Schlagwort

San Diego Airport (SAN/KSAN)

Durchstöbern

Lange wehrte sich Orbx gegen die Implementierung von SODE-Fluggastbrücken, nun hat die Vernunft gesiegt. Wie Jarrad Marshall heute im Forum des Software-Unternehmens bekanntgab, sind ab sofort Updates für sieben verschiedene Flughäfen erhältlich. Dadurch besitzen die Flughäfen Stockholm/Arlanda, Santa Barbara, Dubrovnik, MBS International, Glacier Park und Idaho Fall endlich animierte Passagierbrücken.

Alle Updates sind für Bestandskunden kostenfrei und stehen über FTX Central v3 zur Verfügung. Orbx-Entwickler Misha Cajic empfiehlt eine Aktualisierung auch dann, wenn bereits GSX Level 2 vorhanden ist. „Die Updates bringen viele weitere Verbesserungen mit sich, sodass sie jeder herunterladen sollte.“ Die Installation von SODE erfolgt, sofern noch nicht vorhanden, automatisch.

Nach seiner letzten Entwicklung, dem Gold Coast Airport in Australien (Wir berichteten) kehrt Orbx-Entwickler Matteo Veneziani zurück in die Vereinigten Staaten. Dort überarbeitet er seine erste Version des Flughafens San Diego im südlichen Kalifornien nahe der mexikanischen Grenze. Wir haben uns die aufgehübschte Szenerie also mal angesehen – wie sich San Diego im Test schlägt, erfahrt ihr im flusinews.de Add-On-Check!

Orbx hat heute den San Diego International Airport (KSAN) in einer überarbeiteten Version 2 für den FSX, FSX:SE und Prepar3D (alle Versionen) herausgebracht. Wie wir bereits berichteten, handelt es sich bei der Add-On Szenerie quasi um eine komplette Neuentwicklung und beinhaltet neben mehr Details auch eine deutlich verbesserte Ablaufgeschwindigkeit, wie Ed Correia im Orbx-Forum schreibt.

Bestandskunden bekommen das 5,88 Gigabyte große Update gratis, alle anderen können San Diego noch bis zum 22. August im Rahmen des diesjährigen Summer-Sale 30 Prozent günstiger erstehen. Nach Ende der Rabattaktion kostet die Szenerie 39,95 Australische Dollar.

Orbx-Entwickler Matteo Veneziani, welcher bereits 2017 San Diego entwickelte (Wir berichteten), hat im Orbx-Forum eine zweite Version angekündigt. Dabei wurde fast die gesamte Szenerie neu entwickelt, unter anderem bietet das Update deutlich verbesserte Gebäude, neue Jetways, ein besser aufgelöstes Satellitenbild sowie eine Performanceoptimierung. Das Update wird für alle bisherigen Kunden kostenlos erscheinen. Im ganzen Artikel haben wir euch nicht nur die komplette Feature-Liste, sondern auch gleich eine Galerie mit zahlreichen Vorschaubildern eingebunden. Klickt euch rein!

Nachtrag vom 15. Dezember 2017: Kürzlich wurde der Chester Airport veröffentlicht und ist für AUD$24.95 (umgerechnet ca. 16 Euro) bei Orbx erhältlich.

Original vom 4. Dezember 2017: Orbx-Entwickler Matteo Veneziani bleibt auch nach seiner Umsetzung von San Diego (Wir berichteten) in den vereinigten Staaten. Das kommende Projekt fällt allerdings etwas geringer aus, denn der Chester Airport ist eher Flugplatz als -Hafen. Die Szenerie liegt südlich von Hartford im US-Bundesstaat Connecticut. Die lange Feature-Liste enthält unter anderem eine gekrümmte Landebahn sowie der Einsatz von PeopleFlow. Weitere Informationen findet ihr im Orbx-Forum.

Zusätzlich wurde von Veneziani noch ein Service Pack für San Diego angekündigt. Dieses bringt verbesserten Bodenverkehr, neue Jetways, einige Bugfixes und vieles mehr.

