitig, der Bundesstaat Oregon zählt aber sicher zu den sehenswertesten. Von der Pazifikküste geht es durch dichte Wälder bis in die Wüste. Das Team von Orbx nimmt sich dieser Aufgabe an und hat im eigenen Forum TrueEarth US Oregon angekündigt. Nach dem benachbarten Abschnitt Washington (Wir berichteten) ist dies nun der zweite Teil von TrueEarth US. Auch Oregon wird vorerst exklusiv für X-Plane 11 entwickelt und verkauft.

In Anbetracht der sommerlichen Temperaturen dürfte ein Großteil aller Flugsimulator-Piloten derzeit wohl eher mit einem kühlen Getränk im Schatten statt vor dem Rechner sitzen. Trotzdem hat Orbx an diesem Freitag TrueEarth US Washington für X-Plane 11 herausgebracht. Die monumentale Fotoszenerie deckt einen Großteil des US-Bundesstaates Washington sowie Teile der angrenzenden Bundesstaaten und Kanadas ab (Wir berichteten). Daher benötigt das Produkt auch satte 207 Gigabyte Festplattenspeicher. Erhältlich ist TrueEarth US Washington für rund 70 Australische Dollar auf OrbxDirect.

Ziemlich genau eine Woche nachdem Orbx ein Vorschauvideo zu TrueEarth US Washington für X-Plane 11 zeigte (Wir berichteten), hat Marketing-Managerin Aimee Sanjari das Projekt nun offiziell vorgestellt. Neben dem Funktionsumfang steht jetzt auch der Preis fest. Rund 70 Australische Dollar soll die knapp 210 Gigabyte große Szenerie kosten, die Veröffentlichung findet Mitte Juni statt. Außerdem ist ein optionales HD-Paket mit höher aufgelösten Texturen geplant. Weitere Informationen findet ihr im vollen Artikel.

Wir starten in das Livestream-Jahr 2019: Kommt mit uns nach Portland, Oregon! Neben dem Pearson Field, welches Bill Womack im Mai über ORBX veröffentlicht hatte (Wir berichteten), geht es jetzt rund ein Kilometer südöstlich zu seinem neuesten Projekt: Dem Portland International Airport (Wir berichteten). Ob die Zusammenarbeit zwischen iBlueYonder und den Flightbeam Studios geglückt ist, werden wir uns für euch und mit euch genauer ansehen.

Take-Off ist Mittwoch, der 09.01.2019, um ca. 20:30 Uhr. Den Livestream findet ihr auf unserem Twitch Kanal oder direkt auf flusinews.de/live! Alle bisherigen Livestreams gibt es wie gewohnt für euch auf unserem YouTube Kanal. Weitere Informationen zu flusinews.de Live gibt es bei uns im Forum unter flusiboard.de!

Pünktlich zum Jahresanfang veröffentlichen FlightBeam Studios letzte Preview-Bilder von Portland (Wir berichteten). Die bereits im Juni 2017 angekündigte Szenerie für Prepar3D v4 steht nun kurz vor der Veröffentlichung. Auf den Preview-Screenshots werden neben dem eigentlichen Flughafen-Gelände auch die detaillierte Umgebung mit sämtlichen Gebäuden, sowie die Nachtbeleuchtung gezeigt. Zu sehen gibt es außerdem die Abdeckung der Szenerie, die nicht nur den eigentlichen Flughafen, sondern auch dessen Umgebung umfasst. Wann FlightBeam Portland letztendlich veröffentlicht werden soll, ist jedoch noch nicht bekannt.

Am Dienstag haben die FlightBeam Studios erste Screenshots ihrer Umsetzung des Portland International Airport (PDX/KPDX) auf Facebook veröffentlicht. Zu sehen sind das Terminal, der Kontrollturm und das Parkhaus des Flughafens. Die Add-On Szenerie für Prepar3D v4 wurde im Juni 2017 angekündigt (Wir berichteten), mit der Umsetzung ist der renommierte Entwickler Bill Womack (iBlueYonder) betraut, welcher seit diesem Jahr auch wieder bei Orbx tätig ist.

Die Entwickler der Flightbeam Studios haben sich der verrückten Stadt im schönen Staate Oregon angenommen. Wie in ihrem Forum und auf ihrer Facebook Seite angekündigt, arbeiten sie nun nicht nur an einer Umsetzung des Auckland International Airport (NZAA) (Wir berichteten), sondern hauchen nun auch der Hauptstadt des Bundesstaates Oregon im pazifischen Nordwesten Leben ein. Da können wir nur hoffen, dass auf dem Portland International Airport (KPDX) das offizielle Motto der Stadt „Keep Portland Weird“ nicht auch Programm ist, sonst könnte es dort etwas seltsam werden. Entwickelt wird die Szenerie von Bill Womack (iBlueYonder).

Vor wenigen Tagen ist auf Flightsim.com eine Freeware-Szenerie des McMinnville Municipal Airport (KMMV/MMV) für den FSX erschienen. McMinnville ist eine Kleinstadt im US-Bundesstaat Oregon welche einem nahegelegenen Weinanbaugebiet ihren Namen gibt. Der örtliche Flughafen beheimatet die Evergreen International Airlines sowie sogar das Evergreen Aviation & Space Museum. Das Add-On wurde von John B. Loney, Jr. erstellt und steht euch unter diesem Link zum kostenlosen Download bereit.