Schlagwort

OZx

Durchstöbern

Das bekannte Buschflieger-Freeware Paket OZx wurde um über 18 neue Flugplätze, einen Heliport sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten erweitert und kann nun als OZx Version 3.5 im entsprechenden Forum zum kostenlos heruntergeladen werden. Kleine Graspisten wie Quilpie und Marulan, aber auch Regionalflughäfen wie Bourke und Hay sind enthalten – somit dürfte für jeden Piloten etwas passendes dabei sein. Das Paket kommt mit einem automatisch Installer daher, außerdem wird nun auch ein Torrent-Download angeboten. Der letzte OZx-Versionssprung fand vor ungefähr drei Jahren statt, als die Version 3.4 herausgebracht wurde (Wir berichteten).

Eine Freeware-Szenerie monumentalen Ausmaßes ist seit einigen Tagen im OZX-Forum verfügbar. Abgedeckt ist derzeit ein großer Teil von Frankreich, die Grenze verläuft oberhalb des Genfer Sees, der Rest des Landes soll aber folgen. Enthalten sind übrigens auch Grenzgebiete in Italien, Spanien und der Schweiz. Fototapeten-Fans brauchen aber eine starke Internetleitung: 80-90GB sind alle verfügbaren Downloads groß, und 170GB wurden vom Autor noch gar nicht hochgeladen. Wer zusätzlich noch Autogen benötigt, der wird übrigens bei F-BPML.com fündig – hier gibt es kostenlose Autogen-Dateien sowie 3D-Objekte für ganz Frankreich. Vielen Dank auch an Samy aus dem VFR-Flightsimmer Forum, der uns das Artikelbild zur Verfügung gestellt hat.

Der Internetauftritt OZx ist schon seit Jahren ein Anlaufpunkt für hochqualitative Australien-Freeware, Repaints und vieles mehr. Auch der Bildhosting-Dienst FSFiles.org wird von OZx betrieben. Zwar bezahlte der Administrator Jay Kae die Kosten von rund $6.000 im Jahr meistens aus eigener Tasche, doch nun fühlt er sich aufgrund seiner eigenen finanzielle Lage genötigt, um Spenden für den Erhalt der Website zu bitten. Wer ein paar Euro oder auch etwas mehr übrig hat, kann im FlightSimStore für OZx spenden – laut Jays Aussage ist es ihm egal, ob es sich um ein paar Dollar oder mehr handelt – jede Spende hilft!

Zugegeben: Die beiden australischen FSX-Freeware-Szenerien Yorke Islands (YYKI) und Dubbo City Regional Airport (YSDU) von Mike Burbidge beziehungsweise Craig H. sind schon etwas länger über OZx verfügbar – ein Artikel lohnt sich aber bestimmt trotzdem, denn die Preview Bilder machen einen sehr guten Eindruck. Wem es also zu heiß ist, der könnte jetzt tatsächlich nach Australien flüchten – dort ist es nämlich gerade Winter, angenehm kühle 15°C werden für den morgigen Tag in Dubbo vorhergesagt, in Yorke Islands sind es allerdings 29°.

Zugegeben: Mit der Auswertung eurer Stimmen zur Wahl der Besten Freeware 2013 hat es ein bisschen gedauert; nichts desto trotz stehen nun die Gewinner in den einzelnen Sparten sowie der Hauptsieger fest. Insgesamt gab es dieses Jahr 13 Kategorien, für die ihr jeweils sehr zahlreich abgestimmt habt. Hierfür schon einmal vielen Dank. Unter Weiterlesen könnt ihr die Gewinner sehen sowie weitere Details nachlesen.

OZx YCBP Coober PedyUnd zwar gleich im Doppelpack. Gut, bei einem der beiden Flugplätze handelt es sich „nur“ um eine neue Version. Über den in New South Wales gelegenen Flughafen Merimbula berichteten wir bereits, und eben dieser ist jetzt in der neuen Version 3 erhältlich.

Anders als Merimbula liegt Coober Pedy nicht direkt an der Küste, sondern direkt in der Wüste. Die nächste Großsstadt ist Adelaide, ca. 750km südöstlich von Coober Pedy entfernt. Die Kleinstadt mit rund 1.700 Einwohnern nennt sich auch „Opal-Hauptstadt der Welt“, denn ungefähr 75% aller Opale, eine Edelsteinart, werden in der Umgebung gefunden. Eine weitere Besonderheit sind die „dugouts“, das sind Wohnhöhlen. In Coober Pedy wird es im Sommer oft über 40°C warm, und deswegen wohnen viele Menschen dort unter der Erde, da ist es nämlich angenehm kühl. Es gibt sogar unterirdische Hotels, Läden und auch eine Kirche. Der Großteil der Bewohner arbeitet in den Minen, auch aufgrund der hohen Außentemperaturen. Ihr wollt einen Flug in diese ungewöhnliche Stadt unternehmen? Dann ladet euch einfach die Freeware-Szenerie des Airfields YCBP von Misha aus dem OZx-Forum herunter. Hier muss auch noch einmal der Entwickler gelobt werden, denn dieser ist lediglich 15 Jahre alt und baut schon so wundervolle Add-Ons wie andere Designer, die sehr viel älter sind.

Neue OZx Version 3.4Mit einem neuen OZx-Paket für Australien hätte man nicht unbedingt gerechnet. Nach der Veröffentlichung von OZx AU 3.3 erschienen zwar mehrere einzelne Szenerien wie die Torres Strait Islands, Fitzroy River oder auch Balgo Hill (Wir berichteten), doch ein neues Komplettpaket blieb aus. So dürften sich FSX-Piloten, die gerne in Down Under unterwegs sind, über dn Release freuen, denn es sind einige neue Flugplätze enthalten. Mit dabei sind kleine Busch-Airfields mit Schotterpiste, aber auch etwas größere Flugplätze mit einer asphaltierten Landebahn, sodass für jeden Piloten und jedes Flugzeug etwas Passendes mit dabei sein dürfte. Den Download findet ihr auf der Homepage des OZx-Teams. Wichtig ist auch die Installation der OZx-Library. Vielen Dank an das Team für dieses Update!

Flourney ValleyUnd zwar vom OZx-Entwickler Misha Cajic, der sein geliebtes Australien verlassen und sich an mehrere nordamerikanische Szenerien herangewagt hat. Vor gut einem Monat haben wir bereits von ersten Bilder berichtet, nun sind weitere veröffentlicht worden. Die Qualität scheint sehr hoch zu sein, es ist 3D-Gras vorhanden und saisonale Texturen gibt es ebenfalls. Es steht bereits fest: Alle entwickelten Szenerien werden nicht kostenlos veröffentlicht, sondern als Pack im Online-Shop PCAviator erhältlich sein. Preistechnisch wurden jedoch noch keine genaueren Details genannt. Die neuen Preview-Bilder könnt ihr euch auf FSDeveloper.com anschauen.

Torres Strait Islands als FSX-FreewareDas OZx-Team ist bekannt für seine Freeware-Szenerien in Australien und Nordamerika. Nun wurde ein weiteres Produkt der Designer veröffentlicht: Die  Torres Strait Islands. Diese befinden sich in einer Meeresenge zwischen Papua-Neuguinea und Kap York, der Nordspitze Australiens. In acht Monaten hat das OZx II Team 18 der 270 Inseln (davon sind nur 21 bewohnt) umgesetzt, und zwar mit fotorealem Untergrund, Autogen und natürlich auch den Flugplätzen. Alle Interessierten finden den Download im OZx-Forum.