Bereits vor drei Tagen hat das Entwicklerteam von LatinVFR mit San Diego v2 eine Neuauflage des kalifornischen Flughafens exklusiv für Prepar3D v4 im simMarket veröffentlicht. Damit zieht LatinVFR mit Orbx gleich, die im März diesen Jahres eine entsprechende Umsetzung herausbrachten (Wir berichteten). Die Add-On Szenerie kostet für Neukunden knapp 26€. Für Vorbesitzer besteht ein Upgrade-Angebot: Wer San Diego v2 nach dem 01.06.2017 gekauft hat, bekommt die neue Version gratis. Alle anderen Bestandskunden zahlen 11,90€. San Diego gilt mittlerweile als Brauereihauptstadt der USA – seit fünf Jahren werden immer neue Brewing Companies in der Stadt eröffnet, besonders Craft-Beer und das India Pale Ale (IPA) sind im kalifornischen Süden sehr beliebt. Das hängt wohl auch damit zusammen, dass aufgrund der vergleichsweise geringen Lebenshaltungskosten viele junge Menschen dort leben und es eine Fülle an attraktiven Freizeitaktivitäten gibt.

Die Orbx-Umsetzung des San Diego International Airport (Wir berichteten) von Entwickler Matteo Veneziani ist jetzt für $39,99 AUD-Dollar auf Orbx Direct erhältlich. Nicht nur der Flughafen selbst ist inklusive animierten Jetways im Paket mit dabei, auch die Metropolregion wurde als Fotoszenerie mit Autogen erstellt. Dazu kommen dreidimensionale Gebäude, Helipads, zahlreiche Landmarken und einiges mehr. Darüber hinaus wurde das Produkt laut der Beschreibung auch für eine gute Performance optimiert.

Bei über 20 Millionen Passagieren pro Jahr (2015) ist Lindbergh Field (KSAN/SAN) der größte Flughafen der USA, welcher nur über eine Start- und Landebahn verfügt. Im weltweiten Vergleich steht er nach London Gatwick an zweiter Stelle. Die Umsetzung aus dem Hause ORBX beinhaltet neben dem eigentlichen Airport auch zahlreiche Gebäude und Merkmale der Stadt San Diego, welche sich im Süden Kaliforniens, nahe der mexikanischen Grenze befindet. Laut Aussage des Entwicklers hat das Beta-Stadium bereits begonnen. Weitere Bilder findet ihr im ORBX-Forum.

Ein unbekannter Freeware-Entwickler mit dem Pseudonym „MisterX6“ hat im X-Plane-Forum eine kostenlose Szenerie des Flughafens San Diego (KSAN/SAN) veröffentlicht. Der rund 217 MB große Download beinhaltet neben der Umsetzung des „Lindbergh Field International-Airports“ auch eine Umsetzung der angrenzenden Stadtteile inklusive fotorealer Untergrund-Texturen. Unter anderem ist der Flughafen für seinen spektakulären Anflug bekannt, welcher aufgrund der zentralen Lage inmitten von Häusern höchste Aufmerksamkeit vom Piloten erfordert. Große Airlines wie beispielsweise Southwest, Delta, Alaska Airlines oder auch British Airways sind dort regelmäßig anzutreffen und verbinden die Metropole im Süden Kaliforniens mit der gesamten Welt.

San Diego von LatinVFR!Es ist die zweitgrößte Stadt Kaliforniens, hat über eine Million Einwohner und liegt an der Grenze zu Mexico. Wegen des angenehmen Klimas wird sie als „America’s Finest City“ bezeichnet, der städtische Flughafen wickelt über 18 Millionen Passagiere jährlich ab. Genug Fakten? Die Rede ist von San Diego, dessen Airport ins Visier der Jungs von LatinVFR gekommen ist und in bekannter Qualität umgesetzt wurde. Neben HD-Texturen an vielen Objekten bietet die Szenerie einen fotorealen Untergrund mitsamt handplatzierten Objekten in einem Umkreis von über 20km², statische Flugzeuge und Nachteffekte; mit AES-Version 2.26 (wir berichteten) kann auch dieser Flughafen für zwei Credits aktiviert werden. Das Add-On ist gleich mit drei Simulatoren kompatibel (FS2004, FSX und Prepar3D), der Kostenpunkt liegt hier bei 23,80€. Alle weiteren Informationen und Screenshots findet ihr im simMarket.