Schlagwort

The Ultimate 787 Collection

Durchstöbern

Auf Facebook wünscht QualityWings allen Kunden ein frohes neues Jahr und berichtet, woran aktuell gearbeitet wird. In einem zukünftigen Update für die Ultimate 787 Collection (Review lesen) soll diese mit Physically Based Rendering ausgestattet werden. Das neue Feature von Prepar3D v4.4 (Wir berichteten) wird folglich auch nur für die neueste Version von Lockheed Martins Simulator zur Verfügung stehen. Dazu gibt es einen kleinen Hinweis auf das nächste Produkt von QualityWings: Der Rumpf des neuen Flugzeuges soll mehrheitlich aus Aluminium gefertigt sein. Lasst die Spekulationsspiele beginnen!

Wer sich oder seine Liebsten gerne virtuell auf Langstrecke schickt, aber bisher noch nicht zum Dreamliner gegriffen hat, dem helfen wir genau jetzt. Im vergangenen Mai veröffentlichte QualityWings die Boeing 787 für Prepar3D v4 und will dabei mit neuesten Technologien und einer offiziellen Lizenzierung von Boeing punkten. Im flusinews.de Add-On Check beleuchten wir den Flieger genau und stellen fest, ob er sich einen Platz unter dem Weihnachtsbaum verdient hat.

Seit wenigen Minuten ist die QualityWings Ultimate 787™ Collection für Prepar3D v4 (64-bit) im Shop von Flight1 erhältlich. Das Add-On kostet knapp US$ 70 und verspricht über 100 Animationen. Wer die im Oktober 2017 veröffentlichte FSX-Version der Boeing 787 Dreamliner bereits gekauft hat, kann noch bis zum 1. August ein entsprechendes Upgrade-Angebot in Anspruch nehmen und bekommt 50% Rabatt. Die Ultimate 787™ Collection ist offiziell von Boeing lizenziert und beinhaltet die Modellvarianten Boeing 787-8, 787-9 und in Zukunft auch die 787-10.

Pünktlich einen Tag nach Nikolaus ist heute das neue FS MAGAZIN erschienen. In der Ausgabe 1 2018 berichtet Bert Groner unter anderem über ORBX ftx EU Germany South, die Boeing 787 von QualityWings, die Mooney M20R Ovation von AFM und vieles mehr. Auch in Sachen X-Plane gibt’s einiges nachzulesen, so ist unter anderem die Die Velocity V-Twin von Aerobask sowie Dolomiti 3D von Frank Dainese im Test. Alle Informationen zur neuen Ausgabe gibt’s in der offiziellen Pressemitteilung, die wir euch im vollständigen Artikel einkopiert haben.

Heute geht es wirklich Schlag auf Schlag: Kaum veröffentlicht QualityWings die Boeing 787 (Wir berichteten), folgt FSFX Packages auch gleich mit dem passenden Effekte-Paket. 787 Immersion wurde bereits im Jahr 2016 auf der FlightSimCon vorgestellt und steht jetzt im Shop der Entwickler für US$28 zum Kauf bereit. Das Ergebnis aus der Zusammenarbeit von FSFX Packages und QualityWings bietet Kondensationseffekte auf den Tragflächen, volumetrisches Licht, Vortex-Effekte, Rauch beim Anlassen der Triebwerke (nur ab -5°C), Jet-Wash und vieles mehr.

Die heiß erwartete Boeing 787 Dreamliner von QualityWings (Wir berichteten) kann ab sofort im Flight1-Store erworben werden. Wie üblich erfolgt der Kauf über den Flight1-Wrapper, die Kosten belaufen sich auf US$69,95 – nach aktuellen Kurs wären das rund 60 Euro. Kompatibel ist das Add-On aktuell nur zum FSX und FSX:Steam, allerdings soll Prepar3D in Zukunft ebenfalls unterstützt werden. Hier wird dann allerdings ein separater Kauf fällig.

Die QualityWings Ultimate 787™ Collection wurde offiziell von Boeing lizenziert und beinhaltet die Varianten 787-800 und 787-900. Das detaillierte Außenmodell verfügt über Wing-Flex, über 100 Animationen und mehr als 65 Bemalungen. QualityWings verspricht zudem die präzise Simulation des Fly-by-Wire-Systems, ein unglaublich realistisches Sound-Paket und natürlich auch einiges an Systemtiefe. Umfassend simuliert worden sind laut Produktseite das Flight Management System (FMS), der Autopilot, das Heads-up-Display (HUD), der Electronic Flightbag (EFB) sowie die Turbinen von Rolls Royce beziehungsweise General Electric und vieles mehr.

