Schlagwort

STOL

Durchstöbern

Vor nur wenigen Stunden hat Milviz völlig ohne Vorankündigung eine Pilatus PC-6 Turbo Porter veröffentlicht. Das bekannte STOL-Flugzeug aus der Schweiz ist ausschließlich für Prepar3D v4.5 erhältlich und steht im Shop von Milviz für rund 40 US-Dollar zum Kauf bereit. Dabei verspricht das Entwicklerteam auf der Produktseite unter anderem eine äußerst realistische Turbinen-Simulation. Außerdem kommt das Modell in fünf verschiedenen Ausführungen daher. Neben einem klassischen Radfahrwerk stehen demzufolge Schwimmer, Tundra-Reifen, Skier sowie ein Amphibien-Fahrwerk zur Verfügung.

Mit der Yak-12a ist seit gestern ein russisches STOL-Flugzeug für Prepar3D erhältlich. Es stammt aus dem Hause A1R Design Bureau und ergänzt erneut deren General-Aviation-Flotte. Versprochen wird ein detailliertes Modell mit fünf Bemalungen, HD-Texturen, akkurate Flugdynamiken und einiges mehr. Darüber hinaus soll es 3D-Instrumente sowie Avionik-Systeme geben. Nicht zuletzt hat das Add-On auch ein detailliertes und voll animiertes virtuelles Cockpit erhalten. Es ist lediglich mit dem Prepar3D v4 kompatibel, eine Version für ältere Flugsimulatoren gibt es nicht. Die Yak-12A, die optisch etwas wie eine Kreuzung aus der DHC Beaver und dem Fieseler Storch aussieht, ist für 19 Euro hier im simMarket erhältlich.

Die Max Holste MH.1521 Broussard gilt als französische Interpretation der DHC-2 Beaver und bietet durch ihr Doppelseitenleitwerk ein seltenes Bild. Nun hat ATSimulations den Schulterdecker als Payware für den FSX, die FSX:SE und Prepar3D (v3/v4) herausgebracht. Erhältlich ist das Modell im Shop des Entwicklers, die Kosten belaufen sich auf knapp 28 Euro. Laut Produktbeschreibung enthält die MH-1521 Broussard ein hochdetailliertes Modell, Ultra-HD-Texturen, 3D-Instrumente sowie einen Beladungsmanager. Außerdem sind Motorüberhitzung und -feuer simuliert.

Bereits am Mittwoch hat Dan Klaue von Thranda Design eine Pilatus PC-6 „Porter“ für X-Plane 11 angekündigt. Wie der Entwickler im Forum von X-Plane.org schreibt, soll zunächst die PC-6/B1 mit analogen Instrumenten im Cockpit und einer Pratt & Whitney Canada PT6A-20 Turbine als Antrieb nachgebildet werden. Auf dieses Basismodell folgen dann weitere Varianten mit unterschiedlichen Turbinen, Schwimmern, Tundra-Bereifung und Fallschirmspringer-Konfiguration als Erweiterung. Auch ein Modell mit G1000-Instrumentierung im Cockpit ist angedacht.

Damit steigen die Chancen, endlich eine zeitgemäße Umsetzung des weltbekannten Flugzeuges für STOL-Einsätze (Short Takeoff and Landing) zu bekommen. Denn die Umsetzung der PC-6 Porter von Marcel Felde für den FSX (Wir berichteten) ist auch nach jahrelanger Entwicklungszeit immer noch nicht im Handel. Thranda Design selbst kann bereits viel Erfahrung in der Entwicklung von Flugzeugen für X-Plane 11 vorweisen, denn das Designerteam zeichnet sich für alle X-Plane-Versionen der Maschinen aus dem Hause Carenado, Alabeo und Just Flight verantwortlich.

