Schlagwort

Vereinigtes Königreich

Durchstöbern

Bereits am vergangenen Samstag hat UK2000 den Bournemouth Airport in Südengland für X-Plane 11 veröffentlicht. Die Add-On Szenerie kostet die üblichen 16,99 Pfund und ist direkt beim Entwickler erhältlich. Neben detaillierten Gebäuden und realistischen Bodenmarkierungen bietet das Produkt auch exzellente Bildwiederholungsraten. Außerdem wirbt UK2000 mit Physically Based Rendering (PBR), Bodenverkehr und mit einer beeindruckenden Nachtbeleuchtung.

Auch für Nutzer von X-Plane 11 hat der heutige Sonntag in Sachen Freeware etwas zu bieten. NK Design hat nämlich den Elstree Aerodrome in England herausgebracht. Der Flugplatz steht auf X-Plane.org zum kostenlosen Download bereit. Nach Angaben des Designerstudios hat die Entwicklung fünf Monate in Anspruch genommen. Bereits im Januar veröffentlichte Orbx den Elstree Aerodrome als Payware (Wir berichteten). Jetzt bekommt der australische Publisher also ein wenig Konkurrenz.

Gary Summons kümmert sich unter seinem Label UK2000 Scenery weiter fleissig um Konvertierungen für X-Plane 11. Seit dieser Woche ist nun der Humberside Airport (HUY/EGNJ) verfügbar. Den kleinen Flughafen in der britischen Authority North Lincolnshire gibt es für 16.99 britische Pfund, umgerechnet knapp 20 Euro, direkt bei UK2000 im Shop. Das Add-On unterstützt Physically Based Rendering, kommt mit hochaufgelösten Texturen daher und bietet neben animiertem Vorfeldverkehr noch einiges mehr. Alle Informationen und weitere Bilder gibt es auf der Produktseite.

Am Sonntagvormittag hat Orbx ein umfangreiches Service Pack für TrueEarth Great Britain South herausgebracht. Das Update adressiert zwar auch ein paar kleine Fehler der Fotoszenerie für X-Plane 11, liefert in erster Linie aber zahlreiche neue Funktionen mit. Bestandskunden erhalten das SP1 kostenfrei über ftx Central. TrueEarth Great Britain South war ursprünglich im Oktober 2018 erschienen.

Wie eine Übersicht der Änderungen aus dem Orbx-Forum offenbart, beinhaltet das Service Pack nicht nur PBR-Texturen für die Autogen-Gebäude, sondern auch 344 neue Sehenswürdigkeiten. Darunter sind viele Burgen und Schlösser, ebenso sämtliche Stadien mit mehr als 7.500 Sitzen. Selbst für das leibliche Wohl ist gesorgt, denn jetzt zieren sogar Supermärkte und Fast-Food-Läden die Straßen. Nicht zuletzt hat Orbx auch die Straßentexturen angepasst – diese sollen sich nun besser in das Luftbild einfügen.

Jan Depenbusch, Produktmanager bei Aerosoft, hat in den vergangenen Tagen gleich zwei neue Add-On Szenerien für X-Plane 11 angekündigt. Bei den Projekten handelt es sich um die Flughäfen Manchester und Köln/Bonn. Dabei stellt die Umsetzung Köln/Bonns eine Konvertierung der im Jahr 2018 veröffentlichten Nachbildung für Prepar3D v4 (Review lesen) dar. In X-Plane 11 existiert für Deutschlands sechstgrößten Flughafen bislang lediglich eine gut gemachte Freeware-Szenerie.

Manchester hingegen ist eine komplette Neuentwicklung und basiert auch nicht auf der Add-On Szenerie für X-Plane 10. Welches Designerteam an dem britischen Airport arbeitet, bleibt unbekannt. Klar ist allerdings: Ein Rabattangebot für Vorbesitzer des Flughafens für X-Plane 10 plant Aerosoft nicht.

Das britische Entwicklerteam UK2000 Scenery hat am vergangenen Sonntag den Flughafen Exeter für X-Plane 11 herausgebracht. Seit Mitte Februar ist zudem auch der Flughafen Bournemouth für den FSX, Prepar3D und sogar den FS2004 erhältlich. Beide Add-On Szenerien sind für exakt 16,99 Britische Pfund auf der Website des Herstellers verfügbar.

Dabei ist der Flughafen Bournemouth nicht nur das letzte UK2000-Produkt für den FS2004, sondern auch das vorerst letzte für den FSX und Prepar3D. Denn das Entwicklerteam möchte sich erst einmal neue Techniken aneignen, mit denen es qualitativ hochwertigere Szenerien herstellen kann (Wir berichteten). Für X-Plane 11 hingegen sind zunächst weitere Konvertierungen geplant, wie die Roadmap von UK2000 zeigt.

Ob sich Orbx das Ziel gesetzt hat, alle britischen Flugplätze noch vor dem Brexit für X-Plane 11 zu veröffentlichen? Man weiß es nicht. Am Freitag jedenfalls ist mit dem Old Warden Aerodrome eine weitere Add-On Szenerie auf OrbxDirect erschienen. Das Airfield kostet wie üblich knapp 25 Australische Dollar, Vorbesitzer der Version für den FSX/Prepar3D erhalten 40 Prozent Rabatt.

Old Warden ist insbesondere für die dortige Shuttleworth Collection bekannt. Dabei handelt es sich um ein Flugzeug- und Automobilmuseum mit vielen sorgfältig restaurierten Exemplaren, vorwiegend aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Als nächstes soll bei Orbx übrigens der Flugplatz Popham erscheinen – das hat Aimee Sanjari kürzlich im Forum des Unternehmens angekündigt. Damit wäre die England-Kollektion bis auf Welshpool und Compton Abbas auch fast komplett.

Gestern Abend war es soweit: Mit leichter Verspätung hat Digital Design den Flughafen Liverpool (LPL/EGGP) für Prepar3D v4.4 veröffentlicht. Die Entwicklung war erst kürzlich angekündigt worden (Wir berichteten). Für knapp 25 Euro geht es für euch in die Heimatstadt der Beatles, erhältlich ist Liverpool im simMarket. Vorschaubilder haben wir euch in den ganzen Artikel eingebunden.

Ab sofort ist der erste Airport für TrueEarth Great Britain North verfügbar. Orbx bringt den auf der schottischen Shetland-Inselgruppe im Nordatlantik gelegenen Flughafen Sumburg (LSI/EGPB) für rund 20 Euro auf OrbxDirect in den Handel. Damit erweitert der Publisher sein Portfolio, in den vergangenen Wochen erschienen bereits zahlreiche britische Flugplätze für X-Plane 11. Wer Sumburgh für den FSX und Prepar3D besitzt (Wir berichteten), dem wird 40% Rabatt auf das neue Add-On gewährt.