Schlagwort

Sikorsky S-76A

Durchstöbern

Nemeth Designs hat vor einigen Tagen zwei neue Hubschrauber für den FSX und Prepar3D v4 angekündigt. Wie die Entwickler auf Facebook schreiben, handelt es sich dabei um die Sikorsky S-76 sowie den Kamov Ka-32 „Helix-C“. Von ein paar Rendern mal abgesehen gibt es noch keine Bilder der Projekte, was angesichts des frühen Entwicklungsstadiums jedoch nicht weiter verwundern sollte.

Die Sikorsky S-76 wurde von Nemeth Designs bereits vor vielen Jahren für den FS2004 erstellt, Eagle Rotorcraft Simulations veröffentlicht im vergangenen Jahr sogar eine Konvertierung des Add-Ons für den FSX und Prepar3D als Freeware (Wir berichteten). Mit der neuen Version soll der Hubschrauber nach aktuellen Standards umgesetzt werden, denn die S-76 verdiene es, in einer besseren Qualität dargestellt zu werden – das schreiben die Designer in ihrem Blog.

George Arana von Eagle Rotorcraft Simulations hat gestern die Sikorsky S-76 (Wir berichteten) als Freeware für den FSX und Prepar3D veröffentlicht. Heruntergeladen werden kann der Hubschrauber über die Avsim-Bibliothek. Bei dem Modell handelt es sich um eine Konvertierung der alten Nemeth Designs S-76 für den FS2004, welche ebenfalls kostenfrei verfügbar ist. Jedoch war es mit einer einfachen Konvertierung so schnell nicht getan, die Systeme mussten komplett neu geschrieben werden, um auch zwei Turbinen zu simulieren. Darüber hinaus unterstützt der Hubschrauber jetzt Bump- und Specmaps. Im vollen Artikel haben wir einige Bilder eingebunden – vielen Dank an George für dieses tolle Add-On!

Gute Nachrichten für alle Helikopter-Fans: Die Entwickler von Eagle Rotorcraft Simulations haben laut dieser Ankündigung Zugriff auf die Source-Files der kostenlosen Nemeth Designs Sikorsky S-76A erhalten und wollen den FS9-Hubschrauber nun FSX-kompatibel machen. Während das Modell offensichtlich ohne größere Probleme importiert werden konnte, müssen die Systeme offenbar komplett neu geschrieben werden, damit beide Triebwerke realistisch simuliert werden. Erste Bilder aus dem Simulator lassen sich auf Facebook finden.