Die Nachricht kommt ein wenig überraschend, und doch verwundert sie eigentlich nicht wirklich: Wie Cryss Leonhart von Dovetail Games auf Steam bekanntgegeben hat, wird die Entwicklung am Simulator Flight Sim World eingestellt. Für alle Bestandskunden bleibe der Zugriff auf den Simulator und die erworbenen Add-Ons aber auch weiterhin über die Steam-Bibliothek bestehen, heißt es. Wer tatsächlich das Verlangen verspüren sollte, Flight Sim World doch noch einmal ausprobieren zu wollen, der kann den Simulator bis zum 24. Mai käuflich erwerben. Danach ist Schicht im Schacht – das Produkt wird aus dem Sortiment genommen.

Dass Flight Sim World keine Zukunft hat, war schon in den vergangenen Monaten abzusehen. Die letzte Pressemitteilung vom 21. Januar 2018 las sich bereits so, als fehlten den Software-Entwicklern jegliche Ideen. Auch der Vortrag von Steven Hood auf der Flight Sim Show in Cosford 2017 erweckte diesen Eindruck. Damit ist jetzt Gewissheit, was viele bereits vermuteten: Dovetail Games dürfte sich mit der Entwicklung ihres eigenen Flugsimulators haushoch verkalkuliert haben und zieht nun den Schlussstrich. Nur drei Jahre nach der ersten Ankündigung über einen neuen Flugsimulator wird der Hersteller aus dem britischen Kent also endgültig von der Bildfläche in der Flugsimulator-Szene verschwinden.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Bisher 3 Kommentare

  1. ….die Regeneffekt auf der Scheibe waren aber schon klasse 😉 – oder nicht?

    Liebe Grüsse

  2. @Myulu; klar, weiss ick doch.
    Aber in P3D sehen die so lausig aus, dass der Effekt mich immer an Kaulquappen während der Paarungszeit erinnert (hüstel, räusper: ja, ja – biologisch nicht ganz korrekt).

    Aaaaber: der Obermacker von DTG könnte bei Lockheed Martin ja mal anrufen und fragen: “ Hey Martin, ich hätte da ein paar wunderbare Regeneffekte für diese Flusijunkies in ihren trockenen Stuben; denn eure sehen ja wirklich besch….. aus. Hättest du Interesse? Gibts bei uns gerade im Abverkauf und wir brauchen das Geld.“

    So wäre allen gedient und DTG käme dann vielleicht mit FSW doch noch in die schwarzen Zahlen 😉 – naja, wären dann wohl die teuersten Regeneffekte aller Zeiten.

    Aber ein Rüstungskonzern wie Lockheed könnte sich damit gutes Karma schaffen, und uns damit glücklich machen – soviel zu dieser, ich gestehe, etwas kruden Theorie 😀

Meinung dazu? Schreibe hier einen Kommentar...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.