Seit vergangenem Samstag ist die v2 der DHC-6 Twin Otter 300 Series von RWDesigns im X-Plane.org Store erhältlich. Diese wurde von Grund auf neu entwickelt und perfekt auf X-Plane 11 angepasst. Mitgeliefert werden insgesamt drei Versionen, nämlich die Standard-, Tundra-, Float- und Ski-Version. Darüber hinaus kommt sie mit X-Plane 11 Specular Lighting, hochauflösenden 4k-Texturen, detailliertem Design und mehr. Das 19-sitzige STOL-Flugzeug ist für 29,95 USD direkt im X-Plane.org Store erhältlich. Vorbesitzer der v1 erhalten einen Rabatt von 50%.

Eigentlich wollten wir euch die Milviz – DHC-2 Beaver im Livestream schon viel früher zeigen und testen was die Kolbenkiste so auf dem Kasten hat, wir haben dann jedoch noch die Veröffentlichung des Erweiterungspakets abgewartet. Über die letzten zwei Wochen bin ich nun einige Stunden im Norden der USA und Kanadas unterwegs gewesen und habe mich ausführlich mit dem Flieger beschäftigt. Was ihr von der Beaver erwarten könnt oder ob ihr euch die Zähne am Holz ausbeißt seht ihr am Dienstag, den 05.09.2017 um 20:15 Uhr! Den Livestream gibt es für euch auf unserem Twitch Kanal oder direkt auf flusinews.de/live! Alle bisherigen Livestreams gibt es wie gewohnt für euch auf unserem YouTube Kanal. Ein Fazit samt Bewertung  und allen weiteren wichtigen Informationen zu flusinews.de Live gibt es im Anschluss an die Übertragung bei uns im Forum. Klickt euch rein!

Was passt wohl besser zum Donnerstag als die neue Dornier Do228 von Carenado. Ja, richtig gelesen! Der flusinews.de Livestream ist wieder aus der technischen Problem Sommerpause zurück. Es hat leider etwas länger gedauert, doch nun steigen wir gleich richtig ein und fühlen dem deutschen STOL Dodo mal ein wenig auf den Zahn. Take-Off ist am Donnerstag den 15.09.2016 um 20:15 Uhr. Den Livestream findet ihr auf unserem Hitbox Kanal oder direkt auf flusinews.de/live! Alle bisherigen Livestreams gibt es wie gewohnt für euch auf unserem YouTube Kanal oder bei uns im Forum. Klickt euch rein!

Mit der Dornier Do228 veröffentlicht Carenado erstmals ein deutsches Flugzeugmodell für den FSX, FSX:SE und Prepar3D (v2/3); bereits im Vorfeld berichteten wir mehrfach über das Projekt. Rund $39,95 US-Dollar kostet die STOL-Maschine – quasi die deutsche Twin Otter – im Carenado-Store, neben einem detaillierten Modell mitsamt analogem Cockpit darf auch eine Simulation der Start-Locks erwartet werden. Weiterhin zählen HD-Texturen, spezielle Propellereffekte als auch die Integration des Flight1 GTN 750 sowie reale Sounds zu den Features. Die Dornier Do228 ist aufgrund ihrer hervorragenden Kurzstart und -Landeeigenschaften weltweit im Einsatz, insbesondere in den abgelegeneren Ecken der Erde. Weitere Informationen und einige Produktbilder haben wir im vollen Artikel eingepflegt.

Im Sim-Outhouse Forum sind neue Screenshots der Military Visualizations (MILVIZ) DHC-2 Beaver (Wir berichteten) aufgetaucht. Das bekannte Buschflugzeug ist nun offenbar bereits in der Alpha-Version, zu sehen sind das Außenmodell der Rad-Version sowie die Schwimmer-Version von außen. Weiterhin kann auch das voll texturierte virtuelle Cockpit bestaunt werden. Wann die Veröffentlichung stattfinden soll ist nicht bekannt, auch auf weitere Informationen muss noch verzichtet werden. Und dann bleibt natürlich noch die Frage offen, warum die Fotos ausgerechnet bei Sim-Outhouse und nicht etwa bei Milviz im Forum oder auf deren Facebook-Seite gepostet wurden. Nun, man muss nicht alles verstehen…