Schlagwort

Texas

Durchstöbern

Bereits gegen Ende Februar hat VerticalSimulations den Corpus Christi International Airport im US-Bundesstaat Texas für X-Plane 11 herausgebracht. Die Add-On Szenerie kommt äußerst preisgünstig daher, gerade einmal zwölf US-Dollar kostet sie im Shop der Entwickler. Die Produktbeschreibung verspricht Physically Based Rendering, fotorealistische Texturen, 3D-Gras sowie animierte Vorfeldarbeiter.

Der Corpus Christi International Airport besitzt insgesamt sechs Gates und feierte seine Eröffnung erst im Jahr 2002. Verbindungen bestehen in erster Linie nach Dallas/Fort Worth und Houston, außerdem hat die US-Küstenwache eine Basis auf dem Flughafen.

Das Team von Imagine Simulation hat auf Facebook den Flughafen Austin (AUS/KAUS) für X-Plane 11 angekündigt. Dabei wird es sich voraussichtlich um eine Konvertierung handeln, denn Austin erschien bereits 2014 für den FSX und Prepar3D (Wir berichteten). Sofern der Einstieg in die Welt von X-Plane gelingt, dürften gemäß Entwickler auch Singapur, Atlanta, Shanghai und New York (La Guardia) folgen. Parallel zu Austin arbeitet imaginesim an Los Angeles, allerdings für Prepar3D v4 (Wir berichteten).

Andrew Masse von VerticalSimulations hat in den vergangenen Tagen zwei seiner Add-On Szenerien für X-Plane 11 aktualisiert. Der erste Flughafen ist das Dallas Love Field (KDAL) – dieser ist als neue Version 2 erschienen und kann kostenlos auf X-Plane.org heruntergeladen werden. Ursprünglich stammt das Add-On von 3rdWatch und wurde für X-Plane 10 entwickelt. Das Update von Andrew Masse passt den texanischen Flughafen nicht nur an die neue Simulator-Version an, es wertet ihn jetzt auch mit animierten Gates, neuen PBR-Texturen am Terminal sowie aktualisierten Gebäude und zahlreichen 3D-Objekten auf dem Vorfeld auf.

Der T. F. Green International Airport (PVD/KPVD) hat ebenfalls ein Update spendiert bekommen. Der Flughafen liegt nahe der Stadt Providence im US-Bundesstaat Rhode Island und hat trotz seines Namens nur wenig mit Umweltschutz zu tun: Er ist schlichtweg nach dem langjährigen demokratischen Senator Theodore Francis Green benannt. Mit der Version 2.1 der Payware-Szenerie liefert VerticalSimulations neue Asphalt-Beschriftungen und Beton-Texturen, neue Fahrzeuge, einen aktualisierten Frachtbereich sowie schärfere Bodentexturen nach. Für Bestandskunden ist die Aktualisierung kostenfrei, ansonsten ist das Produkt zum kleinen Preis von nur 15 US-Dollar bei X-Plane.org erhältlich.

Bill Womack arbeitet mit seinem Team momentan nicht nur an Portland (Wir berichteten), sondern hat inzwischen ein weiteres Projekt angekündigt. Wie er in seinem eigenen Blog auf iBlueYonder berichtet, nimmt er sich nun den Flughafen Dallas Love Field (DAL/KDAL) vor. Dazu werden auch Bereiche der Stadt umgesetzt, davon gibt es bereits erste 3D-Modelle. Dallas Love Field ist nach Fort Worth der zweite Flughafen in der drittgrössten Stadt Texas‘ und ist das Drehkreuz von Southwest Airlines.

 

Imagine Simulation haben heute ihre aktuellste Szenerie für den FSX veröffentlicht, den Austin-Bergstrom International Airport (KAUS/AUS) in Texas, USA. Die Produktbeschreibung verspricht einen virtuellen Flughafen unter anderem mit detailliertem Design, ansprechender Nachtbeleuchtung, hunderten Bodenfahrzeugen sowie einer Fotomesh, die ihn umgibt.
Das Add-On kostet 29,74€ und ist hier im simMarket erhältlich. Wer sich vor dem Kauf einen besseren Eindruck  von der Szenerie verschaffen möchte, kann hier eine kostenfreie Demo herunterladen. Weitere Screenshots gibt es hier (Vorsicht: Download startet direkt).

Mit dem Flughafen Austin-Bergstrom (KAUS/AUS)  folgt ein weiteres Add-On der Designschmiede imaginesim. Der im US-Bundesstaat Texas gelegene Flughafen verfügt über 2 parallele Start- und Landebahnen und fertigt pro Jahr über 10 Mio. Passagiere ab. Neben der Southwest Airlines, welche dort als Platzhirsch einen ihrer Hubs betreibt, fliegen zahlreiche andere US-Fluggesellschaften den Airport an. British Airways bedient Austin-Bergstrom derzeit als einzige europäische Airline.

Erhältlich ist die Szenerie im simMarket für 29,74 Euro als Download. Eine FSX-Version soll ebenfalls folgen, wird aber als separates Produkt angeboten.

Frame Rate Friendly Studio - KLBBSicher dürfte dem ein oder anderen Simmer das Frame Rate Friendly Studio (kurz: FRFStudio) ein Begriff sein. Dieses Design-Studio bringt des Öfteren Freeware-Szenerien verschiedener Flughäfen der Welt heraus. Diese bestechen zwar nicht – und so viel Wertung darf in einen Newsartikel sicherlich rein – mit einem Höchstmaß an designerischen Spitzenleistungen, sollten aber sicherlich für durchschnitts FS9-Systeme keine große Belastung darstellen und sind zudem immerhin eine Aufwertung im Vergleich zu den von Microsoft mitgelieferten Standard-Alternativen. Vorteile und Pro’s gibt es also für FRFStudio und somit verweisen wir gerne auf den Download der neusten Veröffentlichung, der Version 2 des Internationalen Flughafen Preston Smith in Lubbock, Texas, den ihr hier auf Avsim erhaltet.

Blue Sky Scenery - Weitere SzenerienBlue Sky Scenery ist ein absoluter Garant für ordentliche Freeware. Dies beweisen sie seit kurzem wieder durch zwei weitere Veröffentlichungen.

Zum Einen geht es für FSX- und FS2004-Piloten in die Mojave-Wüste. Jene ist in Nordamerika gelegen und erstreckt sich über die U.S.-Bundesstaaten Kalifornien, Utah, Nevada und Arizona. Die FS-Umsetzung deckt 3.625 km² mit Fototexturen einer Auflösung von einem Meter pro Pixel ab und kann hier heruntergeladen werden.

Zum Anderen gibt es eine ebenfalls 3.625 km² umfassende Abdeckung des Big Bend Nationalpark, welcher an der Grenze zu Mexiko, im Süden von Texas gelegen ist. Diese Szenerie bringt Fototexturen mit einer Auflösung von ebenfalls einem Meter pro Pixel mit. Blue Sky Scenery hat den östlichen Teil dieses Nationalparks verwirklicht. Selbst die beiden Airports Heath Canyon (1XS7) und Pitcock Rosillos Mountain Ranch (09TS) sind in diese Szenerie mit eingeflossen. So habt ihr bereits zwei Start-Möglichkeiten, um die neue Errungenschaft zu erkunden. Nach Texas geht es allerdings nur für FSX-Piloten.