Im vollen Artikel haben wir das neue Einführungsvideo eingebunden.

Dass die Boeing 787 von QualityWings kurz vor dem Release steht, ist zwei Wochen kein Geheimnis mehr (wir berichteten). Dementsprechend verwundert es nicht, dass heute Nacht auf YouTube ein Promo-Video zur QualityWings 787 erschienen ist. Es zeigt das Add-On Flugzeug nicht nur aus allen erdenklichen Blickwinkenln, sondern auch, wie begeistert die Maschine von der Community erwartet wird: Nach wenigen Stunden hat YouTube bereits 10.500 Views gezählt. Einen ganz genauen Termin gibt es zwar nach wie vor nicht, es dürfte aber nicht mehr all zu lange dauern.

Nachtrag vom 20.09.2017: Gestern Abend gab es ein neues Statement zur QualityWings 787. Die Entwickler haben nun bestätigt, dass sie die geplante Deadline nicht erreicht haben und das gewünschte Releasedatum vom 21. September nicht eingehalten werden kann. Noch sei das Add-On in keinem ausreichenden Zustand, um veröffentlicht zu werden, so QualityWings. Bis zum Release der FSX-Version dürften nun noch einige Wochen vergehen.

Original vom 18.09.2017: Ein heisses Thema in den letzten Tagen: die QualityWings 787. Nachdem vor zwei Wochen das Paintkit und kürzlich das Handbuch für den Dreamliner veröffentlicht wurden, gab es am Wochenende nun ernsthafte Release-Spekulationen. Auf der Website von Flight1 ging die Produktseite der 787 online – das Produkt konnte allerdings weder heruntergeladen noch gekauft werden. Eine Falschmeldung bezüglich der Veröffentlichtung des Magazin simFlight sowie der Entwicklergruppe Airline2Sim verwirrten nur noch mehr. Im ganzen Artikel klären wir erneut auf, was eigentlich gerade Sache ist.

Bereits zu Beginn der Woche hat QualityWings ihr Statusupdate für das erste Quartal 2017 veröffentlicht und bringt damit viele neue Informationen rund um das Projekt der Ultimate 787. Diese befindet sich seit vergangenem Dezember in der Beta-Phase, aktuell liegt der Hauptfokus auf dem Finden und Eliminieren von auftretenden Bugs. Ebenfalls wird weiterhin am FMS, dem EFB sowie an der Soundkulisse geschraubt, zudem wurden alle Schriften erneuert. Die geplante Systemtiefe sei etwa „zu 80% mit der realen 787“ übereinstimmend, auf jeden Fall sei die Simulation deutlich komplexer als die bekannte BAe 146 (Review lesen) angesiedelt. Die Arbeit an der Boeing 737 sowie einem Kompatibilitätsupdate für die BAe 146 steht aktuell leider still, da alle Entwickler sich momentan ausschliesslich auf die 787 konzentrieren. Ab diesem Statusupdate wird es rund um die Ultimate 787 keine weiteren Informationen geben, bis ein Releasedatum bekannt ist. Das komplette Quartalsupdate findet ihr auf der Facebook-Seite von QualityWings.

FSFX Packages hat auf der FlightSimCon 2016 mit 787 Immersion das passende Effektpaket zur Ultimate 787 Collection von QualityWings gezeigt – das berichtet V-Aviation.net. Zwar befinden sich beide Add-Ons noch in Entwicklung, aber auf einem Video von Alec Liberman des Boston Virtual ARTCC, welches wir im vollen Artikel eingebunden haben, ist die Maschine im Landeanflug zu sehen, und zwar mit den für FSFX typischen Wing Condensation Effekten. Da das Video von einem Bildschirm abgefilmt und danach außerdem neu hochgeladen wurde, ist die Qualität relativ niedrig. Allerdings lässt die einige Sekunden kurze Sequenz erahnen, wie das Endprodukt wohl aussehen wird. Wann die 787 von QualityWings und damit auch das FSFX Paket erscheinen soll, ist jedoch weiterhin unklar.