Kategorie

flusinews.de Reviews

Kategorie

Während der Sommer in Deutschland jetzt definitiv zu Ende ist und sich der ein oder andere virtuelle Pilot vielleicht schon auf die “Simulationsjahreszeit” freut, werden die Temperaturen im Mittelmeerraum wohl noch etwas länger im Bereich um die 20 Grad bleiben. Orbx‘ und Matteo Venezianis Werk Olbia Costa Esmeralda ist mittlerweile zwar keine ganz neue Erscheinung am Szeneriehimmel mehr, trotzdem wollen wir uns die Szenerie einmal etwas genauer anschauen. Wir setzen uns also in den Flieger und statten dem virtuellen Sardinien einen Besuch ab. Was uns dabei erwartet, erfahrt ihr unter Weiterlesen.

Die drei Karibik-Inseln Sint Maarten, St. Barts und Saba sind bei Aviatik-Fans äußerst populär. Denn in Sint Maarten starten und landen die Flugzeuge nur wenige Meter vom berühmten Maho Beach entfernt, während die Flugplätze auf den beiden anderen Inseln zu den gefährlichsten weltweit zählen. Kurzum: Ein ordentlicher Adrenalin-Kick ist hier garantiert. Das Entwicklerstudio Airworthy Designs hat jetzt dieses äußerst spannende Fluggebiet für X-Plane 11 umgesetzt. Deshalb setzen wir uns nun in die Twin Otter und betrachten die Inseln einmal aus der Nähe. Warum die Szenerien nur mit Einschränkungen „airworthy“ – im Sinne von flugtüchtig – sind, könnt ihr jetzt im flusinews.de Add-On Check nachlesen.

Dank einer neuen Version will die Windy City wieder in die höchste Spielklasse aufsteigen – zumindest im Flugsimulator. Das FSDreamTeam hat mit Chicago O’Hare v2 das eigene Werk aus dem Jahr 2008 nicht einfach herausgeputzt, sondern von Grund auf neu erschaffen (Wir berichteten). Dieses Projekt war kein kleines, immerhin markiert Chicago nach Atlanta den zweitmeistfrequentiertesten Airport weltweit. Wie sich dieser riesengroße Flughafen in Prepar3D v4 schlägt und ob sich eine Reise an den Lake Michigan lohnt, das gibt’s hier bei uns im flusinews.de Add-On Check.

Im Juli 2019 schloss Pacific Islands Simulation wieder einmal eine Lücke auf der virtuellen Landkarte. Denn das Entwicklerstudio hat vor rund einem Monat den Flughafen Seoul-Incheon für Prepar3D v4 veröffentlicht (Wir berichteten). Damit kehrt das Unternehmen nach zwei Ausflügen in die Vereinigten Staaten, genauer gesagt nach Reno-Tahoe und Salt Lake City, wieder nach Asien zurück. Ob sich ein virtueller Flug nach Südkorea lohnt, zeigen wir Euch im Video-Review.

Noch im vergangenen Dezember veröffentlichte JetStream Designs den Flughafen Paris-Orly für Prepar3D v4. Später brachte Thomas den Airport sogar noch für den mittlerweile recht betagten FSX heraus (Wir berichteten). Nach längerer Sendepause hat Daniel nun wieder einmal den Simulator angeworfen und sich trotz anhaltender Gelbwesten-Proteste nach Frankreich gewagt. Warum sich das neuste Add-On von JetStream Designs durchaus mit anderen Großflughäfen messen kann, zeigen wir Euch im Video-Review.

Sean Moloney, ein mit RealAir Simulations jahrelang sehr erfolgreicher Entwickler, hat im letzten Jahr sein Comeback gegeben. Vertx Simulations heisst das neue Studio und mit der veröffentlichten Diamond DA62 ist nicht nur der Name, sondern auch das Flugzeug brandneu. Erst seit wenigen Jahren fliegt das Flugzeug aus österreichischer Produktion, wir haben uns das Add-On für Prepar3D v4 einmal ganz genau angesehen. Vertx Simulations feiert einen sehr gelungenen Einstand, doch mehr dazu jetzt im flusinews.de Add-On Check!

Im Dezember 2018 veröffentlichte das relativ unbekannte Entwicklerstudio ATSimulations eine Max Holste MH.1521 Broussard (Wir berichteten). Das französische Buschflugzeug für den FSX und Prepar3D stammt noch aus Zeiten des Algerienkrieges und besitzt aufgrund seines Aussehens auch den Spitznamen „French Beaver“. Heutzutage gilt die Broussard nicht nur wegen ihres ungewöhnlichen Doppelseitenleitwerks als Klassiker und ist gerade auf Flugshows ein beliebter Gast. Grund genug für uns, die MH.1521 genauer unter die Lupe zu nehmen. Warum das Modell ein richtiger Geheimtipp für Buschpiloten ist, könnt ihr jetzt in unserem Testbericht nachlesen.

Unsere Szene teilt sich ganz grob gesagt in drei große Segmente von Anwendern ein: Die, die noch rein mit Joystick und Tastatur im Simulator unterwegs sind; die, die zu Hause im eigenen Homecockpit sitzen und diejenigen, die sich dazwischen tummeln. Für die letzte Gruppe gibt es von der Firma JOE simtech neue und interessante Desktoplösungen, mit denen Hobbypiloten den Schritt von der Maussteuerung weg und hin zu mehr Realität begehen können. Das All-in-one-Produkt ist eine multifunktionale Schubreglereinheit und wir haben sie uns genauer angesehen.

Wenn man die Färöer in zwei Worten beschreiben müsste, wären „Schietwetter“ und „Schafsscheiße“ wohl treffende Begriffe. Doch trotz 300 Regentagen im Jahr erfreut sich die Inselgruppe im Nordatlantik steigender Beliebtheit bei Outdoor-Enthusiasten, Vogelkundlern und Fotografen – insbesondere wegen der schroffen und unberührten Natur. Matthias Seewald von Maps2XPlane hat die Färöer nun zusammen mit Albert Ràfols für X-Plane 11 umgesetzt und im Dezember 2018 bei Aerosoft veröffentlicht. Ob sich eine virtuelle Reise auf die Inseln lohnt, könnt ihr jetzt im Testbericht nachlesen.

Über viele Jahre hinweg war die kleine Insel Malta im Mittelmeer ein unbeachteter Fleck im heimischen Simulator. Ende Dezember hat das Entwicklerteam JustSim den Flughafen nun für Prepar3D v4 veröffentlicht (Wir berichteten). Im flusinews.de LIVE Video-Review haben wir getestet, ob sich ein Kauf der Add-On Szenerie lohnt – oder ob man besser auf die Veröffentlichung der Freeware von Simmershome warten sollte.