Schlagwort

Reddit

Durchstöbern

Nachdem Flight Sim Labs in der vergangenen Woche nach einer Auseinandersetzung mit den Moderatoren der Internetplattform Reddit in der Kritik stand (Wir berichteten ausführlich), ist der Konflikt nun vollständig eskaliert. Offenbar wurde die Internetseite von FSLabs Ziel eines Hacker-Angriffs, im Verlauf dessen auch Kundendaten erbeutet werden konnten. Dies geht aus einem Bekennerschreiben hervor, das auf der Website von Flight Sim Labs einsehbar war, mittlerweile jedoch wieder gelöscht ist. Wir haben es im vollen Artikel eingebunden.

Lefteris Kalamaras von FSLabs bestätigte den Angriff und gab bekannt, dass die Attacke untersucht werde. Es seien jedoch keine Kreditkartendaten erbeutet worden, weil diese von eSellerate verwaltet würden und Flight Sim Labs selbst gar keinen Zugriff darauf habe. Ob andere Kundendaten kompromittiert sind, könne man hingegen noch nicht sagen. Dennoch wird allen Kunden geraten, so schnell wie möglich das Passwort für das FSLabs-Forum zu ändern. Auf eine Nachfrage seitens flusinews.de, ob Flight Sim Labs Strafanzeige stellen werde, liegt bis dato noch keine Antwort vor.

Erst im Februar sorgte Flight Sim Labs für einen handfesten Skandal, weil das Unternehmen absichtlich Schadsoftware zur Pirateriebekämpfung im Installationsprogramm des A320-X versteckte (Wir berichteten). Jetzt steht das Entwicklerteam schon wieder in der Kritik, nachdem der Marketing-Manager von FSLabs, Simon Kelsey, offenbar kritische Kommentare auf Reddit zensieren wollte und den Reddit-Moderatoren mit rechtlichen Konsequenzen drohte, sollten die kritischen Beiträge nicht entfernt werden. Dies geht aus einem offenen Brief der ehrenamtlichen Reddit-Moderatoren an den FSLabs-Mitarbeiter hervor.

Nachtrag vom 3. Juni 2018: Simon Kelsey hat auf Reddit einen Antwort-Beitrag verfasst, den wir in Teilen zusammengefasst haben. Außerdem wollte er offenbar auch Kommentare auf FSElite.net gelöscht sehen.